leidensgenossin

Modell-OP bei Doc Kater - was mitbringen?

27 Beiträge in diesem Thema

huhuuu

sorry passt zwar nich hier rein ,aber ich frag am besten die experten... ich hab morgenmeine modell-simultaion bei kater und will nun wissen was ich da alles mitbringen soll, dennich hab in der praxis niemanden erreichen können und nun haben sie geschlossen... also wer kannmir weiterhelfen? es ist dringend... danke im voraus^^*zwinker`*

lg eure leidensgenossin

//rainer-edith: jo, passt echt nicht in den forentreffen-thread, deshalb verschoben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo liebe Leidensgenossin !!!

Hier mal zum nachlesen, was mir an diesem Tag der OP-Simulation widerfahren ist:

Heute war ich um 10 Uhr zu OP-Vorbereitungshandlungen in Bad Homburg. Ich wurde wie immer mit einem freundlichen Lächeln empfangen. Diesmal aber begleitet von den Worten: Hallo Frau S.., könnten wir den OP-Termin auf den 3.11. vorverlegen ?

Waaaas ? noch eher? nur noch 9 Tage ? Ok. Können wir...

Gut. Nach kurzer Wartezeit bat mich eine freundlich lächelnde Mitarbeiterin ins Behandlungszimmer. Wir sind gemeinsam noch mal durchgegangen, was so gemacht werden soll. Sie erklärte mir, dass sie jetzt 4 Abdrücke macht (je zwei von oben und unten). Dass außerdem noch 2 Röntgenbilder gemacht werden (eins im Profil und eine Rundumaufnahme). Sie konnte mir eigentlich auch alle Fragen beantworten, die mir so einfielen. Nach dem ersten Abdruck ging die Tür auf und Dr.Kater kam herein. Wie immer sehr freundlich (vielleicht tun die da irgendwas in den Raumluftbefeuchter oder machen morgens gemeinsames sit-in zum aktivieren des Lächel-chips . Aber das verleiht dieser Praxis einen gangz eigenen Charme. Die sind halt alle furchtbar freundlich und nett)

Nach kurzer Inaugenscheinnahme der Beisserchen und optischer Peilung der Gesichtssymmetrie kam er dann zu folgendem Schluß:

Eine Kinnplastik sei sinnvoll, da mein Gesicht ohnehin nicht gerade verlaufe und die OP diesen Eindruck eher noch verstärken könnte.

Aaahh ja. Och nööööö, jetzt war ich doch schon quasi mt mir im Reinen und jetzt muss ich alles neu entscheiden. Und Außerdem: Die Kasse zahlt das nicht (meine gibt vielleicht was dazu). OK. Die Entscheidung darf bis nächste Woche warten.

Gut. Wir machen die restlichen drei Abdrücke. Also Abdrücke mit Zahnspange sind so eklig. Weil die immer so schwer abgehen. Hängt ja alles in den Brackets fest. Dann kommt Dr. Kater nochmal mit einem Arzt aus München rein. Erklärt kurz im Fachchinesisch was so anliegt und dann frage ich doch noch was:

1. Elektrisch putzen nach der OP: Ist erlaubt, aber die meisten finden das eher unangenehm.Habe mir ja auch schon die TEPE compact besorgt.

2. Munddusche: Ja, ist erlaubt und ok.

3. Die Schrauben im Kiefer: Die sind nur für die OP. Denn der Kiefer muss ja irgendwie gefasst/geführt werden. Man kann auch an den Brackets ansetzen, aber die können schon mal abgehen. Also nimmt man die kleinen Schrauben zu Hilfe. Tut nicht weh. Ehrlich.

Alle anderen Fragen sind schon beantwortet: Krankschreibung zwischen 2 und 4-6 Wochen. je nach Fall

In den 6 Post-operativen Wochen je einmal wöchentlich zur Kontrolle, die aber auch durch den Kfo gemacht werden kann.

Reden geht wohl ziemlich gleich wieder. Nach der OP wird nur bis zum vollständigen wiedererwachen verdrahtet. Dann hat sich das.

Der Splint bleibt nach der OP bis zum lösen der Drahtverbindung. Ob er danach noch getragen werden muss, wird im Einzelfall entschieden.

-

Dann kommt Dr. Rana. Er legt mir ein Gestell an, das in beide Ohren eingesteckt wird. Dann wird es am Nasenrücken und am Kinn/Kiefer angelegt. Wenn alles sitzt werden Gelenke in diesen Positionen arretiert. Dann hat er wohl die Mittellinienverschiebung ausgemessen. Soweit ich das verstanden habe muss der OK 3mm nach links und der UK 5mm nach rechts. Irgendwie so was. Dann wird das Gerät wieder abgenommen.

Schließlich wurden noch Wachsabdrücke für den Splint genommen.

Dann bekam ich einen Haufen Zettel (natürlich mit Erklärung): Einweisung Klinik, Überweisung Anästhesist, Kostenvoranschlag Kinnplastik, Fragebogen Narkose, Merkblatt für die Zeit nach der OP.

Dann noch Röntgen. Und Schließlich noch Bilder machen zum Vergleich vorher-nachher. Und nochmal, ob noch irgendwelche Fragen seien. Nein, keine Fragen mehr. Also schnappe ich meine Sachen und fahre zur Arbeit.

Dort erkläre ich, dass ich schon nächste Woche nicht mehr komme. Aber das ist kein Problem.

So, ich hoffe, ich habe nichts wichtiges vergessen. Und außerdem: ich habe einen Sponsor für die Kinngeschichte gefunden.

Bis denn dann, nach der OP

Also Du siehts: man muss (außer Krankenkärtchen/Krankenschein) gar nichts mitbringen. Im Gegenteil: man bekommt noch nen Haufen Zettel mit.

Gruß hs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hermine,

ich habe evtl. auch vor mich von Hr. Dr. Kater operieren zu lassen.

Mich würde interessieren, ob du auch wie z.T. in anderen Krankenhäusern üblich,

etwas selbst bezahlen musst ? Im Marienhospital in Stuttgart muss man für die OP-Modelle € 800.-- selbst berappen.

Ausserdem würde mich interessen was du so ca. für eine Kinnplastik bezahlen musst. Dann kann ich mich schon mal seelisch darauf vorbereiten.

Ich wünsch dir viel Glück für die OP.

Gruss Lele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lele,

Die OP liegt ja schon längst hinter mir. Selber zahlen musste ich für die Modell OP 180 €. den Rest zahlt die Kasse. Für die minimalinvasive Technik 1100,-€, aber da verhandle ich noch mit der Kasse. Das Kinn war günstig und hat mich 590€ gekostet.

Trotzdem ne Stange Geld.

Aber wie gesagt, ich verhandle noch mit der Kasse.....

Gruß

H.s.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu

also ich bin etwas vrwirrt, seit ich bei der modell-simulation war am mittwoch. also ersten haben sie keine neuen röntgenbilder gemacht, sondern welche verwendet von juli!!! ist das zu lang? ich hab den eindruck, dass sie seit juli einiges bei mir verändert hat die zahnstellung usw...

ein weiterer punkt ist: durch die ganzen modelle splints usw, habe ich evtl anders gebissen als normal, da mein bis nicht sehr standhaft ist: ist das normal? mussichmir sorgen machen?

und noch: als sie en unterscheid zwischen ok und uk gemessen habenmit diesem "lineal" konnten sie es nur schätzen da meine brackets ziemlich im weg waren und dr. davids hat dann nur den mittelwert genommen. ein grund zur sorge?

und ich muss auch mein blut untersuchen lassen.wie lange dauert soetwas in der regel bis die werte aus dem labor zurück sind, denn es darfnicht älter als 10 tage sein und es ist so dass ich diese woche egt nur freitag an schule versäumen darf und dann ist ja samstag-dienstag die praxis geschlossen und ichmuss aber schon am mittwoch schon um 12:00 uhr morgends stationär einchecken und ne stunde vorher nochmal zu kater. was mache ich nun? ich darf erst ab dienstag meinblut untersuchen lassen, anosnten sind die werte zu alt aber ich schreibe 4 klausuren diese woche montag-donnerstag und ich denke freitag wird über die feriertage zu knapp werden, da die labors zulangsam arbeiten...

hilfe^^

lg eure leidensgenossin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leidensgenossin,

warum hast du nicht bei Doc kater die Problematik angesprochen, wegen 10 Tage altem Ergebnis der Blutwerte? Am besten ist ja fast schon, wenn es in Bad Homburg einen Bluttest gibt, der Aufschluß über etwaige Inhaltsstoffe gibt. Gruß M8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du armes kleines Menschlein. Jetzt schließ mal die Augen und atme schön durch !!!!

Das mit den Röntgenbildern kann ich nicht beurteilen. Aber ich denke es dient der Übersicht auch hinsichtlich der Nervenlage. Da ändert sich ja nicht so viel. Und vertraue den Leuten: Die wissen was sie tun.

durch die ganzen modelle splints usw, habe ich evtl anders gebissen als normal, da mein bis nicht sehr standhaft ist: ist das normal? mussichmir sorgen machen?

Nein, musst Du Dir nicht. Mein Biss war auch eigentlich gar nicht vorhanden und sieh Dir an, was daraus geworden ist !!(siehe unten) Wichtig sind korrekt geformte Kieferbögen/Kurven. Für alles andere ist der Doc ja doch da.

Als sie den unterscheid zwischen ok und uk gemessen habenmit diesem "lineal" konnten sie es nur schätzen da meine brackets ziemlich im weg waren und dr. davids hat dann nur den mittelwert genommen. ein grund zur sorge?

Keine Sorge, auch Dr. Rana hat das Schätzeisen benutzt.Und alles wurde gut.

Und zur Blutgeschichte: Mein Hausarzt war im Urlaub. Ich bin Mittwochs früh hin zum Blutabnehmen und konnte Donnerstag um 12Uhr mittags, also eine Stunde vor Check-in beim Dr. Kater die Ergebnisse abholen. Und wenn Du das alles nicht schaffst, dann machen die das eben im Krankenhaus. Das hatte man mir auch angeboten. Versichere Dich einfach, indem Du morgen Früh in der Praxis anrufst.

Halte Dir mal deinen Kopf frei für die anstehenden Klausuren. Und genieße hinterher die unglaubliche Leere im Kopfgulasch. Ich kann Dich ja aber so gut verstehen. Aber versuche, Dich abzulenken. Genieße Weihnachten, Friß Dir die Hucke voll, mit allem, was schmeckt. Und geh' bloß nicht zum Friseur!!

PS: Morgen früß muss ich auch wieder nach Bad Homburg. Kontroletti. Ach und nochwas: schreib langsamer, dann klappts auch mit der Tastatur:lol:

post-82-13013279411_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@matteo:

die bei kater haben mir zwar gesagt, dass es-im falle keiner anderen möglichkeit- uch in bad homburg geht mit der blutabnahme, jedoch sei dies nur ein schnelltest-ka was dies zu bedeuten hat. also ich bin so oder so stark verunsichert...sollte ich vlt ma bei kater anrufen und fragen wie das nun stattfinden soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Philip,

das können auch nur Frauen verstehen. Wahrscheinlich ist die Veränderung im Gesicht schon genug für einen, da braucht man nicht auch noch eine neue Frisur, die einem in Kombination mit dem neuen Gesicht mit dem Blick in den Spiegel die Sprache verschlägt..;-)

Ich werde vor der OP auch nicht zum Friseur gehen....will mich ja noch einigermassen wiedererkennen....:mrgreen:

LG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit dem friseur hat folgendes auf sich: ich hatte hermine in ihrem thread"optische veränderung kratzt an der psyche" oder so ähnlich gefragt, ob es besser wäre vorher zum friseur zugehen und mir diehaare kürzer schneiden zu lassen, damit das mit dem haare waschen und föhnen im kraknehaus nach der op besser und schneller klappt, aber sie meinte es sei nicht nötig, da man somit bsser die fettigen haare in einen zopf machen kann, da man wohl ehh keine kraft zum duschen hat, vorerst^^! verstanden?^^

@hermine: was würde ich ohne dich tun? du hilfst mir echt gut und beruhigst auch einigermaßen mein gewissen, insofern das überhaupt möglich ist. meine mutter macht mir immer son stress. meint so von wegen "ach kind da tut mir ja schon der mund weh, wenn ich daran denke....ach das ist ja alles so schlimm" usw... das nert total...

vlt magst dumich ja im krankenhaus besuchen kommen??? ich werde am 27 da sein um am 28ten operiert^^ magst du?*g*heisst du wirklich hermine? ich bin cassandra^^

lg eure leidensgenossin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok... jetzt verstehe ich das. ich hatte auch gefragt, weil ich mir vor der op die haare abrasieren will, damit die im KH nicht nerven. ;)

der blick in den spiegel wird zwar damit nach der op noch heftiger, aber wenn schon, denn schon...:grin:

und btw: ich hab auch angst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aaaaalso: Das mit dem Haare abschneiden - bloß nicht ! hat folgende Ursache: Ich selbst hatte eigentlich immer langes Haar. Nur irgendwann, als unsere Tochter unerwegs war, dachte ich auch: Ach, für Haarpflege hast du eh keine Zeit mehr, wenn das Kind erst da ist. Und da wär doch eine kurze Frisur praktisch. Also taperte ich zum Friseur und lies die Haare abschneiden. Der Fehler meines Lebens. Zwischenzeitlich habe ich unendlich viele Langwachsversuche hinter mir und schaffe es einfach nicht mehr:-(. Deshalb würde ich niemandem raten, aus vermeintlichen Bequemlichkeitsgründen lange Haare abschneiden zu lassen.

Und in Cassandras momentaner Situation, wo eine äußerliche Veränderung ohnehin ansteht, wäre es vielleicht wirklich denkbar ungünstig, auch noch die Haare zu verändern. Vielleicht erwischt sie blöderweise auch noch eine Frisur, die ihr nicht gefällt. Also, lieber bis hinterher warten und dann neu entscheiden.

Ich schmücke jetzt mal den Weihnachtsbaum.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das mit dem Bluttest dürfte kein großes Problem sein. Hab mal beim Arzt angerufen und die Problematik geschildert, aber der hat nur gemeint das der Bluttest ca. 2 Tage dauern würde. Dürfte also sogar trotz Feiertage klappen.

Bis ich am 29. in Bad Homburg operiert werde wird das auf jeden Fall alles da sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Seanx und Leidensgenossin, da trefft ihr euch ja in Bad Homburg. Plant doch schon mal was für die Silvesternacht..... Vielleich ein "Champagner-sorbet". Kann man prima schlabbern, kühlt die Wunden und das hat doch was, um Mitternacht mit nem Strohhalm voll Eiscreme anzustoßen.

Spaß beiseite. Ich drück Euch die Daumen. Und was den Bluttest angeht: Das Ergebnis des Blutes, das ich Mittwochs abgab, war am Donnerstag da, weil die nämlich per PC/mail versandt werden (die Ergebnisse).

gruß

hs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm ma sehen, vielleicht ein bisschen Sekt intraveniös ^^

Ist es eigentlich normal das beim Bluttest auch ein EKG durchgeführt wird?

Weil bei mir stand das zwar auf dem Zettel aber net besonders markiert, so das die in der Arztpraxis auch net wussten ob sies machen sollen oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Markiert war das bei mir auch nicht. Und da nämlich gar nichts markiert war, sind wi davon ausgegangen, das alles gemacht werden soll. Und so geschah es. So ein kleines EKG dauert ja auch höchstens eine Minute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhuuuu seanx...

bist du egt w oder m? kann man deinem profil nicht entnehmen. zumindest was ich egt wollte....vlt kommen wir ja auf dasselbe zimmer oder so,das wär voll tolli wenn auch jemand aus dem forum und auch noch in meinem alter mit mir leiden würde. was wird denn bei dir gemacht? bei mir auf jeden fall oberkiefervorverlagerung und evtl unterkieferrückverlagerung(steht noch in den sternen)wie heisst du wirklich? also vlt könnte man da wirklichw as zu silvester organisieren,jedoch darf man doch nach der op kein alk trinken oder? ist in einem champagner-sorbet alk drin? ich kennmich da nicht aus, da ich kein alkohol trinke^^. weisst du in welche abteilung du ko0mmst? oder kommen alle dysgnathie-patienten in die gleiche???

lg eure leidensgenossin aka cassandra^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin m und heiß Julian.

Bei mir wird auch ne Bimax gemacht, also OK vor, UK zurück und vielleicht noch en Stück Kinnspitze weg ^^.

Also von der Abteilung her denk ich schon das wir auf der selben sind, nur obs das gleich Zimmer ist bezweifle ich ein wenig, in den meisten Krankenhäusern in denen ich bis jetzt war gabs fast immer getrennte Zimmer.

Ma sehen was an Sylvester so läuft ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu ihr lieben...

also ich wollt euch mal fragen ob ihr noch gute tipps habt für krankenhaus??? ich weiss nicht genau was ich alles wirklich brauchen werde. also hermine hat mir da ja schon ein paar tipss gegeben aber hmmz... och wollte mir noch ein paar jogginghosen kaufen da ich mir denke dass ich den ganzen tag ehh im bet liegen werde...wie seht ihr das? wie habt ihr euren tag verbracht? überwiegend im bett auf dem zimmer oder seid ihr viel rumgelaufen sodass ihr schon richtige hosen brauchtet und keine bequemen sachen? wie war das bei euch? und wie siehts aus mit schalfanzügen wie viele brauch ich ungefähr? reichen 2-3?...habt ihr noch andere hilfreiche tipps???

und noch etwas: musstet ihr euch auch immmmmmmmer immmmmer wieder rechtfertigen was die op anbelangt oder damit die leute euch endlich mal verstehen??? das nervt mich voll dass ich immer wieder aufs neue erklären muss um was es geht um dann festzustellen dass die leute es ehh nicht verstanden haben? die meisten denken zum einen es wär ne schönheits-op und andere wiederrum schwächen das ganze ab und meinen ach is ja doch n bissi schlimmer als weisheitszähne ziehen... oder ach das is aber doch ne routine-op bla bla bla... mich belastet die op sehr und wenn dann so tolle sprüche kommen dann bin ich imemr total genervt.wie geht ihr damit um?

lg eure leidensgenossin-cassandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schön zu hören, dass noch jemand vor Sylvester in dieser Klinik ist, ich dachte schon ich wäre da ganz alleine. Wer ist auch schon so blöd sich zwischen Weihnachten und Sylvester operieren zu lassen... dafür muss ich mich zur Zeit am häufigsten rechtfertigen. Ich aber auch schon so oft lang und breit erklären was gemacht werden muss und was mir das für meine Gesundheit bringt und dass ich das auf gar keinen Fall wegen der Schönheit mache, finde mich nämlich nicht hässlich. Das ganze erklären hat mir aber auch geholfen es für mich selbst zu rechtfertigen. Es hat nämlich ewig gedauert bis ich mich für die OP entschieden habe. Dr. Kater wollte mir zwar auch noch mein Kinn zurechtbasteln, zumindest hat er es mal so kurz angedeutet, dass man das ja auch machen könnte. Nach meiner Frage nach der medizinischen Notwendigkeit, war die Geschichte dann doch recht schnell vom Tisch.

Ich werde am 27.12. in Bad Homburg operiert, bin also schon am 26. da.

Bei mir wird "nur" der Oberkiefer etwas gekippt, weil ich einen offenen Biss habe, sagte man mir.

Die Klamottenfrage habe ich mir auch schon gestellt. Bei der Modell-OP habe ich dann mal nachgefragt, wie das denn so ist mit rumlaufen und ob ich die Klinik verlassen kann (...naiv, ich weiß). Der Arzt hat geschmunzelt und meinte es wäre toll wenn ich rumlaufen würde, wegen dem Kreislauf. Also schließe ich daraus mal, dass nicht viel ist mit rumlaufen. Ich nehme aber trotzdem Jeans und Pulli (aber mit sehr weitem Ausschnitt, damit die Rübe durchpasst ;-) ) mit, für alle Fälle. Ich plane für jede Nacht und für jeden Tag eine schlabber-rumhäng-Hose und ein Oberteil ein. Hab mir auch extra Schlafanzüge gekauft. Eigentlich hasse ich die Teile, aber egal, das Opfer muss man dann wohl bringen.:roll: Nehmt ihr euch noch was zu essen mit? Ich hatte so an Baby-Brei und Instantsuppe zum aufgießen gedacht. Wasserkocher bringe ich auf jeden Fall mit. Wisst ihr wie das mit der Zimmeraufteilung ist? Einzel- oder Doppelzimmer? Hm, tja und Sylvester....ma schaun ob ich dann noch da bin, ansonsten ersetze ich die tägliche Mundspülung durch was leckeres hochprozentiges...

Gut, Leidensgenossin und Julian und all die anderen, man sieht sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu

jah also ich werde mir dann wohl dochnoch schlafanzüge kaufen... vielleicht kommen wir ja auf dasselbe zimmer ^^ also soweit ich gehört habe kommt man solange man nicht privat versichert is auf ein 2-4bett-zimmer. aber das habe ich nur aus den erfahrungsberichten geschlossen...naja vlt können wir auf icq weiterquatschen.

lg deine leidensgenossin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh, dann werde ich wohl einsame fünf Tage verleben, wies aussieht...:-( blöd. Mein Freund kommt mit und hat sich für die Tage auch ein Zimmer genommen, aber immer wird er dann wohl auch nicht da sein...

Na mal schaun, wie das dann so wird, ich versuch mir jetzt keinen Kopf zu machen, sondern mehr an die Vorbereitungen zu denken, sonst dreh ich noch komplett am rad.

Also denn, nich die Ohren hängen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu

ohje ohje ohjeeeee....muss bald ins krankenhaus-morgen wird gepackt und am mittwoch ist die sttionäre aufnahme und am donnerstag schon die op*bibbbbbberrrrrrr*ich verdränge zwar noch den gedanken daran soweit es geht, aber es gehhht nicht. wenn was schief geht oder ich danach gar nicht mehr mit mir klar komme oder so*angst* ich weiss nicht was ich ttun soll*wahhh* hilfe-wie war es so bei euch unmittelbar vor der op??? ich hab angst...

lg eure leidensgenossin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi leidensgenossin,

du arme, hast ja wirklich totale angst. ich hatte nur ne gne und war davor nicht sonderlich schlimm aufgeregt - also nicht mit dir vergleichbar. ich wünsch dir aber, daß du alles supergut überstehst und du superzufrieden mit dem ergebnis bist.

also tief durchatmen und sag dir am besten immer, daß es bestimmt nicht sooooo schlimm wird, wie du dir das jetzt vorstellst.

ich drück dir ganz fest die daumen.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden