Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Capricornia

Studentin mit Zahnklammer

So, dann möchte ich auch mal! Hallo :)

Ich lese hier schon eine Weile im Stillen mit und wollte mich nun auch mal etwas mehr beteiligen und vielleicht auch Fragen stellen, meinen Werdegang beschreiben etc.

 

Ich bin 22 Jahre alt und Studentin. Soweit zu mir... als ich jünger war, hatte ich schon einmal eine sehr sehr sehr umfangreiche kieferorthopädische Behandlung, die mir so einige Traumata besch(w)ert hat. Ich war ca. 9 Jahre alt, als ich die Lose bekam, übrigens als allererste in meiner damaligen Grundschulklasse... Und mit ca. 16 war ich fertig. Unfassbar lange, wie ich finde. Und ich hatte alle Gerätschaften, die man sich nur wünschen kann. Gaumennahterweiterung, Herbstscharnier... Das alles wäre ja halb so wild, aber mein Kieferorthopäde war leider nicht gerade einer von der sensiblen Sorte und ich als kleines Sensibelchen das jeden Piek spürt dort sehr falsch. Ich habe leider nicht so gut auf das Metall der Brackets reagiert (mein Zahnfleisch war von da an dauerentzündet und die Mundwinkel extrem eingerissen, was ziemlich schmerzhaft war). Ich habe also dem KFO gesagt, er solle doch etwas vorsichtig sein, aber er meinte, das bilde ich mir alles sein, man kann da nicht drauf reagieren und riss mir bei jeder Behandlung so grob mit seinen Wurstfingern (entschuldigt!) ohne Handschuhe im Mundrum, dass meine Mundwinkel sich nie erholen konnten und weiter einrissen... 

Und dann war da noch die Helferin, das blonde Mistst***. Sehr von oben herab hat sie mich behandelt, wenn ich mal einen Fehler gemacht habe etc. Ihr seht also, das war wirklich nicht schön. Und ich war so lange dort. Meist hatte ich schon 1 Woche bevor ich meinen Termin dort hatte Panik... was hab ich da gelitten. Aber so ist das. Das kennen ja viele und es ging vorbei! Ich war so glücklich, als ich das Ding dann draußen hatte und schöne Zähne hatte. Richtig schöne Zähne.

Ich bekam auch zwei Retainer im OK und UK und eine lose Zahnspange. Diese habe ich auch getragen, allerdings bemerkte ich nicht, dass mir irgendwann der Kleber an einer Stelle im oberen Retainer abegangen war. Als ich es bemerkt habe, war's auch zu spät. Der rechte Schneidezahn steht vor, die Mittellinie ist mittlerweile um mehr als 5mm verschoben, also die ganze obere Zahnreihe ist irgendwie nach rechts gewandert und ich habe immer noch (was auch damals nicht fertig ausbehandelt wurde von dem ersten KFO) einen Kreuzbiss auf beiden Seiten, weswegen ich beim Kauen den Kiefer verlagert habe und sich da nun auch wieder einiges verschoben hat und ich mehr und mehr Verspannungen im Nacken und in der Halswirbelsäule bekam (ich war deswegen schon oft beim Arzt). Außerdem Ohrschmerzen und oft Migräne. Ach ja, ich hatte dort, wo der Kleber abging, Karies! Die Schmeren beim Runterschleifen des Retainers ohne zu wissen, was dort lauert, waren nicht gerade schön. 

Optisch stört es mich auch, gerade wenn man eine so lange Behandlung hinter sich hat als Jugendlicher, dann möchte man nicht, dass Vieles umsonst war. Ich habe mich trotzdem versucht damit abzufinden (ca. 5 Jahre)... aber ich denke doch jeden Tag darüber nach, mir ist es unangenehm zu sprechen und auf Fotos etc. möchte ich meine Zähne auch nicht zeigen. Das kennen hier ja auch einige... Naja, ich habe schon länger darüber nachgedacht, aber wusste auch, die Kosten sind eine Sache, die ich nicht tragen kann, da ich studiere und demnach auch kein Einkommen habe. 

Nun war ich allerdings beim KFO und habe den Vorteil, dass ich über ein Elternteil privat versichert bin und die Kasse + Beihilfe übernimmt nun sogar ziemlich viel. Der Restbetrag ist dann machbar... Daher nun auch die Entscheidung, es behandeln zu lassen. Auch wenn ich wirklich Angst habe, weil ich so viele negative Erinnerungen an die Behandlung damals habe. Aber ich habe einen anderen KFO, der mir sympathisch ist und auch mit netten Helferinnen in der Praxis gefunden. Da fühlt es sich doch gleich besser an. 

Ich kriege jetzt schon Panik vor dem Runterschleifen der noch vorhandenen Retainer, dass da wieder irgendwo Karies ist... ohje. Nächste Woche habe ich einen Termin zum Einsetzen der Gummis. Und 6 Tage später folgt dann das Foltergerät. Ich bin mir allerdings gerade nicht sicher, ob zuerst die GNE reinkommt oder die Brackets + dann die GNE. Ob das überhaupt beides geht... ich hab's vor lauter Aufregung vergessen. Aber ich glaube die GNE. Wie lange das alles so drin bleibt muss ich auch fragen. Liegt man in diesem Stuhl, vergisst man irgendwie alles. Das nächste Mal notiere ich mir die Fragen schriftlich!

Ach ja, bei mir wird wieder eine Gaumennahterweiterung folgen, auch wenn ich mich ein bisschen darüber wundere, da ich das ja auch schon mal hatte. Kann die sich auch wieder verkleinern? Naja.. Und dann Brackets. Ich habe mich für die ganz normalen Metallbrackets entschieden, aus Kostengründen. Auch wenn die Keramik natürlich optisch schöner aussehen. Mit dem Aussehen an sich habe ich aber keine Probleme, denke ich. Dann bin ich eben ü20 und habe eine Spange, ist den anderen vermutlich auch egal und wenn ich mir darüber Gedanken mache, sind die eh nur in meinem Kopf :) Bisher habe ich es trotzdem noch kaum jemandem erzählt, die werden es dann ja schon sehen. Ich fahre nur kurz nach dem Einsetzen der GNE (glaube ich, dass die als Erstes folg) in Urlaub... aber das wird schon. 6 Tage bin ich weg und habe 11 Tage Zeit mich an das Ding zu gewöhnen vorher. 

 

Ich habe noch etwas Angst vor dem Sprechen mit der GNE, da ich u.a. Englisch studiere und bald ein Referat halten muss... in einer Fremdsprache mit Lauten, die man nicht jeden Tag übt, vor fremden Menschen und dann noch mit so einem Ding im Mund ist nicht so easy. Aber irgendwie wird es schon klappen. 

 

Was mich noch wundert, mein KFO meinte, dass es im Erwachsenenalter nicht mehr ginge, meinen Kiefer ein Stück weit vorzuholen. Also er ist nicht mehr so stark zurückliegend (als Kind 11mm), mittlerweile fehlen vielleicht 3,4 (?). Ich frage mich nur allerdings, ob das wirklich stimmt, da ich schon Videos gesehen habe, in denen die Erwachsenen Gummis trugen... ich werde ihn noch mal fragen. Nicht, dass es nun nicht richtig gemacht wird und ich mich wieder ärgere.

 

Entschuldigt bitte diesen etwas chaotischen Beitrag! Ich bin etwas aufgeregt. 

Ich grüße euch alle ganz herzlich!

Capri. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0