Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
S.Bracket

Kiefer Op Dr. Umstadt in Weinheim

Hallo zusammen. 

 

Meine Kiefer Op war am 15.06.2015 bei Herrn Dr. dr. med. Umstadt von CMF Care in Weinheim.

 

die KRankenaksse hatte mir die Kieferorthopädie genehmigt.

 

Das Problem ist jetzt die Kiefer Op und dessen Kosten.

 

Die KRankenkasse will nicht zahlen da es eine Privatrechnung ist.

 

Hat jemand das gleiche Problem und Erfahrungen?

 

Lg

 

S. Bracket

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich bin verwirrt, bei Dir hat man operiert, ohne dass die Kostenübernahme durch die Kasse geklärt war?

 

So weit ich weiß stellt man, wenn man in einer Privatklinik operiert werden möchte, vorher einen speziellen Antrag dafür an die Krankenkasse. Darüber ist hier öfters im Zusammenhang mit einer Privatklinik in Heidelberg zu lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo S.Bracket,

 

es sind unterschiedliche Varianten denkbar.

 

Normalerweise rechnet der KC bei Kassenpatienten direkt mit der Krankenkasse ab.

 

Wenn es eine Rechnung bis im Bereich max. ca. 2000 Euro, aber eher um die 1000 Euro ist, kann es gut sein, dass es sich um die sog. Modell-OP handelt. Diese wird normalerweise nicht von der Krankenkasse übernommen, aber manche hier im Forum haben auch schon Glück gehabt, dass diese ganz oder teilweise von der KK übernommen wird.

 

Hast Du eine KH-Zusatzversicherung? Ich habe den Eindruck, da wird dann teilweise auch direkt mit dem Patienten abgerecht, der es dann bei der Zusatzversicherung (nicht der KK) einreichen muss, aber auf dem Gebiet kenne ich mich nicht aus, da ich keine Zusatzversicherung bekommen würde.

 

Hast Du die Rechnung bekommen oder ging die Rechnung direkt an die KK? Kann es sein, dass es einfach einen Fehler in der Buchhaltung bei Deinem KC gab und sie haben Dir eine Privatrechnung geschickt statt der ganz normalen Rechnung an die KK? Schließlich arbeiten in Buchhaltungen auch nur Menschen.

 

Hast Du bei Deinem KC irgendetwas unterschrieben, dass Du privat behandelt werden willst und falls ja, war Dir klar, was Du da unterschreibst? Ich war vor einiger Zeit bei einem Zahnarzt, der nur privat behandelt, weil es bei mir Probleme im Frontzahnbereich mit den Zähnen gibt und es auf Implantate herauslaufen wird und sowohl mein Zahnarzt (der auch Implantate macht) als auch mein KFO meinten, wenn jemand da eine vernünftige Lösung finden kann, dann dieser Arzt, aber da habe ich gefühlt mehrfach unterschrieben dass mir bewußt ist, dass dieser Arzt keine Kassenzulassung hast und nur privat abrechnet. Ich habe keine Ahnung, wie es in diesem Fall aussieht, wenn er eine Kassenzulassung hat, warum sollte er dann privat abrechnen, wenn er keine hat, hätte er eigentlich vorher sicherstellen sollen, dass Dir das bewußt ist.

 

Ich hoffe, für Dich findet sich eine Lösung bzw. es stellt sich heraus, dass die Praxis die falsche Rechnung ausgestellt hat.

 

Viele Grüße!

 

Irene

 

PS: Bimax Opfer ist anscheinend auch dort operiert worden, vielleicht kann er Dir auch noch weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch in Weinheim operiert worden. Kann Dir zwei Sachen sagen:

 

1. Dr. U. hat nur eine Kassenzahnärztliche Zulassung. (Nicht jeder KFC hat eine kassen- und eine kassenzahnärztliche Zulassung) und kann daher kassenärztlich gar nicht abrechnen.

 

2. Dr. U. lässt sich so ziemlich alles privat zahlen, da ihm das Honorar der Kasse zu wenig ist.

 

Ich habe damals Kosten für Modell OP und OP privat zahlen müssen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Krass. Hab mich letzte Woche beim Kater vorgestellt, hat mir eig alles sehr gut gefallen. Mein KFO hat mir den Umstadt in Weinheim empfohlen, ist aber 80KM entfernt von mir. Dr Kater ist nur 10min von mir entfernt(bin ausm Taunus). Da ich jetzt lese, er rechnet die Model-OP privat ab, brauch ich da garnicht zur Erstberatung erscheinen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen, danke für die antworten.

 

es ist so, dass es hier um knapp 7000€ geht. Die kasse lehnt die Übernahme ab, da ich Wahlleistungen gewählt haben soll.

 

das ist aber quatsch.

 

:-(

 

weiss auch nciht wie ich einen widerspruch formulieren soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat mit Wahlleistung nichts zu tun. Normal rechnen die KFC's die OP mit der Kasse direkt ab, wenn sie eine Zulassung haben. Da Dr. U. die nicht hat, kann er nicht abrechnen mit der Kasse. Das heißt, dass ist eine Rechnung nach GOÄ/GOZ, also privat. Das muss man vorher mit der Kasse klären, ob die dann den Aneil zahlen, die sie hätten auch zahlen müssen, wenn der Arzt eine Kassenzulassung hätte und mit Kasse abrechnet. Du hast doch vorher einen Kostenvoranschlag bekommen. Da stand das doch mit der Privatrechnung etc. drauf, oder?

Und Exoskilett: Auch bei Dr. K. wirst Du eine Rechnung für Modell-OP bekommen. Allerdings sind das so 2000 Euro meines Wissens. Frag mal hier die anderen Patienten von Dr. K.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0