Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Elite

Weisheitszähne entfernt: Ein Grund für Kieferbeschwerden?

Hallo,

 

keine Ahnung, ob das bereits im Forum diskutiert wurde, aber ich stelle mir in letzter Zeit die Frage, ob die Entfernung aller Weisheitszähne als Ursache für manche Kieferschmerzen/Fehlstellungen ausgemacht werden kann? Oder ist das totaler Blödsinn? Auch unabhängig von meiner Person, würden mich Meinungen/Erfahrungen interessieren.

 

Als ich damals mit 14/15 Jahren eine feste Zahnspange bekommen hatte, waren meine Weisheitszähne noch alle vorhanden. Nach knapp dreijähriger KFO-Behandlung, bekam ich meine Spange mit 17 ab, woraufhin mir auch angeraten wurde meine Weisheitszähne entfernen zu lassen. Angeblich könnten sie die anderen Zähne stören (evtl. Platzmangel?), was zu erneuten Zahnfestellungen führen könnte. Mit 19 jahren begannen dann die ersten Kieferbeschwerden. Könnte es einen Zusammenhang geben oder ist das total aus der Luft gegriffen?

 

Ich kann aus heutiger Sicht nur sagen, dass ich mich damals dagegen entschieden hätte. Ich habe damals kaum Nachfragen gestellt und es einfach hingenommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich wüsste gerade keine naheliegende Erklärung dafür, wie die Entfernung von Weisheitszähnen zwei Jahre später zu Beschwerden führen soll. Eine Zyste in Folge eines winzigen, noch verbliebenen Wurzelrestes wäre denkbar, könnte aber auf einem Röntgenbild erkannt werden, und es wäre schon ein Zufall, wenn sie beidseitig aufträte. Einen Zusammenhang mit der Entstehung einer Kieferfehlstellung würde ich eher ausschließen.

 

Ansonsten hatte ich mal etwas zur 8er-Entfernung geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir persönlich bin ich mir nicht sicher. Habe erst mit Anfang 20 alle entfernen lassen. Im Nachhinein meine ich, dass ab da ein Knacken beim Zähneputzen auftrat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0