Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
baleine

Antrag - Bewilligung

hallo, ich bin grad echt völlig baff. Meine Krankenkasse hat den Antrag, den meine KFO gestellt hat, tatsächlich bewilligt.

Mir wurde anfangs gesagt (ua von zwei KFO) dass die kieferorthopädische Behandlung ziemlich wahrscheinlich nicht bewilligt werden könne, da meine Zähne zu gut aufeinander beißen, eine OP aber dennoch wichtig sei aufgrund meiner Probleme mit meinem Kiefer (zB Verspannungen, Tinnitus, Kieferknacken, Zähneknirschen usw) und meiner Rücklage des OK (Zwangsbiss im UK und untere Zähne wurden bei nem anderem KFO damals zurückgelagert, daher hab ich keinen von außen erkennbaren Unterbiss). weil die OP und auch die Spange so teuer sind und ich mir das nicht leisten kann, wollte ich trotzdem versuchen, einen Antrag zu stellen. Und es hat geklappt!! Daher würde ich an eurer Stelle nicht den Mut verlieren, wenns erstmal heißt der Antrag geht wahrscheinlich nicht durch. Holt euch verschiedene Meinungen ein, lasst euch von verschiedenen KFOs und Kieferchirurgen schriftlich bestätigen, dass eine OP notwendig ist und sucht euch nen guten KFO, der all das zusammen mit Kieferaufnahmen und allen anderen notwendigen Unterlagen bei der Krankenkasse einreicht. Ich wünsch allen die einen Antrag einreichen möchten viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo baleine,

 

deine Situation deckt sich zu 100% mit meiner. Bei mir meinte der KFO auch, dass die KK die Behandlung eher nicht genehmigen würde, sie aber samt OP bei mir dringend notwendig wäre, da ich schon gewisse Schäden an Zähnen und Kiefergelenken habe (u.a. Diskusverlagerungen, beginnende Arthrose, Zahnfleischrückgang durch Überlastung, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Kieferschmerzen etc.). Auch ich habe einen Zwangsbiss mit Zwangsrücklage des UK, auch bei mir wurden bei der ersten KFO-Behandlung die Schneidezähne im UK einfach nach hinten gekippt und zudem wurden mir 4 Zähne gezogen aus angeblichem Platzmangel, was ein großer Fehler war. Mein UK gehört eigentlich auch weiter vor, das merke ich auch, wenn ich versuche zu entspannen, aber er kann es nicht, weil sonst die Schneidezähne des UK von hinten an denen des OK hängen bleiben. Somit sieht man auch bei mir den Fehlbiss von außen nicht unbedingt. Ich habe zusätzlich noch einen einseitigen Kreuzbiss und auf dieser Seite einen seitlich offenen Biss. Aber alles auch nicht so offensichtlich. Und trotz aller Bedenken durch meinen KFO hat die KK die Behandlung auch bei mir bewilligt. Ich wollte es auch versuchen, denn selbst die vollen Kosten zu tragen, könnte ich mir nicht leisten (ist so ja schon teuer genug). Und es hat funktioniert ;-). Bei mir geht es jetzt Ende September mit der Spange los und dann dauert es wohl mind. ein Jahr bis zur OP.

 

Ich wünsche dir auch viel Erfolg bei deiner Behandlung. Unsere Situation ist echt sehr ähnlich ;-).

 

Grüßle,

 

Cavallina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass es bei dir auch sofort geklappt hat :) ja ich glaub auch, dass es neben nem ausführlichen Antrag halt unter anderem wichtig ist zu welchem Gutachter das Ganze kommt, das ist dann leider Glücksache. das sind ja auch (ich weiß nicht ob ausnahmslos oder nur zum Teil) KFOs. Und im Notfall hilft manchmal ja auch ein Widerspruch oder der Wechsel der Krankenkasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey cavallina, das hört sich tatsächlich sehr ähnlich an wie bei mir! toll dass es auch bei dir geklappt hat, deinen Beitrag hatte ich noch gar nicht gelesen;) ich hab jetzt auch einen Termin für September, aber nur für die Vorbesprechung, am 1.10 kommt dann die Spange. Weißt du denn schon welche Spange und farbe du willst, Keramik oder Metall oder was anderes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo baleine,

ich bin auch echt froh drüber, dass meine KK das genehmigt hat. Auch wenn es bei mir etwas seltsam lief, weil die Gutachterin sich nochmal mit Fragen an meine KFO-Praxis bzw. an mich gewandt hatte und das hatte mein KFO bislang noch nie, dass die nochmal nachfragen (vor allem haben die Dinge, die nachgefragt wurden, eigentlich keinerlei Relevanz für die Behandlung).

Ich bekomme eine normale feste Zahnspange außen an den Zähnen und zwar nur Brackets, keine Bänder (eine innenliegende Zahnspange ist bei mir aus Platzgründen und wegen meiner eingeschränkten Mundöffnung nicht möglich und möchte ich eigentlich auch nicht). Ich will halt durchsichtige Brackets haben, damit die nicht gleich auf 3 km Entfernung sichtbar sind und so werden es jetzt wohl Keramikbrackets werden. Damals bei meiner ersten KFO-Behandlung hatte ich ziemlich globige Metallbrackets, die man schon von weitem gesehen hat und wo der Bogen mit Drähten fixiert wurde, die mich ständig innen in die Lippen und Wangen gepiekst haben. Das soll da jetzt auch alles flacher sein. Wie wird es bei dir dann sein?

Grüßle,

Cavallina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich weiß noch nicht genau was für eine zahnspange ich gerne möchte. bestenfalls auch das unauffälligste, metallfarbene will ich auf keinen Fall.

Innen im oberkiefer geht's bei mir auch nicht wegen Platzmangel, also denke ich mal auch Keramik oder so. aber ich hoffe dass die Zahnärztin vorher alle Optionen an nem Modell oder auf Bildern zeigen kann und mir Vor- und Nachteile sagt. Dann weiß ich hoffentlich was ich will :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,
ich muss auch nach Jahren ein weiteres Mal behandelt werden. Dr Kater meinte mein Unterkiefer müsse rotiert und ein wenig nach vorne Verlagert werden. 
Das Gelenk wäre durch die Fehlpositionierung bereits sehr weit abgenutzt, zudem leide ich unter starken Migräneattacken, Nacken und Rückenschmerzen, Tinnitus und natürlich auch Kieferschmerzen.
Der Kieferorthopäde zu dem ich verwiesen wurde, meinte gleich das meine Zähne nicht richtig aufeinander sitzen, aber ich vermutlich in die KIG II Falle und die KK das ganz sicher nicht genehmigen wird :(

Ich bin sehr verzweifelt. Könntet ihr nochmal erklären, was genau ihr eingereicht hab, vllt auch bei welche KK ihr versichert seit?

Vielen Dank. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0