Leena

Sehr enttäuscht, suche dringend nach Hilfe! Suche Erfahrungen mit Prof. C. Landes?

Hallo!

Zu meiner Vorgeschichte:

Ich habe innerhalb von einem Jahr schon zwei Bimax-Operationen hinter mir.

Leider ist es jetzt so, dass mein kompletter Biss nicht mehr stimmt, weil mein Oberkiefer zu weit nach rechts rotiert wurde ( 3-4mm) und dadurch meine Mittellinie nicht mehr passt.

Auch schwebt meine hintere Zahnreihe auf der linken Seite.

Leider bin ich in die falschen Hände geraten und suche jetzt verzweifelt nach einem guten ( ich bezweifele, ob es den überhaupt noch gibt) MKG-Chirurgen, der meinen jetzigen Zustand wieder einigermaßen retten kann.

Ich habe gehofft, dass man da kieferorthopädisch etwas retten kann, allerdings sagte mir meine KO, dass dies nicht möglich ist und eine Operation dringend notwendig ist und hat mir den Prof. C. Landes empfohlen, bei dem ich am Montag einen Termin habe.

Jetzt möchte ich bis dahin einige Informationen über ihn sammeln und möchte nicht erneut den Fehler machen und blind an die ganze Sache herangehen.

Ist jemand hier, der bereits Erfahrungen mit ihm hatte?

Ob negative oder positive Erfahrung, ich würde gerne alles wissen.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

Beste Grüße,

Leena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das tut mir sehr Leid für dich Volker. Ich weiß genau, wie schlimm sowas ist.

Hattest du auch zwei Bimax-Operationen gehabt?

Leider weiß ich nicht genau, was du mit Höcker meinst. Könntest Du es mir evtl. näher erklären?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leena,

 

das mit zwei schiefgegangenen Bimax ist natürlich ziemlich übel. Ist denn klar, was dabei schiefgegangen ist oder kann Dir Dein aktueller KC das auch nicht erklären?

 

Zu Prof. Landes: Hast Du schon die Suche benutzt und Dich dann durch die Ergebnisse durchgearbeitet? Leider kommen auch Ergebnisse mit Landes..., deshalb braucht es etwas Zeit.

 

Relativ alte Sachen findest Du hier:

Ich hatte vorhin einen Bericht gefunden, wo Prof. Landes eine ziemlich verkorkste Sache mit dem Kiefergelenk wieder hinbekommen hat, aber leider finde ich ihn jetzt nicht. Doch noch gefunden das Pflegepersonal scheint etwas eigenwillig zu sein, siehe hier:

 

Insgesamt habe ich den Eindruck, dass er fachlich sehr kompetent zu sein scheint, die menschliche Seite könnte etwas besser sein, aber auf Fragen gibt er kompetente Antworten. Also Frage, Frage, Frage bei Deinem Termin, bei der Vorgeschichte ist es ja auch verständlich.

 

Ganz liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Leena

Ich hatte erst eine OK OP, nachdem ich meine Ärzte zur 2ten OP zwingen musste, wurde mein UK verlagert.

 

Eigentlich hätte man den Schaden am OK korrigeren müssen,das hat man davon wenn die Ärzte die einem eigentlich helfen sollen, einem im Weg stehen und das größte hindernis sind.

 

Ich hätte auf dem "Betelbrief" von meinem KFO nicht reagieren dürfen und einfach zur KK gehen sollen um eine Fehlbehandlung zu melden.

 

Das sind keine Ärzte sondern kriminelle Folterer denen man die Lizenz entziehen muss. Die sind nur daran interessiert sich günstig aus der affäre zu ziehen und nicht die bestmöglichste lösung für den Patienten zu finden.

 

Es fällt auch auf das einem nur lösungen angeboten werden wo sie nochmals abkassieren können.

 

Das fiel besonders auf als es hies, "Kieferverlagerung geht nur einmal"

 

Man wollte mir sogar mein kinn und Nase kürzen. Obwohl ich immer wieder gesagt habe das ich zufrieden damit bin.

 

Hauptsache abkassieren dabei spielt eine optimale lösung keine große rolle.

 

Ich will garnicht wissen, wieviel Patienten in den letzten Jahrzehnten verarscht wurden.

 

Nur werde ich das nicht auf mir sitzen lassen. Das er durch seine Fehler noch dazu verdeint hat werde ich der AOK melden. Die wissen nix von der 2ten OP und gehen davon aus das meine KFO behandlung einfach lange dauert.

 

Ich wäre eigentlich nach 2 monaten fertig gewesen, wenn der OK richtig verlagert worden wäre.

 

Mal schauen vielleicht verklage ich ihn auch. Ich habe mir viel zu viel gefallen lassen.

 

Ein bsp von vielen: "Bei uns wird der splint während der OP enfernt" .Nach der 2ten OP hies es dann," Der splint bleibt 8 wochen".

 

Kurz nach der ersten OP:

KFC:" Die OP lief 1A"

Ich: " Wo ist der Splint"

KFC: "der hat nicht gepasst"

 

 

ein paar monate Später hat der KFC als wir ein dreier gespräch mit dem KFO hatten, die Aussage geleugnet.

 

Seit über einem jahr muss ich mit den ärzten Pokern und cool bleiben.

 

Diese Unmenschen gehören in den Knast.

 

der nächste termin ist wieder so ein wendepunkt. Entweder ist er an einer richtigen lösung interessiert oder ich such mir einen anderen. angewiesen bin ich auf die nicht mehr.

 

Einen KFO der die fehlstellung kompensiert werde ich bestimmt finden. 

 

Nur werde ich ihn auslachen wenn er wieder meint ich sollte mir einen Zahnarzt suchen der mir etwas auf die zähne klebt.

 

Er konnte mir nichtmal sagen was das wäre. obwohl man deutlich sieht das es an der mittellinienverschiebung liegt.

 

 

Mit den Höckern meine ich die spitzen kannten deiner Backenzähne. Wenn du links einen offenen biss hast und deine mittellinie (3-4mm) nicht stimmt, beist du rechts bestimmt auf den höckern. so ist es bei mir.

 

Berühren sich deine Eckzähne?

 

wie geht es deinen Gelenken?

 

War der Splint nach der OP noch da? 3-4mm zu weit schwenken hört sich schon ziemlich Fahrlässig an. Wie soll der Splint passen?  Oder der Splint wurde falsch gegklebt oder hergestellt.

 

Versuch so weing wie möglich zu beissen, das geht auf die Gelenke.

 


Leider habe ich monate lang versucht meine biss zu finden weil es immer seine zeit braucht bis man merkt was nicht stimmt.

 

Die Ärzte arbeiten ja gegen einen mit Lügereien etc.

 

 

Ohne diese forum und recherche wäre meine Leben jetzt wahrscheinlich zerstört worden, nach UK segmentosteotomie, Kinn reduktion und Nasen OP.

 

Obwohl beide Operationen nicht gut geplant wurden, könnte ich damit leben wenn man eine relativ gute okklusion hinbekommt auch wenn man Schleifen muss.

 

Ich kann dann immernoch sagen das es sich gelohnt hat.

 

20 jahre Progenie sind da schlimmer.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach hab vergessen zu erwähnen das man mir auch angeboten hat die Ohren auch noch zu operieren.

Meine Mutter würde mich heute nicht mehr erkennen wenn ich auf die Ärzte gehört hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach hab vergessen zu erwähnen das man mir auch angeboten hat die Ohren auch noch zu operieren.

Meine Mutter würde mich heute nicht mehr erkennen wenn ich auf die Ärzte gehört hätte.

Welcher KFC?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden