jov93

Dr Watzke Wien-Erfahrung? Habe Panik

Hallo an alle,

ich bin ganz neu hier, und schreibe weil ich mir gerade leider nicht zu helfen weiß. Ich trage seit einem Jahr eine Zahnspange, und von Anfang an weiß ich dass eine OP notwendig ist. Dazu war ich bei drei verschiedenen Zahnärzten und Dr. Watzke im SMZ Ost zur Beratung. Damals hat sie mich aufgeklärt und alles erklärt, und ich war dadurch getrieben, dass ich einfach nicht mehr so ausschauen wollte wie bis jetzt, und war dafür (UK zu weit vorne, massives Kinn , bin weiblich, Zähne waren auch schief). Was alle Risiken angeht, habe ich mich damit "getröstet" dass dies eine OP wie jede andere ist, und dass bei jeder OP Risiken verbunden sind, und da ich gehört habe dass einige bei Dr. Watzke waren und alles in Ordnung war, war ich beruhigt. 

Nun am Anfang war ich voller Vorfreude, nach einigen Monaten dann, kam die erste Panikattacke mit Weinen und Verzweifeln. Heute, ca. 10 Monate später, bekam ich von der Dr.Watzke eine Planung (also Bild mit meinem Gesicht und was gemacht wird)- und es wird eine OK und UK OP sein. Seit dem sitze ich wieder im Weinen und Stelle gerade alles in Frage. Mein Problem ist weniger die Frage danach, "wie werde ich danach ausschauen", weil ich mir denke, dass die Chirurgin das ziemlich im Griff hat. Vielmehr habe ich Angst von den Risikos, und stelle mir gerade die schlimmsten Situationen vor.

** Kann mir jemand von seiner Erfahrung mit Dr. Watzke und ihrem Team berichten , bzw. von einer OK und UK OP? Ich schreibe eigentlich weil ich hoffe, dass eh bei jedem alles gepasst hat und mir die Angst dadurch weggenommen wird- das ist mein Trost...hört sich alles leichtsinnig und kindisch an- aber ich bin gerade verzweifelt.

 

Danke im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Jov93 :),

Also, ich war zwar nicht bei Dr Watzke in Behandlung, hatte aber auch vor etwas mehr als nem halben Jahr meine OP (Bimax bzw. eben auch UK + OK zusammen) und habe auch eine Riesenpanik geschoben davor, ebenfalls inklusive ständiger Panikattacken mit allem Drum und Dran... Deshalb kann ich mir gut vorstellen, wie du dich fühlst; hatte damals auch alle Ängste über MOnate hinweg verdrängt und zwei Wochen davor kam dann alles auf einmal, sodass ich auch ernsthaft mit dem Gedanken gespielt habe, alles abzusagen; und das, obwohl bei mir die OP aus medizinischen Gründen stattfand.

Hab mich dann wie du hier angemeldet und mir Mut zusprechen lassen - und es dann auch durchgezogen; in meinem Fall war dann hinterher alles nur halb so schlimm... ich weiß nicht, was für Risiken speziell dir Angst machen, bei mir war es bspw. einfach die Narkose an sich.

Was spezielle Risiken wie bspw. Nervernschädigungen angeht, habe ich eigentlich Glück gehabt; die sind aber allgemein ja auch eher selten... was bei mir (bis jetzt) geblieben ist, ist teilweise taubes Zahnfleisch und ein wenig die Innenseite der Wangen, sind aber alles Dinge, mit denen man leben kann, auch wenn sie nerven... sowas fällt halt bei jedem anders aus!

Ne OP macht natürlich nie Spaß und es war auch alles ziemlich anstrengend, aber - zumindest in meinem Fall - die Sache wert und ich bin froh, es gemacht zu haben!

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter; hast du denn schon einen Termin bzw. so grob Ahnung, wann die OP theoretisch stattfinden soll?

Liebe Grüße, Iris :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sie ist ja immerhin die vorsitzende von den oeshi kf Chirurgen. ich wollte dort auch zum Termin hin, hab es aber noch nicht geschafft. ich hab von anderen Ärzten gehört dass sie recht aggressiv ist, was ich persönlich sehr gut find. 

kiefern knacker, wurde bei dir nach vorne geschoben oder nach hinten?

lg

mike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls du mich meinst :) : UK ein kleines Stück nach vorne, weiß die genauen Zahlen nicht; und OK wurde gekippt (hinten nach oben)

LG Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kieferknacker, 

danke für das Mitteilen deiner Erfahrung. Die Panik hat dann wieder mal nachgelassen, und ich habe mich seit dem November nicht mehr getraut mich hier anzumelden um zu sehen ob jemand etwas geschrieben hatte, weil ich dann doch nicht mehr an das denken wollte. 

Bei mir hieß es am Anfang, wenn ich eine Zahnspange tragen möchte, dann muss ich die OP machen, sonst würden sich die Zähne wieder verschieben und die Zahnspange wäre umsonst gewesen.  Die Angst habe ich vor allem vor diesen Nervenschädigungen die nicht mehr zu richten sind oder Taubheitsgefühlen die dauerhaft bleiben könnten und mich dann beeinträchtigen (zB. beim essen oder küssen). 

Ich sollte jetzt die Tage mal dort anrufen und mir einen Termin für die OP ausmachen, welche voraussichtlich im Juli stattfinden soll, ich kriege aber wieder Angst vor diesem schon großen Schritt. Weil nach dem Anruf weiß ich dann wann es soweit ist, und möchte mir das aber iwie noch ersparen :(  Werde dann wahrscheinlich jeden Tag abzählen bis es soweit ist. 

LG, Jovana

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man das so sehr anzweifelt und solche angst hat,dann ist man vielleicht einfach noch nicht soweit.

Im falle dass es dann Nicht so ist wie man es erwartet macht man sich dann wahrscheinlich riesige vorwürfe.

Ich denke da sollte man schon im reinen mit sich sein.

Mikemiller:was meinst du mit "aggressiv"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ MisterGrey - Nichts für ungut, aber das sagt gerade jemand, der sich ne Chin Wing hat machen lassen ;-)  Das kann ich überhaupt nicht ernst nehmen!! So wie es die Threadstarterin beschrieben hat, scheinen bei ihr auch funktionelle Gründe vorzuliegen (schiefe Zähne, Progenie?).  Ein guter Chirurg wird beides berücksichtigen, sowohl die Funktionalität als auch Ästhetik in Abwägung der med. Möglichkeiten und Vertretbarkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jovana,

 

ich kann dich sehr gut verstehen. Ich habe seit September meine feste Spange und mir steht auch noch irgendwann dieses Jahr eine OP bevor. Ich habe deutliche Beschwerden. Dennoch habe auch ich ziemliche Angst vor der OP, vor Nervenschäden, davor, dass die Knochen nicht richtig zusammenwachsen und ich anschließen noch mehr Beschwerden habe als jetzt. Momentan verdränge ich es auch noch. Aber irgendwann wird der Tag X kommen. Fakt ist nur, dass es bei mir, so wie es jetzt ist, nicht weitergehen kann (ich habe Schmerzen, Funktionseinschränkungen und schon nachweisbare Schäden an Kiefergelenken und Zähnen durch die Fehlstellung) und dass die Probleme rein mit KFO allein leider nicht zu beheben sind. Aber trotzdem habe ich Angst, dass die OP irgendwie schief läuft und danach alles noch schlimmer ist als jetzt. Ich werde dann einfach versuchen, beim Aufklärungsgespräch alle meine Ängste und Sorgen anzusprechen und dann muss es einfach mit dem Chirurgen passen, dass man demjenigen vertrauen kann.

 

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute.

 

Grüßle,

 

Cavallina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jov93!

Bin durch Zufall beim Durchstöbern auf deinen Beitrag gestoßen - wie sieht es denn bei dir mit OP Termin nun aus? Ich werde am 14.02.2017 auch von Prof Watzke operiert - Bimax OK und UK inkl. Genioplastik. Ich warte noch auf die Planung und bin schon sooo gespannt, wie mein "neues" Gesicht aussehen wird.

Seit der OP Termin feststeht, hat sich auch die Angst vor dem Eingriff verstärkt. Einerseits freue ich mich schon total darauf und kann es kaum erwarten, andererseits plagen mich ähnliche Sorgen, wie dich.. Also eben die bleibenden Nervenschädigungen, Taubheitsgefühle, Schmerzen...

Darf ich fragen, wie deine Planungszeichnungen ausgesehen hat, die dir Prof Watzke hat zukommen lassen? Kann mir das so gar nicht vorstellen...

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden