Mila2015

Probleme nach Bimax (25.6.)

hallo Ihr Lieben ,

nun hab ich die OP tatsächlich hinter mir und bin leider bisher eher unglücklich als zuversichtlich. Das einzig Positive an mir ist, dass trotz der heißen Temperaturen die Schwellung nur sehr gering ausgefallen ist.Jeder Arzt , Schwester etc. war überrascht.Der Rest ist jedoch weniger schön.

Wie zu erwarten hat sich mein Tinnitus argh verschlimmert.Ich bin fast am durchdrehen zumal alle gesagt haben , dass er höchstens besser wird. Zusätzlich tun mir meine Ohren so schrecklich weh.Jedes Mal wenn ich schlucke knackt es auf der linken Seite Höhe Kiefergelenk.Da sind auch die Schmerzen am schlimmsten. Extrem anstrengend ist auch meine Nase.Ich bekomme keine Luft , obwohl ich abschwellende Tropfen nehme.Dann läuft mir ständig Wundsekret aus der Nase und in den Rachen.Vorallem nachts hab ich daher dauernd das Gefühl zu ersticken.

Hiiiiiilfe !!:( hattet ihr ähnliche Probleme und wenn ja wann hören sie auf ??

LG Mila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Mila,

 

zu Tinitus etc. kann ich nicht viel sagen, aber bei mir waren es glaube ich gute 10 - 14 Tage nach der Bimax, bis die Nase endlich aufgehört hat zu laufen. Wie schläfst Du momentan? Nach der Kiefer-OP sollte man wegen der Schwellung sowieso noch einige Zeit mit erhöhtem Oberkörper schlafen, bei diesem Wetter noch zusätzlich und das sollte eigentlich auch gegen das Gefühl des Erstickens helfen.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi, danke für die schnelle Rückantwort.Ja, ich versuche brav die ganze Zeit höher zu schlafen, obwohl das echt ein Krampf ist. Bin jetzt dazu übergegangen im Sessel zu schlafen und selbst da läuft die blöde Suppe aus Wundsekret ect. noch in den Rachen.Hab voll Angst, dass da irgendwas beschädigt wurde und deswegen auch ständig knackt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mila,

 

kann leider zum Tinnitus auch nicht viel sagen; könnte mir aber vorstellen, dass sich die Schwellung da irgendwie verstärkend drauf auswirkt im Moment? Bei mir war nach meiner Bimax irgendwie der Bereich zwischen Nase und Ohren zugeschwollen, weshalb ich - bspw. wenn ich Ohrstöpsel anhatte - richtig massiven Druck im Kiefer hatte, dass ich dachte, mir springt die Nase aus dem Gesicht beim Schlucken... nur ne Überlegung, dass vielleicht einfach irgendwelche Verbindungsstellen zugeschwollen sind, die das Tinnitus-Geräusch verstärken??

 

Zum Thema Schlucken, was ich eigentlich sagen wollte: Bei mir war es so, dass die ersten vier, fünf Tage nach meiner BImax bei jedem Schlucken ich das Gefühl hatte, dass mir der Unterkiefer einmal aushakt und zur Seite wegrutscht; das hat mir richtig Panik gemacht und keiner hat mir dazu richtig was sagen können, außer: das sind die Muskeln, das gibt sich von alleine! Hat sich richtig gruselig angefühlt, ist aber wirklich von alleine weggegangen!! Ich denke, da muss sich einfach noch viel einspielen auf die neue Situation. Hast du deinen KFC mal zu dem Knacken befragt bzw. hatte der eine Erklärung?

Das Knacken selbst heißt ja prinzipiell noch nicht, dass was kaputt ist, bei mir knackt's auch ständig ;) nur wegen der Schmerzen würde ich mal nachhaken, wenn die nicht besser werden...

 

Ohrenschmerzen hatte ich auch zeitweise, waren mir aber als mögliche Nebenwirkung angekündigt worden und sind dann wieder verschwunden. Ich denke, in den ersten Tagen bzw. zwei Wochen sollte es wenigstens ein bisschen besser werden... :)

 

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass es bei dir ganz schnell bergauf geht :)

 

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich bin seit Mittwoch operiert und meineNase ist leider auch gerade mein größtes Problem

Nix hilft, keine Luft bekommen und der Mund trocknet aus!

Furchtbar aber ich denke es gehört dazu und mach dir immer wieder bewusst was für ein Riesen Eingriff diese Op ist!

Dann das Wetter

Aber Chaka wir schaffen das wäre doch gelacht!

In diesem Sinne eine Nacht mit Schlafie ich mir auch Wünsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Iris : hallo Iris, ja ich hatte mir auch schon überlegt, ob das tatsächlich alles einfach noch so zugeschwollen ist, dass es irgendwie auf den Hörnerv drückt.Ich hoffe, dass es wirklich nur daran liegt. Ansonsten ist das echt die Hölle. Das ist ja interessant, dass Du das auch mit den Knacken hattest.Es hört sich echt unheimlich an.Aber es stimmt wohl, dass bestimmt vieles auch muskulär sein kann.Ich merk zum Beispiel heute, wo die Schwellung nachlässt, dass es richtig zieht in den Muskeln.Als ob sie den Kiefer wieder in die alte Position zurückziehen wollen. Das wirkt sich bestimmt negativ auf den Tinnitus aus. Aber es beruhigt ja, dass zumindest auch Dein Arzt gesagt hat, dass man nach der Bimax Probleme mit den Ohren bekommen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kiefersieg : ja, das mit der Nase ist wirklich lästig. ich hab aber zumindest heute ein bisschen das Gefühl, dass es minimal nachlässt. Wie geht es Dir denn jetzt aktuell? ? wir wurden ja ziemlich zeitnah operiert.Ich war allerdings überrascht, dass Du so früh entlassen wurdest. Ich kam erst am 1.7 raus, also 6 Tage Post OP.Hast Du auch manchmal so ein ziemlich zentrales Stechen Höhe Kiegergelenk oder Ohrenschmerzen? knackt es bei Dir auch manchmal? wir beide sind jedenfalls ziemlich mutig uns das bei diesem Wetter anzutun :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

mir geht es echt gut :-)

Ja klar habe ich Schmerzen mal hier und dort. Auch meine Kiefergelenke die Jahrzehnten falsch belastet wurden merken die Veränderung und sagen dem Gehirn da stimmt was nicht !Alle Muskeln müssen sich neu einsortieren , die ganzen kleinen und kleinsten Nerven müssen sich beruhigen, die Schwellung ist auch innerlich - immerhin ist mein Nasenboden abgetrennt worden! Der zeigt mir den Mittelfinger wenn ich jetzt wieder alles verlange :-)

Das mit drei Tagen KH wusste ich und hatte es erst für zu kurz empfunden. Aber ganz ehrlich bei der Hitze war ich so etwas von heilfroh zu Hause zu liegen :-)

Bei mir wird es gerade schön gelb, grün!!! Hast Du die Phase schon hinter dir?

 

Als ich Freitag heim war, lag ich im Bett und habe Meerwassertropfen in die Nase getan - da fing meine Nase an zu knacken das ich es mit der Angst zu tun bekommen habe. Selbst meine Schwester konnte es hören.

Da hab ich wieder gemerkt das mein Körper einfach im absoluten Ausnahme Zustand ist und eine ganze lange Zeit brauchen wird um sich zu erholen.

Also habe Geduld - alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

guten Morgen. verfärbt hat sich bei mir nichts.die schwellung war nur die ersten 2-3 Tage doll zu sehen.Jetzt sieht nur mein Freund und meine Familie, dass ich geschwollenen bin.die Kieferorthopädin meinte es sieht höchstens aus, wie nach ner Weißheitszahnop.Das Knacken nimmt immer mehr zu.Jetzt bei jedem Schlucken und sehr laut.Es fühlt sich an als ob ne Platte im Oberkiefer hin und her rutscht :'(Dazu schrecklicher Druckschmerz im Bereich der Nase.Ich hab heut einen Kontrolltermin im KH.Mal sehen was die sagen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

guten Morgen Kiefersieg! ein kurzer Zwischenbericht von Montag. war im KH.Dort haben sie mir dann die Gummis gezogen, was nicht weiter schlimm war.allerdings haben sie anschließend meinen splint nicht mehr reinbekommen! ! ich soll ihn jetzt lose trage und versuchen selber mit dem Unterkiefer reinzufinden.mir fällt das sehr schwer, weil ich quasi meine muskeln zwingen muss permanent zuzubeißen.vorher wurde er durch die Drähte und Gummis ja festgehalten. ich bin ziemlich irritiert, dass das so schnell geht.die op ist doch nicht mal 2 Wochen her! bezüglich des Knackens konnte mir keiner richtig helfen.Der eine meinte bestimmt muskulär bedingt ich solle mich gedulden und abwarten und der andere meinte vll eingeschlosse Luft oder altes Blut in den Nasennebenhöhlen. so richtig zuständig hat sich keiner für mich gefühlt.die wollten mich nur schnell wieder los werden.heute Nacht hat das knacken seinen Höhepunkt erreicht. ich bin jetzt ziemlich sicher, dass da tatsächlich irgendwas mit den nasennebenhöhlen ist.es tut weh und drückt ganz doll.es knackt nicht nur, ich merke auch wie da was rumrutscht wenn ich schlucke.keine Ahnung. ..vll sollte ich einfach zum HNO! ? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

 

machst du Lymphdraniage?

Ich hatte jetzt schon zwei und es hilft mir so großartig :-)

Ja ich glaube ich würde das auch mal bei einem HNO abklären lassen.

Alleine die psychische Komponente hemmt deine Heilung.

Wenn Du dir ständig Sorgen machst ist das nicht gut !

 

Mir geht es recht gut :-)

Schwellung geht, Färbung bleibt gleich, Nase wird immer freier. Ich kann wieder schlafen und

finde immer andere Möglichkeiten zu essen :-)

 

Alles gut 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurzer Zwischenbericht. ..das knacken ist tatsächlich so gut wie weg! ! ich bin so froh.hatte auch am Donnerstag ein längeres Gespräch mit dem Arzt. er meinte, dass all meine Beschwerden typisch sind für diese OP.die Schmerzen sind verkrampfte Muskulatur. bei manchen sind sie weniger, bei anderen fallen sie doller aus. bei mir sind sie wirklich heftig! ohne Schmerzmittel komm ich gar nicht klar.der arzt meinte daher, dass ich den splint rauslassen soll.nächste woche bekomme ich dann gummis.hab auch schlimme ohrenschmerzen, aber das kommt wohl auch von der Muskulatur. also weiter abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden