niceey

seemann - 2015|Bimax - 02.06.2015

Hallo ich wollte hier auf von meinen Erfahrungen mal berichten.

Meine op wäre am 28.5.2015 gewesen, leider haben sie mich aber heim geschickt weil eine andere op dazwischen gekommen ist :(

Wurde dann eben am 2.6.2015 operiert Von einem anderen Chirurg.

Ich war natürlich nervös und wollte auch diese Bekannte LMAA-Tablette, also ging ich zu einer Schwester und hab ihr das gesagt und sie meinte nur ja die bekomm ich unten im Op war dann doch nicht der Fall.. Operiert wurde ich Ca zwischen 8 & 9 Uhr.

Während der op haben sie bei mir 3 venen Zugänge gelegt da bei mir das mit dem Blut geben und beben finden immer n kleines Glücks Spiel ist hatte also eine Nadel in der normalen arm beuge dann am Handgelenk und am fuss rücken.

Aufgewacht bin ich glaub ich so gegen 14 oder 15 Uhr, da ging es mir eigendlich sehr gut keine Beschwerden und ja so gegen 16 uhr bin ich auf mein Zimmer gebracht worden. Dort merkte ich dann auch erst das ich einen harnkatheter bekommen habe. Hab eigendlich eher mit einer magensonde gerechnet aber das war auch okay.

So gegen 17 Uhr ging es mir immer schlechter, musste mich dann recht oft übergeben da ich sehr viel Blut geschluckt hatte. Eine Ärztin meinte dann sie schneidet mir die gummis raus und ich bekomm sie in der früh wieder hinein. Im laufe des abends bekam ich dann noch eine infusion da mir sehr schwindlig und schlecht war.

1. Po.op.Tag

Die Nacht war ganz okay, das ich nicht schlafen konnte war mir ziemlich egal und so gegen 3 Uhr früh musste ich mich nochmals heftig übergeben.

Zum Essen bekam ich nur Suppe die nicht zum Essen war, also ließ ich sie stehen und blieb bei meinem Tee

So gegen 9 kam dann mein Chirurg und schaute mein Kiefer an und meinte es passt so gut zusammen das ich die gummis gar nicht tragen muss, da viel mir ein Stein vom Herzen weil ohne gummis ging das reden auch einfacher.

Sonst der Tag war ziemlich langweilig. Ahja am Abend nach der op wollte ich dann noch unbedingt selber herum gehen das ich diesen katheter raus bekomm da es mit der Zeit ziemlich unangenehm war also meisterte ich diese Aufgabe mit Bravour :D

2.Po.op.Tag

Nacht verlief wie die Nacht zu vor.

Mein Gesicht sah schrecklich aus ich hatte solche tapes herum gepickt das die schwellung nicht zu arg wird. Da ich aber dauernd Blut spucken musste war das voller Blut und sah einfach nur wiederlich aus.

Zwischen durch bekam ich immer wieder besuch Von meinen Eltern, schwiegereltern, Bruder und Freund. Ich freute mich total die zusehen weil ich bis Donnerstag Nacht alleine im Zimmer war und es ziemlich fad war. Wir gingen viel im Kreis das sich mein Kreislauf erholt und ja sonst ist nix aufregendes passiert ausser das mein Chirurg meinte ich darf am Freitag nach Hause :D

3.Po.op.Tag

Eigendlich dürfte ich heim, wollte aber noch eine Nacht da bleiben da ich recht oft schmerzen hatte und es einfach zu heiss draussen wäre. Ja der Tag verging wie die anderen. Ich sah aus wie ein aufgepummter hamstern und ja. Ahja ich bekam meinen Verband und die zwei kleinen nähte aussen weg, ich sah einfach nur schrecklich aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

.Po.op.Tag

Ich hab nur auf die Visite und den Arzt Brief gewartet, so schnell hab ich noch nie meine Sachen gepackt

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.Po.op.Tag

Ich hab nur auf die Visite und den Arzt Brief gewartet, so schnell hab ich noch nie meine Sachen gepackt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.Po.op.Tag

Ich hab nur auf die Visite und den Arzt Brief gewartet, so schnell hab ich noch nie meine Sachen gepackt

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo niceey. Alles Gute zur überstandenen OP. Wie geht's Dir denn jetzt so? ist die schwellung noch doll und funktioniert es langsam mit dem Essen.Ich hab meine OP in exakt einer Woche und meine Nerven liegen blank. Vorallem hab ich Angst mich übergeben zu müssen, wenn ich den Splint und die Gummis im Mund habe. Nicht, dass ich ersticke -.- wie war das eigentlich mit Deiner Nasenatmung nach der OP... ging das? oder bekamst Du ersten Tage kaum Luft? Jedenfalls erstmal weiterhin gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden