julie898

Julie's Geschichte

34 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr lieben!

Ich habe mich entschieden, jetzt auch meine „Geschichte“ hier im Forum festzuhalten.

Ich bin zwar noch nicht so weit, dass meine Geschichte als Zahnspangengeschichte bezeichnet werden kann, aber ich glaube, hier ist trotzdem der richtige Ort, um alles aufzuschreiben.

Wahrscheinlich habt ihr schon in der Vorstellungsrunde und im Forum "Kieferoperationen" etwas über mich gelesen. (bin nämlich am Anfang meiner Behandlung an den falschen KFO geraten)..

Aber jetzt lasse ich mich von einem anderen KFO behandeln, welcher auf dem „neuesten“ Stand der Dinge ist...

Am 21. November war ich das erste Mal bei diesem KFO. Dort wurden Röntgenbilder, Abdrücke, Fotos usw. von mir gemacht.

Am 7. Dezember musste ich dann wieder zu ihm, zur Besprechung.

Folgendes hat sich ergeben: es besteht eine Rücklage meines Oberkiefers und mein Unterkiefer ist zu lang. (wusste ich ja bereits) dazu kommt ein Engstand der Zähne..

Als allererstes müssen jetzt alle vier Weisheitszähne raus. Sie liegen nämlich quer und würden so den KFC bei der OP behindern.

Danach bekomme ich endlich die fixe Spange rein, welche ich für ca. ein Jahr tragen werde, bevor es dann zur OP kommt.

Operiert werde ich ziemlich sicher in Vicenza, also Italien (komme ja auch aus Italien). Ich glaube nicht, dass jemand von euch schon Erfahrungen in Vicenza gemacht hat, oder?? Ihr kommt alle aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz, stimmts?

„Operation“ bedeutet in meinem Fall BIMAX.

Mein KFO hat mir bei der Besprechung Fotos von anderen Patienten gezeigt (Vorher-Nachher-Fotos) und ich muss sagen, ich glaubte, einen anderen Menschen vor mir zu sehen! ..irgendwie habe ich seitdem Angst, dass ich auch ein völlig anderer Mensch werde und mich die Menschen nicht mehr erkennen werden...! Ich habe überhaupt Angst vor den Reaktionen aus meinem Umfeld.

Mein Freund sagt mir andauernd, dass ich diese OP nicht machen „muss“, ihm gefalle ich so, wie ich bin.. Natürlich.., aber mich stört diese „Michael Schumacher-Fehlstellung“ extrem..

Am 18. habe ich einen Termin zur Visite bei einer Kieferchirurgin, welche später meine Weisheitszähne entfernen wird.. (obwohl ich nicht verstehe, warum sie mich noch vorher sehen muss, wenn sie ja meine Röntgenbilder vom KFO erhält!??)

Naja, wird schon so sein müssen...

Liebe Grüße inzwischen!

Julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

So, hier bin ich wieder... ich war am Montag bei der Kieferchirurgin und sie meinte, "blöder" könnten meine Weisheitszähne gar nicht liegen..

Voraussichtlich werden nicht pro Termin jeweils 2 entfernt, sondern jeweils nur einer.. Das heißt, es verzögert sich nochmal alles...! :sad:

Jetzt habe ich aber noch eine andere Frage:

Leidet jemand von euch auch unter Aphten? (Eine Aphthe (sprich: Afte) ist eine entzündete Stelle der Schleimhaut des Zahnfleischs, der Mundhöhle oder der Zunge, es sind so weiße Flecken, die extem brennen, man kann kaum noch was essen und sogar das Sprechen tut weh).

Ich habe diese Aphten öfters und mache mir deshalb extrem Sorgen, wie das wohl sein wird, wenn ich erst mal die Zahnspange im Mund habe... das bedeutet nämlich neue wunde Stellen in der Schleimhaut = neue Aphten!!

Kennt sich jemand von euch mit dem Thema Aphten aus??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo julie,

ich hatte auch mal so ein Teil, ichw eiß wie unangenehm das ist...

Kiregst du das immer wieder??

Falls ja, wäre dann nicht Lingualtechnik eine Lösung?

Mit einer normalen Zahnspange wirst du mit ständig wiederkehrenden Aphten sicherlich Probleme haben...

Tanti saluti ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi mayi!

Danke für deine Antwort!

Ja, habe diese Aphten sehr oft. ..und wenn mal eine da ist, kommt auch schon die nächste..!

Lingualtechnik kommt leider nicht in Frage, weil ich diese "Dinger" an der Zunge genauso bekomme!! :(

..habe deshalb schon Horror vor der Zahnspange!!

lg

julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi julie,

hast du es schon mal mit einer entzüngungshemmenden mundspülung versucht? vllt solltest du deinen kfo/zahnarzt mal darauf ansprechen, vllt kann er dir ja einen tipp geben. ich liebe ja mein aloclair-gel (von Butler's GUM), davon gibt es auch eine mundspülung, vllt wäre das was für dich.

guckst du hier: http://german.jbutler.com/consumer_products.asp?nCategory_ID=39&nGroup_ID=446

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Janet!

Ich hatte zwar schon versch. Gels probiert, die aber nichts genützt haben, aber eine Mundspülung hatte ich noch nie. Also werde ich versuchen, diese irgendwo zu bekommen..! :-)

Ich war schon bei verschiedenen Ärzten wegen dieser Aphten, aber niemand konnte mir sagen, was ich dagegen tun kann. Mir wurden zwar verschiedene gels verschrieben, aber alles umsonst. :cry:

Jetzt glaube ich aber auch, dass diese Aphten mit meiner Fehlstellung zu tun haben. Durch die Fehlstellung beiße ich mir nämlich ständig in die Wangen oder in die Zunge und genau an diesen wunden Stellen entstehen dann die Aphten..

Könnte doch sein, dass ich nach der KFO-Behandlung und BIMAX endlich auch "Aphten-frei" bin, oder?? *hoffe*

lg + vielen Dank für eure Tipps!!

Julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe auch ständig diese lästigen aphten, gott sei dank verschwinden die immer wieder schnell, ich nehme immer Chlorhexamed mundspülung wenn ich entzündungen im mund habe, und habe es auch nach der OP genommen obwohl man da gar nicht richtig spülen soll. Ich weiß nicht ob es das bei euch in italien gibt ich glaube bei uns ist es apothekenpflichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi ela + julie,

ich hatte früher auch oft aphten (besonders gern unter der zunge *autsch*), das hat sich bei mir gebessert, als endlich festgestellt wurde, daß ich an einigen allergien leide. seit ich die allergenen sachen weglasse, gehts viel besser.

chlorhexamed, kamille und pfefferminz vertrag' ich z.b. überhaupt nicht. kamille und pfefferminz sind ja gern auch in zahnpasten, da muß man dann einfach schauen, ob mans verträgt oder nicht, kommt wohl auch auf die dosis an, weil komischerweise vertrage ich die pearls&dent und da ist ja kamille drin.

also ich hoffe mal für euch, daß ihr auch bald eine besserung bemerkt.

lg janet

p.s. julie: wenn du dir die pzn aufschreibst, kannst du die mundspülung in jeder apotheke bestellen lassen. ich besorg mir meine "lieblingssachen" aus der apotheke immer bei der www.deutscheinternetapotheke.de. ich mache mit freundinnen/kolleginnen/family immer gleich eine großbestellung. ach ja und zum thema gel: das gel von aloclair ist sehr gut, hilft bei mir immer super, wenn ich mal wieder aus irgendeinem grund was schmerzhaftes im mund hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle!

Jetzt melde ich mich wieder mal!

Am Freitag (09.02.07) werden endlich meine ersten (wenn möglich 2, sonst nur 1) Weisheitszähne gezogen!!!

Der erste Termin musste abgesagt werden, weil ich -wie könnte es anders sein- 2 von diesen Aphten hatte u. meine Chirurgin meinte, das Risiko einer möglichen Infektion sei daher zu hoch...

Der nächste mögliche Termin war dann eben erst dieser Freitag. :(

Und wisst ihr was?? Ich habe Zahnpasta gewechselt (verwende jetzt nur noch Elmex)und bin seit diesem Tag Aphten-frei!!!! 8)

Jo, das wars vorerst von mir..

melde mich nach meinem Termin wieder!

liebe grüße!

julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wisst ihr was?? Ich habe Zahnpasta gewechselt (verwende jetzt nur noch Elmex)und bin seit diesem Tag Aphten-frei!!!! 8)

/QUOTE]

Supi, gratuliere!!! Krass, was die Zahnpasta ausmachen kann!!!

Alles Gute für das Ziehen der Weisheitszähne,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Hier bin ich wieder. Ich hatte am Freitag meine erste Weisheitszahn-OP (Weisheitszahn links unten). ..und es war SCHRECKLICH!!! ..ich habe von vielen gehört, dass diese OPs überhaupt nicht schlimm sind u. so bin ich am Freitag mit relativ wenig Angst zur Kieferchirurgin, um mir meinen ersten (von 4) Weisheitszähnen ziehen zu lassen.

Ich kann euch sagen, es war alles andere als harmlos..!!!! ..es hat 2 volle Stunden gedauert, bis das letzte Stück dieses dummen Zahnes entfernt war..

Nach ca. 1 1/2 stunden hat bereits die Betäubung nachgelassen und ich hatte höllische Schmerzen, aber auch eine weitere Betäubungsspritze brachte keine Linderung mehr und so musste ich ca. eine halbe Stunde fürchterlicher Schmerzen durchstehen. Während der OP habe ich mir geschworen, die Sache mit den restlichen 3 Weisheitszähnen nicht mehr machen zu lassen und somit die gesamte Behandlung (mit Spange u. später Bimax) vollig abzubrechen..

Aber jetzt, nach einigen Überlegungen, werde ich wohl doch weitermachen. (ich rede mir ein, dass die schmerzen nicht mehr schlimmer werden können, als sie bei dieser OP waren!) Ich bin mir sicher, dass ich bei einer sehr guten Chirurgin war, deshalb zweifle ich auch nicht an ihr, obwohl ich fürchterlich gelitten habe.. Bis heute musste ich nur 2 schmerztabletten nehmen, weil ich fast schmerzfrei war, trotz der nicht so einfachen OP.. das ist doch ein gutes Zeichen, oder?

Am 26. muss ich zum Fäden ziehen und am 2. März soll der zweite Zahn (rechts unten) raus, der übrigens nicht viel besser als der erste liegt..:-(

oh Gott, bin verzweifelt!!

eure julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Julie,

warum wurde Dein WZ denn in Einzelteilen hinausbefördert, war er wurzelbehandelt ? Tut mir leid, dass das bei Dir so schlecht gelaufen ist. Ich hatte damals kaum Probleme mit dem Ziehen der Weissheitszähne, allerdings, waren die auch alle schon komplett draussen und unversehrt.

Dass Du nur wenige Tabletten nehmen musstest, ist in der Tat ein gutes Zeichen. Lass Dich durch das Erlebnis nicht von der weiteren Behandlung abhalten, Du würdest Dich später sehr ärgern.

LG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo pusteblume!

Meine Chirurgin hat zuerst versucht, den ganzen Zahn in einem Stück herauszubekommen, aber ohne Erfolg. Er lag nämlich (wie auch meine weiteren 3 Weisheitszähne) quer im Knochen, direkt am Nerv und am nächsten Backenzahn. Deshalb musste sie zuerst die Krone abtrennen.. ich glaube, auch um besser zu sehen, wohin die Wurzeln verlaufen...

Naja, ich hoffen jedenfalls soooooo sehr, dass ich bei den anderen OP's nicht mehr solche höllische Schmerzen habe...!! :cry:

julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Julie !

Ich kann das sehr gut nachvollziehen, meine Weisheitszahn-Op fand ich auch ganz grausam und ich war froh, daß es damit getan war , ich hab mir danach auch gedacht, wenn ich jetzt noch einen rausoperieren müßte würde ich nicht nochmal hingehen und bei der UK-OP hab ich ja gottseidank ne Vollnarkose !

Ich find es voll tapfer von Dir, das Du die anderen drei auch noch nach und nach operieren lässt.

Hast Du schon mal nachgefragt, ob die 3 nicht auf einmal mit Vollnarkose gemacht werden können ? Dann hast Du es hinter Dir !

Wünsche Dir gute Besserung und das es das nächste mal besser klappt

LG

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub, ich werde meine Chirurgin beim nächsten Termin (am 26.02. - Fäden ziehen) wirklich fragen, ob es nicht möglich wäre, die restlichen 3 Weisheitszähne alle auf einmal und unter Vollnarkose zu ziehen..

Ich hab echt total Angst, noch mal solche Schmerzen durchstehen zu müssen..! :cry:

Wie wäre es mit dem sog. Dämmerschlaf?? ...aber ich glaub, das würde auch nix bringen, wenn ich z.B. die erste Stunde über schlafen würde (wo ich sowieso keine Schmerzen habe) und dann aufwache und trotzdem wieder Schmerzen hab.. oder, was meint ihr?

Sorry, wenn ich nerve.. ich weiß, ihr habt alle schon wesentlich Schlimmeres überstanden, aber diese Schmerzen gehn mir einfach nicht aus dem Kopf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!!

Am Freitag hatte ich meine 2. Weisheitszahn-OP!! Es wurde der rechts unten herausgenommen.. Aber es war wieder die selbe Quälerei wie beim ersten Mal. Die Betäubung ließ bereits nach kurzer Zeit nach u. ich spürte bis zum letzten Stich beim Nähen ALLES!!! ...genauer möchte ich das jetz nicht mehr erklären, weil ich versuche, die Schmerzen zu vergessen.

Nach der OP gings mir eigentlich relativ gut, ich war nur leicht geschwollen.. (ich glaube das lässt mich der Bimax etwas optimistischer entgegensehen..)

Am 22. März habe ich den vorerst letzten Weisheitszahn-OP-Termin, wo dann noch die beiden oben raus sollen.

Kann mir jemand sagen, ob die Weisheitszähne im Oberkiefer allgemein leichter zu entfernen sind als die im Unterkiefer?? Ich würde die Schmerzen nämlich nicht nochmal durchstehen (und das auch noch bei 2 Zähnen!)!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Julie,

ich hab meine Weisheitszähne jetzt schon über 2 Jahre draußen und erinnere mich an einen Zahn auch noch mit Schrecken!! :roll:

Glücklicherweise habe ich insg. nur 3 Weisheitszähne bessen, was mich schonmal ganz positiv gestimmt hatte! Die ersten beiden (oben und unten) gingen ganz fix raus! Ich glaube, es hat insg. mit Betäubung und allem Pipapo nur 20 Min. gedauert, bis ich schon wieder draussen war! Beim nächsten Termin stand dann mein 3. und letzter Weisheitszahn an, der dann aber leider nicht so wollte wie die anderen beiden und mich 2 Std. lang gequält hat - die Wurzeln sind leider abgebrochen!! Das war die Hölle!!!! :evil: :evil:

Bei mir hat`s aber keinen Unterschied gemacht, ob der Zahn im OK oder UK war! Wie die Wurzeln liegen, kann man ja auch schon am Röntgenbild erkennen! Aber wie Du siehst, muß es nicht heißen, dass alle Zähne so schwierig sind, nur weil man bei Zweien Probleme hatte!! Sei froh, bald hast Du es hinter Dir, den nächsten Zahn schaffst Du auch noch!! :P

Achso, wieso hat denn eigentlich die Betäubung bei Dir so schnell nachgelassen? Darf sowas überhaupt passieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pippilotta!

Keine Ahnung, warum bei mir die Betäubung schon so früh nachgelassen hat.. Ich hab dann auch gleich eine weitere Spritze bekommen, die hat aber meiner Meinung nach gar nicht mehr gewirkt..

..und mehr als 3 Ampullen wollte mir meine Chirurgin dann auch nicht geben..

:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Pippilotta!

Keine Ahnung, warum bei mir die Betäubung schon so früh nachgelassen hat.. Ich hab dann auch gleich eine weitere Spritze bekommen, die hat aber meiner Meinung nach gar nicht mehr gewirkt..

..und mehr als 3 Ampullen wollte mir meine Chirurgin dann auch nicht geben..

:confused:

Du Ärmste! Das ist ja heftig! Hoffentlich dröhnen die Dich beim nächsten Mal richtig schön zu, damit Du auch bloß nichts mehr merkst!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Bei meiner 2-Std.-Prozedur hab ich zwar auch mal irgendwann ein bisschen was gemerkt, aber das waren keine richtigen Schmerzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute!

Gute Nachrichten: Meine letzten 2 (die oberen) Weisheitszähne wurden am Donnerstag entfernt!!! ..es war zwar wieder keine einfache OP, aber diesmal hat die Betäubung zum Glück bis zum Schluss gewirkt.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich war, dass nun endlich ALLE raus sind! :-)

Jetzt hab ich aber seit gestern starke Schmerzen, ich hab wieder mal so eine Aphte an der Unterlippe bekommen und kann fast nicht sprechen, geschweige denn etwas essen. Die Schmerzen ziehen sich über meinen gesamten Mundbereich und ich hoffe nur, dass sich diese Aphten nicht auch noch auf meine Wunden ausbreiten..

Naja.. ich werds überstehen.

Am 4. April kommen die Fäden raus und dann, am 13. April bekomm ich meine Zahnspange (zuerst nur im OK, mit "Gaumenbogen"(?)).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Leute!

Gute Nachrichten: Meine letzten 2 (die oberen) Weisheitszähne wurden am Donnerstag entfernt!!! ..es war zwar wieder keine einfache OP, aber diesmal hat die Betäubung zum Glück bis zum Schluss gewirkt.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich war, dass nun endlich ALLE raus sind! :-)

Jetzt hab ich aber seit gestern starke Schmerzen, ich hab wieder mal so eine Aphte an der Unterlippe bekommen und kann fast nicht sprechen, geschweige denn etwas essen. Die Schmerzen ziehen sich über meinen gesamten Mundbereich und ich hoffe nur, dass sich diese Aphten nicht auch noch auf meine Wunden ausbreiten..

Naja.. ich werds überstehen.

Am 4. April kommen die Fäden raus und dann, am 13. April bekomm ich meine Zahnspange (zuerst nur im OK, mit "Gaumenbogen"(?)).

hi julie,

super, dass du jetzt wenigstens die wsz los bist - ist ja schon mal was, gell.

zu den aphten: vertragst du kamille? dann spül doch ein bißchen mit kamillentee oder besorg dir kamistad-salbe, dann schmerzen die aphten wenigstens nicht mehr so sehr.

zum gaumenbogen: das ist so ein "bogen" der am gaumen entlanggeht - irgendwo gibts auch ein bild davon, versuchs mal mit der suchfunktion, ist nicht sooo schlimm. man gewöhnt sich recht schnell dran, hab zur zeit auch einen drin ;-)

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..ich hab wieder mal so eine Aphte an der Unterlippe bekommen und kann fast nicht sprechen, geschweige denn etwas essen. Die Schmerzen ziehen sich über meinen gesamten Mundbereich und ich hoffe nur, dass sich diese Aphten nicht auch noch auf meine Wunden ausbreiten..

So, jetzt ist's passiert.. und das erklärt auch meine Schmerzen im gesamten Mundbereich: hab gestern eine Aphte direkt an der genähten Wunde links oben entdeckt! ...und das ist genau die Wunde, wo der Weisheitszahn so weit nach oben ragte, dass durch die Entfernung des Zahnes eine Öffnung zur Kieferhöle verursacht wurde.

Ich weiß, dass meine KFC die Wunde gut vernäht hat, aber jetzt hab ich trotzdem Angst, dass sich durch die Aphte dort etwas entzünden könnte..:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Jetzt melde ich mich auch wieder mal!!

Jetzt konnte es endlich los gehen!! Habe seit genau einer Woche meine feste Zahnspange im Oberkiefer!! ..auf den Gaumenbogen wurde verzichtet! *freu*

Mein nächster Termin beim KFO ist erst in 7 wochen. Da kommt dann die Zahnspange auch im UK rein.

Eine Frage an euch: ist es normal, dass ich jetzt, nach einer ganzen Woche Tragen der Zahnspange noch immer nicht richtig kauen kann, weil mir die gesamten Zähne so weh tun? Hat das bei euch auch so lange gedauert?

lg

julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Jetzt konnte es endlich los gehen!! Habe seit genau einer Woche meine feste Zahnspange im Oberkiefer!! ..auf den Gaumenbogen wurde verzichtet! *freu*

Na, dann herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Anfang!

Eine Frage an euch: ist es normal, dass ich jetzt, nach einer ganzen Woche Tragen der Zahnspange noch immer nicht richtig kauen kann, weil mir die gesamten Zähne so weh tun? Hat das bei euch auch so lange gedauert?

Ich glaube, beim ersten Mal waren es bei mir vier Tage oder so; genau weiß ich es aber leider nicht mehr. Aber ich glaube schon, daß ich nach 'ner Woche zumindest noch was gemerkt habe. Richtig wehgetan hat's aber nur zwei, drei Tage lang. Wenn sich das also noch länger hält, wäre es also wohl schon angeraten, mal nachzufragen.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist meines erachtens normal, das es beim ersten mal bis zu ner Woche weh tut (länger würd ich sagen ist anormal - da würd ich zum KFO gehn).

Ich konnt die erste Woche nichts hartes Essen, so sehr weh tat das.

Genau in der Woche ist mir dann auch noch ein Weissheitszahn kaputt gegangen :evil:

Nach ner Woche ging auch das vorrüber (ich glaub dann waren die Nerven des Weissen am Ende).

Als es dann ein halbes Jahr später hies die OK WZ sollen raus, flog der als erstes raus und dann die anderen Drei.

Hab mir alle vier ziehen lassen, weil was sollen die UK WZ drinn bleiben, wenn sie sowieso ins leere Beissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden