Robinia

Silberlächeln :)

Hallo zusammen, sorry für den neuen Faden, aber ich konnte in meinem alten irgendwie nicht mehr schreiben... Deswegen geht's hier jetzt weiter! Meine Spange kam am 24.09. rein und ist nun schon fast 3 Wochen drin - und was soll ich sagen, es hat sich schon viel getan :) Die vorderen Schneidezähne unten haben sich schon kräftig bewegt - da hab ich jetzt kleine Lücken drin, wo ich sogar mit dem Interdentalbürstl reinkomm! Oben tut sich nur wenig, habe ich den Eindruck, aber die verkanteten Schneidezähne oben sind minimal nebeneinander gewandert. Essen tu ich übrigens nur mit zwei Backenzähnen links, da sonst nichts wirklich aufeinander passt und die rechte Seite beim Kauen nur wehtut (dabei bin ich bei sowas eigentlich hart im Nehmen O.o) Meinen nächsten Termin habe ich erst Mitte November wieder, da bekomme ich dann auch den neuen Bogen. Beim Termin werd ich wohl auch mein nächtliches Knrischen/Pressen ansprechen, da ich das morgens schon merke, dass ich nachts "arbeite". Liebe Grüße Robi

und jetzt sind die Leerschritte weg und das Thema ist im falschen Unterforum gelandet :( der PC hasst mich glaub ich bearbeitet von Robinia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo. drei Wochen hast du schon rum. Super! Ich bin grad mal am zweiten Tag. cool das sich schon sichtlich was getan habt bei dir. Hoffe ich kann das auch bald sagen. Alles gute und Berichte mal. LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen und Hallo Claudi ^^

hier mal ein kleines Update meinerseits.

Der erste Bogenwechsel ist geschafft! Im OK wurde ein Draht übersprungen, da die Zähe so gut mitarbeiten und im UK kam der nächste dran. Jetzt sind die Bögen bis zu den Backenzähnen drin. Echt fies, wie das Drahtende immer in die Backen piekst... Den neuen Draht hab ich, wie das letzte Mal schon, 3-4 Tage gespürt, dann waren die Zähne nicht mehr so empfindlich und ich konnte wieder "normal" essen. Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell die Zähne auf Wanderschaft gehen - viel Veränderung sehe ich nicht, aber der Biss ändert sich, das merke ich total.

Beim Zahnarzt musste ich leider auch vorbeischauen... Da zwischen den Zähnen jetzt mehr Platz ist, habe ich eine kleine schwarze Stelle entdeckt, da ist jetzt eine Füllung drin :( Und eine Zahnreinigung hab ich mir gegönnt. Die ZA-Helferin war mit der Mundhygiene sehr zufrieden :D lustigerweise hatte sie vor ein paar Jahren eine UKVV und hat mir ein bisschen dazu erzählen können.

Kurz vor Weihnachten ist jetzt der nächste Bogenwechsel geplant.

Sonst gibt es nichts Neues.

 

Viele Grüße und eine Schöne Weihnachtszeit!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Community,

der ein oder andere Bogenwechsel wurde zwischenzeitlich gemacht und es hat sich viel getan.

Im OK bin ich jetzt laut KFO schon beim vorletzten Bogen. :o

Nur im UK haben wir noch "viel Arbeit vor uns" - Anfang April hab ich für unten einen recht strengen Bogen bekommen, mit Schlaufen dran, die die Lücken (durch das Ziehen der 4er unten bei Beginn) nun komplett schließen sollen.

Ansonsten ist alles im Grünen Bereich - es tut sich viel, was ich an der aufgescheuerten Mundschleimhaut merke...

Bis Mitte September bin ich jetzt regemäßig mit Terminen eingedeckt - es läuft also recht gut bei mir.

Ich rechne mit meiner OP jetzt mal grob zum Jahresende hin; mein KFO ist da zurückhaltend mit einer Aussage, ist aber derzeit auch zufrieden, wie es läuft.

 

Schöne Grüße bis zum nächsten Mal ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

nach langer Zeit und Forums-Abstinenz ein kleines Update meinerseits.

 

Im Oberkiefer kam nach langer Zeit wieder ein neuer Bogen rein. Obens bin ich aber schon ziemlich fertig - bis auf etwas Fein-Tuning nach der OP.

Der Unterkiefer war etwas tricky - zwischen Schneide- und Backenzähnen hat sich erst rechts eine Lücke gebildet, die im August fast zu war und dann in meinem Urlaub sich wieder richtig geöffnet hatte. Dann ging erstmal gar nix voran... nach zwei weiteren Terminen und Loop-Bögen und einem Stop ging die Lücke endlich zu. Dann hat sich an selber Stelle links wieder eine Lücke gebildet  :106:

Jetzt - im November sieht das aber schon viel besser aus! Die Lücken sind zu und ich dürfte jetzt OP-bereit sein! Nächste Woche habe ich den Termin zum Abdrücke machen, etc. An meinen KFO habe ich natürlich viele Fragen... Ich bin auch gespannt, wann dann mein OP-Termin steht, wann es endgültig losgeht und was nun wirklich gemacht wird (der Kieferchirurg wusste noch nicht, ob er eine Bimax oder "nur" UKVV machen wird. Die Nasenscheidewand wollte er mir aber bei einer Bimax begradigen).

Sorgen mache ich mir, wie mein Arbeitgeber das aufnimmt... wie war das bei euch so?

 

Schöne Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

nach einer gefühlten Ewigkeit hab ich nun endlich Bilder in den BilderThread gestellt :108:

Nach meinem Termin letzten Donnerstag geht es nun endlich weiter! Die Lücke im Frontzahnbereich unten ist nach ewigem auf und zu nun endgültig "an die Leine genommen" und geht nun hoffentlich nie wieder auf...

Am Freitag hab ich nun endlich meinen OP-Termin machen können - die Zähne stehen gut und nach der OP sind nur noch Kleinigkeiten zu machen (rotieren eines Schneidezahnes oben und Anpassung in der Höhe der Zähne). Am 26. April werde ich operiert!!! Im Februar habe ich beim KFC einen Termin zur "Freigabe" und Anfang April dann ein längeres Gespräch, wo alles genau besprochen wird.

Lauf KFO wird der Unterkiefer nach vorne geholt und der Oberkiefer mittig geöffnet und verbreitert. Genau ist er da nicht eingegangen, aber ich kann ja den Chirurgen dann im Februar löchern :617:

Mein Arbeitgeber hat es ganz gut aufgenommen - es ist aber generell etwas chaotisch, da ich (ganz unerwartet) Mitte Februar die Abteilung wechseln muss (Personalengstand aufgrund Erkrankung, da werden wir momentan gut durchgemischt...), aber mit meinen Chefs hab ich gesprochen und die meinten "Gesundheit geht vor, alles andere regelt sich schon" :109:

Das war´s vorerst von mir

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Robinia, jetzt hab ich mir doch gleich auch mal deinen Beitrag hier angeschaut! ;) Was ich erstaunlich finde, ist dass du nach 3 Wochen mit der Spange schon Unterschiede bemerkt hast? Das klingt ja richtig gut! Das ist bestimmt motivierend für alles was noch kommt :D 

Liebe Grüße Fee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Fee,

danke :) Jop, bei mir ging´s damals schnell voran und ich kann garnicht so recht glauben, was sich in einem Jahr und ein paar Monaten so alles getan hat!

Das Durchhalten lohnt sich auf jeden Fall! Ich bin jetzt schon total begeistert von der schönen U-Form der Zahnbögen und kann kaum erwarten, wie es dann erst nach der OP sein wird... (die Angst davor kommt sicher später noch ^^´)

Bleib auf jeden Fall dran und erzähl, wie es bei dir voran geht - ich bin schon gespannt! Die Zeit vergeht bei dir sicher auch wie im Flug und du wirst bald die ersten Veränderungen sehen :109:

Schöne Grüße

Robinia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ermuntert mich auch echt dran zu bleiben :D:) 

Wenn es noch nie die Selbstverständlichkeit war dass man schöne Zähne hat/ bekommt und das dann alles seinen Lauf nimmt ist das echt toll! :) 

Etwas Angst kommt bestimmt immer, aber dafür ist dann noch Zeit wenn es soweit ist ;) 

Das mach ich, du auch! :)

Liebe Grüße, Fee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update :)

Am Freitag war ich beim Kieferchirurg zur "Freigabe" - er ist mit den Zahnbögen recht zufrieden, bis auf den leicht schiefen Schneidezahn oben und die unteren hintersten Backenzähne, die für ihn zu viel vom Zahnfleisch bedeckt sind. Habe aber auch erwähnt, dass der KFO nach der OP noch "Finetuning" machen möchte. Jetzt bin ich also auch von Cirurgen-Seite offiziell OP-Bereit!

Weiter geht´s jetzt Mitte März mit einem KFO-Termin für OP-Häkchen. Was kann ich mir darunter vorstellen? Sind das die Gummies, die kreuz und quer nach OP gehängt werden?

Leider hat sich auch die Lücke im Unterkiefer wieder leicht geöffnet und die Zähne so gewandert, dass die Mittellinie leicht verschoben ist... evtl. geh ich da nächste Woche zum Kieferorthopäden oder warte bis zum nächsten Termin ab...

Anfang April ist dann der "große" Termin beim Kieferchirurgen für Modelle und alle möglichen Untersuchungen. Für den Termin sollte ich ca. 3 Stunden einplanen - da bin ich echt gespannt :D

Bis dahin viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Robinia,

die OP-Häkchen, die mir vor meiner OK-Vorverlagerung von der KFO eingesetzt wurden, waren kleine, T-förmige Metallteile. Sie hat die Häkchen mit einer speziellen Zange an den Vierkant-Bögen im OK und UK festgeklemmt, und zwar in Zwischenräumen zwischen den Brackets. Im OK hatte ich acht OP-Häkchen, im UK fünf. Der "Querstrich" des T's umschließt den Vierkant-Bogen und sorgt damit für den Halt des Häkchens. Der "Längsstrich" ragt parallel zu den Zähnen in Richtung Zahnfleisch und endete in einem kleinen, runden Köpfchen. Dabei war der Querstrich dieses T's ca. 3 mm lang, der Längsstrich ca. 4 mm. Die OP-Häkchen wurden bei mir fünf Monate nach der OP entfernt, nämlich zusammen mit der gesamten Multiband-Apparatur beim "MB-ex-Termin".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden