Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sancho1980

PZR vor Bimax

Hallo Leute,

habe gestern meinen Bimax-Termin bekommen: 22.10.

Kurz vorm Verabschieden meinte die Schwester des Chrirurgen noch zu mir, man sollte kurz vor der OP noch eine PZR machen lassen - ob ich das bei ihr machen will oder dafür zu meinem Zahnarzt/KFO gehen möchte ...

Ich meinte erstmal, ich würde mir sicherlich 'nen Termin bei meinem KFO besorgen.

Naja, meine Meinung zum Thema PZR hab ich hier ja schon mal zum Besten gegeben - ich behaupte, meine tägliche Zahnpflege steht einer PZR in nichts nach, mit dem einzigen Unterschied, dass ich die ganzen Kaffeeflecken nicht wegbekomme - aber die machen ja keine Karies!

Warum legt der KC wert auf eine PZR vor der OP? Als gutgemeinten Rat, weil man nach der OP so schlecht die Zähne putzen kann, oder "sieht" er da besser während der OP, wenn die Zähne schön weiß sind. Wenn ich zur OP komme, ohne PZR gemacht zu haben, wird er die OP ja wohl kaum mal eben abblasen ...

Habe auch schön überlegt, ob ich nicht einfach mal ganz frech abstreiten könnte, keine PZR gemacht zu haben, wenn er mich anhand der Flecken darauf ansprechen sollte...

Was denkt ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich behaupte mal ganz frech, nach der Bimax bekommst du Antibiotika und nen Haufen anderes Zeugs gegen Bakterien und Co und da ist es dann völlig egal ob du vorher eine machen lassen hast.

Frag doch deinen kfo was er von dem Vorschlag der Krankenschwester hält - denn mehr als ein Vorschlag kann es nicht sein. Dir vorschreiben eine machen zu lassen geht nämlich nicht!

Abgesehen davon ist bei mir ne PZR immer nen Kraftaufwand für mein Zahnfleisch und die Zähne brauchen mind. ne Woche um sich wieder richtig "normal" anzufühlen...

Ich würde eher zum Zahnarzt gehen und alle Beisserchen nochmal durchchecken lassen bezüglich Karies und/ oder Zahnstein und fertig (Zahnstein muss der Zahnarzt eh wegmachen), denn wegen ein paar "Kaffeeflecken" die man danach eh nicht sieht, weil die Zähne mit Jod und Co gefärbt worden sind, ist es eher rausgeschmissenes Geld.

Sinnvoll ist es bestimmt nach der Bimax und dem ganzen Gespüle mit Chlorhexamed oder anderen Spülungen eine PZR machen zu lassen, soweit es denn die Mundöffnung zulässt (2/ 3 Monate nach der Op).

 

Grüße

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich meine PZR vor der UKVV gemacht und ich fand es ein gutes Gefühl, dass alles schön sauber ist, wenn ich danach wochenlang einen Splint tragen muss. Alles, was da runtergegangen ist, kriegt man mit normaler Handarbeit nämlich nicht ab und ich fand es eben sehr angenehm, einmal durchgereinigt zu sein, bevor der ganze Kram losgeht.

Bei mir wäre jetzt auch eine Reinigung 2-3 Monate nach der OP keineswegs denkbar gewesen, dass ich wieder normal beim Zahnarzt sitzen konnte, hat mindestens 6 Monate gebraucht. Davor ging wegen Mundöffnung und Muskulatur herzlich wenig. Da war ich froh, dass die PZR direkt vor der OP gemacht zu haben. Die erste Zeit mit Splint kann man eh nur Fronten putzen und kommt nirgendwo an die Rückseiten - und da hingen bei mir - Lingualtechnik sei Dank - auch viele Ablagerungen.

Davon ab habe ich nach der OP mit Octenidol gespült und daher hatte ich auch keine Probleme mit Verfärbungen.

Ob mans macht, muss man selbst wissen, ich bin jedenfalls froh, es gemacht zu haben und meine KFO und mein KFC fanden die Idee auch gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

gut wenn Du deine eigene Meinung findest :-) Ich für meinen Teil, hatte eine PZR VOR der OP, wegen einem guten Gefühl. Dadurch das ich für die OP das rauchen aufgehört habe fand ich es gut das alles noch einmal rein gemacht wurde.

Vorgestern hatte ich dann die nächste nach der OP und das war ein noch viel besseres Gefühl, denn die Verfärbung durch das Chlorhexamed habe ich selbst nicht weg bekommen! Aber Du hast ja noch ein paar Wochen Bedenkzeit ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0