mat

Erfahrungsbericht von der GNE am 14.12.

Ich bin am 13.12. mit meinem kleinen Sohn und meiner Frau die 350km nach Bad Homburg gefahren. Ich war ziemlich aufgeregt, auch weil unsere Autobahn wegen Unfalls teilgesperrt war und ich nicht wusste, ob wir rechtzeitig ankommen.

Naja, wir kamen pünktlich an.

Bei Dr. Kater wurde mir noch Blut abgenommen und ein Röntgenbild gemacht, dann in die Klinik und das Zimmer bezogen. Meine Frau holte noch Chinesisches Essen von gegenüber (lecker!) und wir aßen unser „letztes Mahl“. Danach fuhren Frau und Kind zu Bekanten und ich ging nach einem kurzen Gespräch mit dem Anästhesisten noch in die Stadt. Ich wollte nicht mehr als nötig in dem Zimmer rum sitzen.

Abends lernte ich noch Leidensgenossen kennen, was sehr angenehm war. Sich noch mal über Ängste auszutauschen und Mut zu machen...

Die Nacht war zwar nicht die Beste, aber ich kam schon zu ein paar Stunden Schlaf. Schon bei Dr. Kater in der Praxis wurde mir gesagt, dass ich wohl so gegen Mittag dran wäre und wegen der Narkose ab Mitternacht nichts mehr essen darf. Deshalb bestand der Morgen des OP-Tags aus warten und Nervosität und Hungergefühl.

Plötzlich ging alles recht schnell: Eine Schwester kam kurz vor 10Uhr rein, sagte ich wäre als nächster dran, hier meine Tablette und die OP-Kleidung. WOW!!!

Also Tablette geschluckt, das wunderbare Kleidchen und Stützstrümpfe angezogen und schon wurde ich aus dem Zimmer gefahren. Im Op-Vorraum wurde mir die Nadel gelegt. Hier war ich schon leicht benommen. Hände und Füße froren und ich war sehr, sehr aufgeregt. Der Anästhesist sprach noch etwas mit mir, dann war ich weg.

Ich wachte auf von einer Stimme, die meinen Namen rief. Es waren etwa 2 Stunden vergangen, 1,5 für die OP und noch eine halbe Stunde im Aufwachraum. Ich war noch sehr benommen als ich in mein Zimmer zurückgeschoben wurde und schlief ständig wieder ein.

Ich hatte keinerlei Schmerzen und war positiv überrascht, wie gut ich mich fühlte 8-) . Meine Mutter kam zu Besuch und nach kurzer Zeit merkte ich das mich das sprechen (ich hätte ja nie gedacht das ich mich nach der OP verständlich mitteilen könnte!!!!!) sehr anstrengt. Den Rest des Tages mit TV, lesen und schlafen verbracht. Einmal verlangte ich noch Schmerzmittel, da der UK pochte und etwas schmerzte. Trinken ging erst am Abend, bis dahin wurde ich über Infusion „bewässert“. Hunger bekam ich abends, war aber auszuhalten. Abends bin ich dann auch das erste Mal aufgestanden und habe mich im Spiegel angesehen. Ich war nicht unbedingt hübscher wie vor der OP, aber bis auf etwas getrocknetes Blut an den Lippen sah ich gar nicht so entstellt aus. Ich hatte mir das schlimmer vorgestellt!

An den folgenden zwei Tagen schwoll mein zwar an, aber wenn man sich vorstellt, dass mir OK und UK gebrochen wurden, ist man doch erstaunt.

Die erste Mahlzeit bestand aus Suppe, Griesbrei und etlichen Milchgetränken. Es war zwar mühsam und laut, aber es funktionierte....

Am Tag nach der GNE war ich bei Dr. David, der noch ein Röntgenbild machen lies und dann meinte, dass ich nun wieder vorsichtig mit Handzahnbürste putzen könnte und er am nächsten Tag noch im Krankenhaus vorbeischauen wird.

Er kam dann leider nicht mehr und die Schwester sagte mir am Tag 2 nach der OP ich könne jetzt gehen! Ich war etwas verwirrt :confused: , da mir immer gesagt wurde ich müsse anschließend noch 3 Tage im Krankenhaus bleiben. Da es mir aber insgesamt gut ging und ich keine Schmerzen hatte, holte mich meine Frau ab und ich fuhr wieder heim.

Nun liege ich hier, esse Suppe und Joghurt und trinke Tee und Milch. Fühle mich noch etwas erschöpft, habe Hamsterbacken und schlafe viel.

Aber alles ging gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi mat,

mir stellt sich jetzt die frage, warum dir das ok und das uk gebrochen wurde? ich dachte du hättest eine gne gehabt? "gne" = gaumennahterweiterung, da wird einem doch nicht das ok und das uk gebrochen? ich hatte auch die gne und mir wurde kein kiefer gebrochen, sondern "nur" knochen am ok geschwächt. hattest du vllt eine bimax?

..., dass mir OK und UK gebrochen wurden, ...

auf jeden fall alles gute und lg

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Janet,

bei mir wurde nicht nur eine GNE gemacht, wie ich immer geschrieben habe, sondern auch eine Unterkieferdistraktion. Und Du hast natürlich recht: Die Kiefer wurden nicht gebrochen, sondern nur geschwächt.... Es hört sich nur so schön dramatisch an: "OK UND UK GEBROCHEN".

Liebe Grüße,

Mat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wünsche die frohes abschwellen, meine OP ist jetzt 12 tage her und mein Gesicht sieht fast normal aus, und ich kann schon mini geschnittene nudeln mit viel soße essen:p

Das blöde ist nur jetzt die Weihnachtszeit, keine plätzchen essen und das tolle essen, aber na ja im sommer wäre es dann das schwimmbad und die sonne gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wünsche die frohes abschwellen, meine OP ist jetzt 12 tage her und mein Gesicht sieht fast normal aus, und ich kann schon mini geschnittene nudeln mit viel soße essen:p

Das blöde ist nur jetzt die Weihnachtszeit, keine plätzchen essen und das tolle essen, aber na ja im sommer wäre es dann das schwimmbad und die sonne gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig Ela,

immer positiv denken :P. Ich wette nach Weihnachten werden uns alle um etliche Kilos schwerer gewordenen Freunde beneiden. Ich habe bis jetzt jedenfalls noch nie über weihnachten abgenommen. Dieses Jahr Premiere!!!

Außerdem muß ich ja schon sagen: Die Auswahl an Flüssig- und Breinahrung ist gar nicht so übel....

Liebe Grüße, Mat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja stimmt habe schon 3 kilo abgenommen,fühle mich auch nicht mehr krank oder als hätte ich ne große OP hinter mir, schmerzen habe ich eigentlich schon seit 7 tagen keine mehr.

Bin nur so ungeduldig was jetzt die weitere behandlung angeht, hoffe es nimmt jetzt alles schnell seinen lauf,obwohl ich bestimmt noch ein Jahr die feste Spange tragen muss, hat aber sein positives werde immer jünger geschätzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Janet,

bei mir wurde nicht nur eine GNE gemacht, wie ich immer geschrieben habe, sondern auch eine Unterkieferdistraktion. Und Du hast natürlich recht: Die Kiefer wurden nicht gebrochen, sondern nur geschwächt.... Es hört sich nur so schön dramatisch an: "OK UND UK GEBROCHEN".

Liebe Grüße,

Mat

hi matze,

stimmt - immer schön alles dramatisieren, kriegt man mehr mitleid und überhaupt :lol:

aber genau genommen, ist es ja auch keine "kleine" geschichte und ich finde, da hat man auch mitleid verdient und ein richtig schönes verwöhnprogramm von der family und freunden auch - vor allem vor weihnachten.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sodele,

Weihnachtsbreischlürferei auch gut hinter mich gebracht.... Ist eigentlich ganz lecker!

Jetzt habe ich zum zweiten Mal die Spange aufgedreht (bzw meine Frau hat das gemacht), und habe festgestellt, dass meine Frontzähne eher zusammenrücken! Dabei drehe ich die Kiefer doch auseinander :?:.... Versteht das jemand? Außerdem knacken die Schneidezähne nachts und wenn ich gähne. Ist irgendwie beunruhigend :?. KFO hat über die Feiertage natürlich auch zu, deshalb dachte ich, ich frag doch mal hier nach, ob jemand ähnliche Erfahrungen machen durfte...

Ansonsten wünsche ich Euch allen natürlich schöne Festtage!!!!

Liebe Grüße, Mat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi mat,

daß sich meine zähne zusammenbewegt hätten, habe ich nicht bemerkt, aber an das knacken kann ich mich noch erinnern. war bei mir aber nur ein leichtes, also nicht wie fingerknacken oder so. ich denke mal, daß ist "normal" und du brauchst dir darüber keine allzu großen sorgen machen. versuch einfach die mundbewegungen, die das knacken hervorrufen, zu vermeiden. aber beim gähnen geht bestimmt auch nichts kaputt, wenn du es nicht gleich stundenlang voll intensiv machst ;-)

die zahnbewegung würde ich einfach mal beobachten. deine frau dreht auch in die richtige richtung, oder? ich denke mal, daß wird sich nach ein-zwei tagen wieder geben und du bekommst eine richtig schöne große zahnlücke :mrgreen:

lg und frohes fest

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Janet,

vielen Dank für die beruhigenden Worte. Bin wirklich etwas verunsichert, da wir eben in die richtige Richtung drehen, da sind wir uns sicher. Aber ich warte jetzt einfach Mal die nächste Drehung ab (morgen), dann werden wir ja sehen. Vielleicht sieht man ja dann einen Spalt zwischen den Zähnen wachsen.

Ich versuche mich solange zu entspannen :???:.....

Liebe Grüße, Mat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden