Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Wissi

Keine OP mehr nötig, und nun?

Hallo zusammen,

 

trage meine feste Spange nun seit 10 Monaten. Anfangs wurde diagnostiziert ein frontal offener Biss, Frontzahnengstand und Retrognathie des Unterkiefers.

 

Soweit ich noch weis, lag der Unterkiefer auf der einen Seite 2 mm nach hinten, auf der anderen 4mm.

 

Geplant war die Bögen auszuformen und dan eine Unterkiefervorverlagerung.

Nun ist diese nach 10 Monaten nicht mehr nötig. Mich stören allerdings die Lücken noch im frontzahnbereich, also sprich der offene Biss. Mein KFO sagte das sich das gut mit Gummis schliessen lässt.

 

Wie funktioeniert das? Werden die Zähne quasi verlängert? Oder wie muss ich mir das vorstellen? Auch stimmt die Mittelinie noch nicht. Er sagte, machbar ist es, leider nicht mehr? Wie solldas gehen dann müssten ja alle Zähne zwei mm nach rechts wandern. ?!

 

Und die letzte Frage, mein KFO sagte, sobald die KK bescheid bekommt das keine Op mehr notwenig ist, wird sie ab diesem Zeitpunkt nichts mehr bezahlen.

Er sagte dann ist ja aber schon fast alles geschafft. Den Rest werde ich dann wohl selbst zahlen müssen, Was kostet denn mich dann ca die lose Zahnspange? bzw. muss ich die Kontrolltermine dann Privat bezahlen etc. ?

 

Wer toll wenn jemand Erfahrung hat und sie mit mir teilt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo nochmals zusammen? Woran liegt es das ich angezeigt bekomme das mein Beitrag noch nie aufgerufen wurde? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen!?

 

Ah bekomme gerade angezeigt das es wohl doch ca 100 mal aufgerufen wurde. Gut dann ist das wohl nicht das richtige Forum hier für mich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde mir erst mal eine Zweit und Drittmeinung holen, bevor ich die OP absage. Es könnte sein, dass man damit ein viel besseres Ergebnis bekommt, und der KFO dir fälschlicherweise den Biss kompensiert hat, was er gar nicht tun soll. Daher würde ich das nicht so einfach absagen, denn wenn du sie jetzt offiziell nicht mehr brauchst, dann kommst du auch nie wieder in KIG Werte wo sie bezahlt würde die OP Behandlung, auch nicht wenn du in 1 oder 2 Jahren feststellst, dass das Ergebnis ohne OP instabil, unästhetisch oder sonst wie nicht befriedigend ist. In der Regel wird aus einem OP-Fall kein Non-OP-Fall, sondern die Fehlstellung verschärft sich im Laufe der Dekompensationsvorbereitungen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0