gitta

uk-vorverlagerung

morgen hat thomas (=ist mein sohn) den vorstellungstermin beim prof. paulus in münchen.

hab heut die op-unterlagen vom kfo geholt.

bei den bildern die er gemacht ist mir erst so richtig aufgefallen wie schief der mund von ihm eigentlich ist.

der unterkiefer muss vor und seitenverlagert werden.

ausserdem stehen da noch jede menge fachausdrücke drin die ich nicht verstehe.

zitat:

" zu beginn der behandlung eine ausgeprägte angle kl. II/2 vor mit bukkaler nonokklusion im rechten prämoiarenbereich und kreuzbiss im li. seitenzahnbereich bei distalbasaler kieferrelation und schwenung des uk nach links" zitat ende. ich hoff ich hab alles richtig geschrieben:?:

die zahnbögen sind nun ausgeformt und es kann operiert werden.

der op-termin ist am 11.01.07, wenn der prof. paulus sein ok dafür gibt.

wenn thomas es überstanden hat, werd ich hier berichten wie er die op und sonst alles erlebt hat.

selbst ist er nicht in diesem forum vertreten. er hat einfach zuviel angst und will von allem gar nix hören.

als thomas mitgeteilt wurde, dass in kürze operiert wird hab ich mich auf die suche im internet gemacht und bin dabei auf dieses forum gestoßen.

es hat mir sehr geholfen und es kommt somit auch thomas zugute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo gitta!

ich drücke deinem sohn ganz fest die daumen, aber glaube mir: so schlimm ist es nicht.

ich bin so ein schisser, ich habe panische angst allein vor dem blutabnehmen gehabt und fand das schon total schlimm. die op an sich sowieso und das, was danach kommt ist wirklich so gut wie schmerzfrei, wenn sich nix entzündet.

liebe grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gitta,

auch ich drück deinem Sohn die Daumen, dass alles glatt läuft. Ich glaube, es ist als Mutter schwer bei soetwas ruhig zu bleiben, deshalb hoffe ich auch für Dich, dass Du alles gut überstehst. Als Mutter hört man doch die Flöhe husten und du bist bestimmt genauso aufgeregt wie dein Sohn.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gitta,

ich wurde am 05.12.06 operiert. Bei mir wurde auch der UK vorverlagert und geschwänkt.Ich hatte totale panik, weil ich noch nie im Krankenhaus lag und geschweigedenn operiert wurde. Die Angst war vollkommen unbegründet. Ich wurde wach und schmerzen hatte ich ein ganz kleines bischen. Die Ärzte geben aber auch sofort Schmerzmittel. Also Kopf hoch!

Ich wünsche deinem Sohn alles Gute und nicht soviel Angst, es ist wirklich nicht so schlimm.

Liebe Grüße Annemarie:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie alt ist denn dein Sohn ?

Ist dein Sohn noch schulpflichtig ? Wenn ja, schätze ich, dass er die erste Zeit nicht in die Schule gehen wird...da am Besten dafür sorgen, dass er Materialien danach bekommt. Zumindest war ich so geschwollen, dass ich erstmal nicht rauswollte die ersten 1 1/2 Wochen oder so. Aber das ist ja auch bei jedem anders!

Ich wünsche euch superviel Glück und Kraft für die OP!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen dank für die aufmunternden worte.

sie tun auf jeden fall gut.

bei thomas wird der kiefer auf beiden seiten mit jeweils 2 titanschrauben fixiert die dann drinbleiben. es ist dann keine op mehr nötig um die schrauben zu entfernen.platten werden bei der op nicht verwendet.

er kann auch nach der op den mund wieder öffnen, drainagen bekommt er aber.

dies hat uns der prof. bei der besprechung so erklärt.

es ist eine von ihm entwickelte op-methode.

der splint wird nur während der op gebraucht, um den kiefer richtig zu stellen und zu verschrauben, dann kommt er wieder raus. thomas bekommt von dem allen gar nichts mit.

ich hab hier auch einiges über den splint gelesen und dass er einige tage zum fixieren im mund bleiben muss.

weiß aber nicht ob es der gleiche splint ist wie bei thomas.

sein splint wird von der krankenkasse nicht bezahlt.

donnerstag ist es dann soweit, ich berichte dann wie alles verlaufen ist.

lieben gruß

brigitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

danke für die PM.

Du schreibst, dass er nach 2 Wochen schon wieder arbeiten gehen möchte. Ehrlich gesagt, habe ich mir das auch vorgenommen - also nach einer bestimmten Zeit wieder zur Schule zu gehen, bevor die Weihnachtsferien anfangen, aber letzendlich haben die 2 Wochen zwischen OP und Feiren jetzt nicht für mich gereicht gehabt. Ich empfand die Schwellung noch so stark, dass ich nicht rausgehen wollte. Außerdem war ich körperlich auch gar nicht so fit, weil man ja nicht normal essen kann (auch wenn sein Mund offen sein wird).

Zudem soll man sich doch gar nicht körperlich schwer betätigen nach solch einer OP. Mir wurde jetzt insgesamt 1 1/2 Monate Sportverbot aufgebrummt - d.h. jetzt nur noch 1 Monat vor mir. Und damit sollte man auch nicht unbedingt spaßen.

Er sollte sich das überlegen ;) Man stellt es sich vor der OP echt anders vor. Ich dachte halt auch, dass es nach 1/2 Wochen aufjedenfall gut sein wird...^.~

Übrigens schreibst du was von Pillen, die du ihm gibst, damit die Schwellung nach der OP nicht so groß sei...ich weiß nicht welche Pillen es sind, aber das müsst ihr UNBEDINGT auch dem Arzt und der Anästhesistin VOR der OP sagen, denn man weiß ja nie genau wie dieses Medikament wirkt!

Gruss & viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das sind keine gefährlichen pillen, sondern es ist arnika. ein pflanzliches mittel. es soll die schwellung verhindern oder mindern.

wird einen tag vor der op genommen und danach nicht mehr.

es kommt da zu keinen wechselwirkungen mit den arzneien die er vom arzt bekommt.

was das arbeiten betrifft hab ich auch so meine bedenken. er wird sich da schon zeit lassen müssen mit der genesung, weil er ja körperlich arbeitet.

im lager sind nun mal schwere sachen die man heben muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden