Hallo zusammen, 

meine Zahnspange wurde vor 16 Monaten angebracht. 

Die Zeit ging auch schnell rum. Und da ich ja wusste, dass die Überbiss Korrektur stattfinden wird, 

mussten meine Weißheitszähne entfernt werden. Das wurde mitte Mai gemacht. 

Irrwitziger Weise mussten sie den linken unteren Kiefer weg bohren, damit sie an den Zahn gelangen konnten.

Diese Seite der Wanger wurde einen Tag später auch etwas dicker. Natürlich hatte ich schon vorher gekühlt und auch als die Wange dick war. 

Was mir aber am nächsten Tag passiert ist: ich bin auf dem Sofa eingeschlafen und die Sonne schien durch das Fenster genau auf die Seite.. als ich wach wurde, war die Wange schon so gut wie Abgeschwollen. Einen Tag später war sie wieder ganz normal *lach* 

Warum ich das hier erzähle ist folgendes: 

Gestern war nun der Termin zur OP Planung. Der Operationstermin dieses geplanten BSSO Eingriffes soll schon in 3 Wochen gemacht werden 

 

Bisher habe ich mich aber nicht viel damit beschäftigt, weil ich der Meinung bin nicht alles im kleinsten Detail Wissen zu müssen. 

Klar ich wurde aufgeklärt, wie die OP gemacht wird, wie lange sie dauert, was danach passiert 

Ich wollte bisher aber nicht wissen, wie es den Leuten nach dieser OP geht.

Ärzte, die selber diese OP's nicht am eigenen Leib erfahren haben tendieren bekanntlich gerne dazu zu sagen, dass es gar nicht so schlimm wird. 

 

Aber wie sieht es hier in diesem Forum aus? Gibt es hier jemanden, der sagt es ging ihm überhaupt nicht gut danach? 

Wie lange war der eigene Krankenhaus Aufenthalt? 

Mund wie ging es euch mit der Weichen Kost? :) 

 

Persönlich bin ich kein schmerzempfindlicher Mensch. 

Weißheitszähne (alle 4 zusammen) mit Lokaler ziehen/kiefer Bohren lassen, der Nerv wurde ein bisschen beansprucht was aber nicht all zu schlimm war, da ich dadurch anscheinend auch kaum an Schmerz empfinden hatte, da den Tag lang meine linke Wange und ein Teil der Lippe taub war und dadurch kaum an Schmerz empfunden habe. *haha*

Bin auch eine Stunde später einkaufen gegangen und drei Tage später in der Arztpraxis in der ich Angestellt bin auch wieder voll gearbeitet, Patienten umgelagert hab etc. 

 

Also bin ich doch recht guter Dinge. 

Habe aber tatsächlich seit meiner OP Planung doch auf einmal die Fragen im Kopf. 

 

 

Also würde ich mich freuen hier jemanden oder mehrere zu finden, die auch auf dem Weg zu dieser OP sind oder schon hinter sich haben. 

 

Einen schönen Abend noch und danke im Vorraus ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Naja LiebeYvi,

es gibt hier ein ganzes Unterforum OP-Erfahrungsberichte, da solltest Du dann doch einiges an Antworten auf Deine Fragen finden. Ich würde vor allem die längeren Erfahrungsberichte lesen, da geht es doch mehr ins Detail. Vor allem wirst Du feststellen, dass es nicht die Antwort auf die Fragen gibt. Und die ersten Tage sind bei den allermeisten nicht wirklich schön, schon allein weil einen etwas im Kopfbereich doch deutlich mehr beeinflußt als z.B. am Fuß.

Viele Grüße!

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden