Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Niye

Optische Veränderung nach ME

Hallo erstmal, nach einigen Google suchen bin ich endlich auf eine Seite gestoßen die mir, ich hoffe, darin hilft, Menschen anzusprechen die einen verstehen können bzw wissen worüber man spricht oder worin man Sorgen hat, da ich im Privatleben nur auf Unverständnis stoße, ich kann mein Leid niemandem erzählen. So berichte ich euch etwas davon, und vll gibt es den einen oder anderen der etwas dazu sagen kann. Ich hoffe mein Text wird nicht zu lang ...

Ich hatte vor der OP einen offenen Biss, jedoch keinen wahnsinnigen überbiss, lediglich beim Lachen oder sprechen fiel einem auf das mein Unterkiefer im Verhältnis zum ok etwas nach vorne stand. Habe auch einen dominanten Unterkiefer Bau. mein ok wirkte sehr eingefallen.

Da mich der offene Biss aber störte wie auch zB beim Essen etc, ließ ich mich letztendlich im Juni 2013 nach psychischen ups and sowas operieren. Ich hatte eine bimax indem mein ok nach vorne und mein uk nach hinten verlagert wurde.

Die OP hab ich gut überstanden und von kleinen Feinheiten dass nun meine Rechte backe größer wirkte oder meine kinn Spitze durch die Schwenkung spitziger wurde habe ich hinweg gesehen. Es störte mich allein der Gedanke dass man so eine heftige OP über sich ergehen lässt und doch mit neu entstandenen makeln ins Leben zurück geschickt wird. Dennoch behielt ich kühlen Kopf, betrachtete mich objektiv und ja es war nun etwas harmonischer wie zuvor, die kleine Veränderung gefiel mir und ich war im großen und ganzen zufrieden. Ich freundete mich mit dem Gedanken an das es perfekt nie geben wird und versuchte mich in mein neues Aussehen, ich sag mal, zu verlieben so gut es ging. Ich steuerte meinen Kopf und ich glaubte fest daran das es nun besser sein muss! Auf Fotos bzw Videos auf denen ich meine "nach OP" Makel sah, sah ich bewusst hinweg und sie störten mich irgendwann nicht mehr. Weil mir bewusst war das diese zwar störend sind aber nicht so sehr dass es mich berechtigte mir den Kopf darüber zu zerbrechen. Es gibt sovieles in diesem Leben, zB Menschen die taub sind oder Menschen die tödlich krank sind etc., da sah ich mich nicht berechtigt dazu bei diesen kleinen nach OP makeln hängen zu bleiben! Und war froh alles gut überstanden Zuhaben.

Dennoch muss ich sagen das ich das Gefühl hatte das mein Gesicht in einer ständigen änderungsphase war, 2 Monate nach OP sah ich ganz anders aus wie 6 Monate danach, und ein Jahr später sah es wieder anders usw.. Ca 1,5 Jahre nach OP kam ich langsam meinem Ursprungsaussehen näher obwohl der Biss wie nach der OP blieb, was ich echt komisch fand! Da dass psychisch für mich nicht zu vereinbaren war wie es sein kann das ich an mir immer mehr die alte erkannte aber der Biss gleich blieb, ich hatte schlaflose Nächte und Paranoia das alles so wird wie vor der OP, ich konnte nicht mehr schlafen und suchte eine Logopädin auf. Sie beruhigte mich und mir ging's wieder etwas besser. Dennoch wirkte nun mein Kinn dominanter wie vor der OP.

Auch da verschloss ich die Augen weil ich's doch wieder im Gesamtbild als ok empfand. Ich versuchte mich nun auf alles Positive in meinem neuen Gesicht zu fokussieren, ich mochte es zB das mein vorher sehr eingefallen wirkender ok (Phallus Region) nun nach der OP aufgepolstert wirkte, ich mochte frontal meine Nase da sie durch die leichte ok Veränderung schöner wirkte, nicht perfekt aber etwas gerader und der Höcker wurde dezenter. Ich fokussierte mich streng darauf, weil mir bewusst ist das man nach so einer großen OP gerne Einbildungen hat und ständig nach Fehlern sucht, das macht der Kopf und man zerstört sich selbst wenn man diese Stimme innerlich nicht stoppt! So richtete ich mein Auge auf all das was mir gefiel, und ja ich hatte eine innere Zufriedenheit.

Da ich eine gerinnungsstörung habe ließen mein Chirurg und ich die Frage offen ob meine Metalle raus sollten.

Da ich aber die Metalle als störend empfand bzw sie haben mich nur gedanklich sprich psychisch gestört, der Gedanke damit alt zu werden, manchmal hatte ich das Gefühl ich Schwelle bei körperlicher Betätigung genau an diesen Stellen an, dann schmerzte mir beim Kopf über bücken die Rechte unterkinn Seite,

Ich wollte diese Metalle um jeden Preis entfernen lassen.

Bei der Vorbesprechung aber kam mir ein Gedanke, mir fiel auf das dieses rundlich bzw aufgepolstert wirkende OK Bereich ja von den Metallen kommen kann?! Ich sprach mit meinem Chirurgen und erwähnte dass ich das ja gerade als Bonus sehe und ich es nicht verändert haben möchte. Er und seine Helferin beruhigten mich dass vom Volumen nichts verändert wirken wird, das lediglich es leicht abgeflachter aussehen wird. Es seien nur 2 mm und noch nie kam ein Patient zur Praxis mit der Beschwerde es hätte sich nach der ME optisch veränderte. Das sagten sie mir. schließlich Googlete ich und fand tatsächlich keinen Eintrag darüber dass sich jemand über die ME beschwerte.

Natürlich glaubte ich fest daran dass es keine auffallende Veränderung geben wird. Auch hier dachte ich mir das es vll von Vorteil seien kann da es manchmal auf Bildern künstlich wirkte und das vll dieses künstliche aussehen natürlicher wirken wird wenn die Schrauben draußen sind usw. Also behielt ich wieder kühlen Kopf und legte mich noch einmal Unters Messer! Die ME war im Oktober 2014.

Seit diesem Tag hab ich alles verloren, ich habe das Aussehen verloren mit welchem ich mich psychisch auf und absteigend befreundete. Ich habe all das verloren was mir so gefiel auf welchem mein Fokus war bzw sein musste damit ich mich nicht auf die Makel konzentrierte. Zurückgeblieben sind mir meine Makel die nun noch viel auffälliger wirken wie zuvor da der Phallus Bereich tatsächlich nicht mehr aufgepolstert wirkt sondern schon fast wieder eingefallen und dadurch der eh schon dominante Kinn bzw Unterkiefer nochmal dominanter aussieht! Mein Höcker ist wieder an Stelle und mein Seitenprofil bringt mich bald noch um den Verstand!

Ich bin am durchdrehen! All das an was ich mich fest hielt nur um den Verstand nicht zu verlieren wegen dieser blöden OP sind nun auch weg! Mein Selbstbewusstsein ist gesunken, ich retuschiere auf Bildern meinen Unterkiefer kleiner, zumindest wenn ich denn welche Mache, seit der ME mach ich täglich 20-30 Bilder von mir bis heute, ich drehe bald am Rad! Ich Gefalle mir absolut nicht mehr. Ja es waren nur 2 mm aber das macht soviel aus!!!! Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich diese Metalle niemals entfernen lassen. Zudem hat nun auch meine linke gesichtshälfte ganz leicht seine Sensibilität verloren.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter!

Die ersten 3 Monate nach der ME hab ich dass veränderte zwar wahrgenommen habe aber zwangshaft weggesehen da ich es nicht wahrhaben wollte, mein Kopf sagte immer: nein das muss noch abschwellen, das wird wieder wie früher. Auf jedem Bild sah ich plötzlich anders aus, das Mädchen (ich) welches ich mit großer Kraft angefangen hatte zu mögen, akzeptieren und lieben war verschwunden, dieses Gesicht war weg, der aufgepolste Bereich war nicht mehr da, mein komplettes Gesicht wirkt nun anders! Um den Verstand nicht zu verlieren unterdrückte ich diesen Gedanken.

6 Monate nach der ME war ich soweit der Realität nun endlich ins Gesicht zuschauen und erlitt einen innerlichen Absturz. Es hört sich heftig an aber der Gedanke dass jetzt vorbei ist und ich an der letzten Station angekommen bin obwohl ich die Schrauben hätte drinnen lassen können hat mich zerstört! Vorallem hatte ich doch schon meine selbstakzeptanz Phase durchgemacht und es geschafft mich anzunehmen! Und war iwie angekommen. Ich habe niemals mit so einem Horror gerechnet!

Ich bin verzweifelt, jeder Blick in den Spiegel ist nun Herzschmerzend, seit diesem Tag denkt mein Kopf nur noch darüber, wieso warum, weshalb..

Wie hätte ich das aber erahnen können das es sich so ins Negative für mich wendet wenn doch die Ärzte Sagten ich solle nicht halluzinieren, es würde sich großartig nichts verändern!

Ich bin schier am durchdrehen, mein Kopf hört nicht auf zu denken, das was ich so sehr mochte ist nun nicht mehr an Platz und stelle, nochmal Schrauben einsetzen lassen, glaube der Chirurg würde mir den Vogel zeigen.. Meine Lebenslust, meine Laune, alles in allem ist gesunken, meine Hoffnung am Leben, ich mag das neue aussehen einfach nicht, das besondere ist weg und zurückgeblieben ist eine verzweifelte Patientin die nun überhaupt nicht zufrieden mit dem OP Ergebnis ist, meine ganze Laune und Person hat sich so verändert dass meine Freunde mich kaum Wiedererkennen können, ich war nie unselbstbewusst aber auch nie vollkommen selbstbewusst dennoch eher selbstbewusst :/ aber das ist jetzt verloren. Ich bin alleine mit meinen Gedanken, kann niemandem davon erzählen. Meine Schwester hat so Angst um mich das sie mich ständig fertig macht wie ich auf solche Gedanken komme wenn ich davon erzähle oder rollt mit den Augen, Mama kann ich's eh nicht erzählen, Freunde sind eher neutral aber können mein Empfinden nicht nachfühlen, außer zwei, die aber auch nicht wissen oder mir weiterhelfen können was ich da jetzt unternehmen könnte. Es macht mich so dermaßen fertig :,,,(((((((((

Es tut mir leid dass ich euch jetzt so einen langen Text geschrieben habe, aber vll liest es sich jemand durch und kann mir etwas dazu sagen??? Gibt es hier Leute die das auch erlebt haben? Oder eine Veränderung durch die ME passiert ist???

Ja ich sagte paar Monate nach OP bzw noch bis zur ME das ich's wieder machen würde! Nun frage ich mich wieso ich diesen Weg äberhaupt für mich gewählt hab? Wenn ich den jetzigen Zustand mit dem Zustand vor der OP vergleiche, hätte ich einfach gern mein altes aussehen zurück! Lieber so und keine kopf Schmerzen und Depressionen als jetzt operiert zwar vll dennoch angeblich harmonischer aber mit Depressionen und selbstinakzeptanz! Das kann doch nicht wahr sein.. Das wichtigste in diesem Leben ist elg mit sich zufrieden zusein oder sich selbst zu mögen erst dann hat man eine gute Voraussetzung ein, ich sag mal, glückliches Leben zu führen... Wie soll ich mit solchen Gedanken Leben????

Jedes Bild, jeder Blick in den Spiegel, ich erkenne nur noch die verändung ins Negative, ich versuche mich immer wieder zu sammeln, versuche alles nüchtern zu betrachten, erforsche wieder und wieder das neue Gesamtbild aber ich erkenne einfach nur mit großer Verzweiflung was ich mir mit der ME angetan hab .....

Ich würde mich sehr freuen wenn jemand etwas dazu sagen kann..

Gruß, line

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ohhh ich meine bei meinem Text natürlich den philtrum Bereich. Bereich zwischen Oberlippe und Nase, entschuldigt, blöde Korrektur ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

 

ich hatte im dezember 2013 eine unterkiefervorverlagerung und bereue das bis heute warum ich nicht hab...beide kiefer machen zulassen ...und warum ich überhaupt so eine kiefer op durchziehen musste... 

 

seit der Op gehts mir total schlecht.. da ich ein markantes  Kinn bekommen habe.. und mein lachen total grässlich aussieht da das kinn nach vorn wandert.. und der oberkiefer eher nach hinten.. ich wollte nur eine zahnspange... aber der doofe arzt meinte damals der der UK hinten liegt..und sollte vorverlagert werden blabla... heut war ich im KH und wollte angeblich eine genioplastik machen lassen... aber da das Programm schon zum 3. mal versagt hat.. hab ich gesagt.. langsam komm ich mir verschauckelt vor.. das wird mir zu blöd ich lass eine ME machen..

 

so jetzt steht eine ME für nächste Woche an.. mit der Hoffnung das ich an den seiten des Untekiefers schmaler werde.. die Plättchen sahen im bild echt lang aus...  ach und das mit dem Gesicht ändert sich bei mir auch ständig ...mal hab ich ein kasten mal hab ich ein bäckchen.. und und.. alles blöd im Moment... hoffe die Metallentfernung wird die Lösung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok das hört sich aber eher gut an bei dir, da du ja nur Platten und Schrauben im UK hast und die ja doch iwie etwas aufsetzten, vll wird das für dich dadurch besser, ich drück dir die Daumen!

Bei mir war ja das Problem das mein OK vorher etwas eingefallen aussah und mit den Platten ich viel mehr Volumen hatte.. Das gefiel mir, leider sind sie jetzt draußen und ich ärgere mich echt stark darüber.. Das mit dieser Kiefer OP ist echt eine langwierig psychische Sache, das ist so blöd!

Immer dachte ich nach der OP ist endlich alles gut aber nein ist es nicht, psychisch ist das echt eine Riesen große Belastung welches man da auf sich nimmt..

Und ich komm einfach nicht drauf klar das mein Gesicht in einer Dauer wandlungsphase ist, mal so mal so, ich weiß gar nicht mehr wie ich wirklich aussehe..

Was ist eigentlich eine genioplastik ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aaah ok damit ist eine kinnkorrektur gemeint. Unglaublich was man nach so einer OP alles machen lassen will.

Nach der ME ist ja mein Gesicht wieder total anders geworden und da kam ich auch schon auf die Idee vll Meinen Kinn korrigieren zulassen und meine Nase find ich auch unpassend aber ich glaub iwie das man dadurch nochmal alles schlimmer macht, es ist zum kotzen, weiß echt nicht mehr weiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dabei war ich immer jemand der total gegen solchen Schönheitswahn war (weil ich das was die Menge als schön bezeichnet eher charakterlos und 0815 empfand) und eher auf das originale Wert gelegt hatte, jetzt durch die OP ist mein Auge auch nur noch auf sowas gerichtet, sehr traurig aber wahr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Niye... schick mir mal am besten deine vorher und nachher Bilder.. du machst dir unnötig Gedanken...

 

bei dir wurde der Unterkiefer nach hinten verlagert.. da kann ich mir eine negative Umstellung überhaupt nicht vorstellen im gegenteil..

 

ich vermute mal mit einer vorliegenden Unterkiefer sieht man erst recht blöd aus ..  

 

bei mir wurde nur der Unterkiefer vor verlagert..

und im Mittelgesicht hat sich dadurch auch nix viel getan.. da der Oberkiefer unangetastet blieb -.- daher überleg ich eine 2. Kiefer op BIMAX!!! damit ich im Philtrum bereich mehr Volumen bekomme.. und die Frontzähne deutlicher werden.. oh mann hätte ich das ma gewußt.. würde ich eine bimax machen lassen.. aber aus angst traute ich mich nicht.. heute weiß ich ..

 

dass es alles gar nicht so schlimm ist ..nachdem man das hinter sich hat..

 

aber das optische macht einem zu schaffen...

 

ich sehe aus wie ne HEXE!! erst die große Nase und jetzt auch noch das Kinn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0