Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Pusteblümchen

Planung Kinnreduktion

Hallo zusammen,

ich hab eine dringende Frage:

 

nächste Woche steht bei mir die ME an, bei der ich auch eine Kinnreduktion durchführen lassen möchte. Nun war ich zum Gespräch bei den KFCs (die wirklich sehr sympathisch und kompetent wirken!) und die sagten mir dann auf meine Frage, wie denn die Kinnreduktion geplant werden würde, dass sie das intraoperativ entscheiden.

Es wurde ein DVT gemacht, aber nicht mal Profilfotos.

Nun kommt mir das ganze doch ziemlich suspekt vor, wenn das erst in der OP entschieden wird, wieviel da so operiert wird.

Deshalb meine Frage an euch: Ist das das normale Vorgehen, machen das andere auch so? Können die mit freigelegtem Kinn in der OP überhaupt sehen, wie es gut aussehen würde...?

 

Bin sehr beunruhigt

Ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das ist schon ok so. Man kann anhand eines Röntgenbildes in etwa die Verlagerung des Knochens berechnen, aber wie ja hier im Forum öfter geschrieben wird, kann sich das Ergebnis auf die Weichteile teilweise ganz anders auswirken.

Sie werden sicher im Kopf haben um wieviel das Kinn ca. verlagert werden soll, aber es ist doch besser, sich intraoperativ dann quasi live das Ergebnis anzusehen und eventuell noch nen Millimeter weiter zurück/vor zu gehen. Das einzig blöde dabei ist, dass du dich in Narkose bist und nicht mit entscheiden kannst wie es dir gefällt. Von daher äußerst du am besten deine konkreten Vorstellungen wie das ganze nachher aussehen soll vor der Op den Chirurgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey vielen Dank für deine schnelle Antwort. Das beruhigt mich jetzt doch etwas.

Ich hab mich schon gut aufgehoben gefühlt, aber nachdem ich dann etwas im Internet recherchiert habe und überall gelesen habe, dass es einer guten Planung/Berechnung anhand der Röntgenbilder und Fotos bedarf, hab ich dann doch Angst bekommen.

Was mich stört haben wir ja gestern eigentlich besprochen und so viel muss auch nicht gemacht werden, denke ich. Aber ich hätte nicht gedacht, dass man das intraoperativ genau sehen kann, wieviele mm nötig sind, damits gut aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0