Sueden15

seit dieser Woche Minibrackets

Hallo,

nachdem ich einige Zeit still mitgelesen habe möchte ich mich nun auch kurz vorstellen.

Ich habe einen offenen Biss und hatte zu letzt nur noch auf der rechten hinteren Seite Kontakt zwischen den Zähnen beider Kiefer.

Diese Woche wurden mir dann im OK Metallminibrackets geklebt, die Schmerzen waren bis gestern unterschiedlich stark, essen war aber immer mehr oder weniger möglich.

In drei Wochen kommen dann die Brackets im UK und in ca. drei Monaten die Bänder in beiden Kiefern in Kombination mit weiteren Hilfsmitteln, weiterhin wurde mir schon eröffnet, dass ich in Zukunf Gummis einhängen muss und die Spange wohl für 1.5 bis 2 Jahre drin bleibt.

Bin gespannt wie es weitergeht, im Moment ist Wachs mein bester Freund, da ich für die zukünftigen Gummis viele nervige Haken an den Brackets habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

inzwischen habe ich mich gut an die Spange im OK gewöhnt. Morgen kommt Teil zwei Spange im UK bin mal gespannt wie das mit den Schmerzen wird und ob es im OK schon einen neuen Bogen gibt oder nur neue Gummis. 

Gibt es bei euch auch Tage wo die Spange irgendwie nervt? Ich finde es gibt schon jetzt Tage an denen ich mir wünsche die zwei Jahre wären schon rum. Es ist nicht so, dass mich das Putzen stört aber irgendwie gibt es immer mal wieder neue Stellen wo die Innenseite der Lippen oder Wangen gereizt ist. Auch habe ich mich noch nicht richtig an das Essen mit Spange in der Öffentlichkeit gewöhnt.

Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sueden,

 

willkommen im Forum und alles Gute für deine Behandlung :-) Wie war dein heutiger Termin?

Solche Tage gibts leider immer wieder, es wird ja auch dauernd was geändert im Mund (neue Bögen, neue Legierungen, Zusatzgeräte usw.) und es verschiebt sich ständig was. Das ganze Gebiss ist in Bewegung. Ich habe jetzt seit drei Wochen eine offene Stelle die einfach nicht zuheilt, weil meine Forsus Apparatur immer wieder dagegendrückt. Und den letzten Draht haben sie am 7ner zu kurz abgeknippst, das stört gerade auch ziemlich. Habe im Moment wieder eine starke "das Ding soll endlich raus"-Phase. Allerdings war es nie mehr so schlimm wie ganz zu Beginn das Eingewöhnen.

Nochmal alles Gute und denk immer dran, es lohnt sich am Ende!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Feenstaub und alle anderen,

die Spange im Unterkiefer ist drin, das Einsetzen ging super schnell keine halbe Stunde. Danach gab es noch neue Gummis im OK, der Bogen ist drin geblieben. Ich war dieses mal sehr mutig und habe mich für hell blaue Gummis entschieden, beim ersten Blick in den Spiegel habe ich dann aber doch einen kleinen Schock erlitten. Inzwischen finde ich sie mit etwas Abstand ( ab 50 cm ) eigentlich ganz gut.

Das Gefühl im UK empfinde ich mehr als fremdkörper als vor vier Wochen im OK, liegt wahrscheinlich an weniger Platz zwischen Zähnen, Spange und Lippen. Den Druck merke ich inzwischen auch schon ganz gut.

Am 7.1.2016 gibt dann Separiergummis oben und unten und am 13.1.2016 den letzten Teil des einbaus mit vier Bändern plus irgendwelche Verankerungselemente, wobei mir noch nicht gesagt wurde ob die auch an dem Tag oder später folgen.

Heute gibt es erstmal Suppe zum Essen.

Viele Grüße

aus dem Süden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

so die erste Nacht ist rum, bin gut eingeschlafen aber ab halb drei habe ich mehr oder weniger wach gelegen, es drückt doch ganz schön in beiden Kiefern. Bin mal gespannt wie der heutige Arbeitstag mit viel reden wird. Naja da muss ich jetzt wohl durch. 

Bin aber echt froh, wenn der Einbau in einem Monat endlich komplett hinter mir liegt.

Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzer Zwischenbericht, inzwischen sind die Schmerzen fast weg und ich kann wieder ziemlich normal essen. Ich kann jetzt für mich sagen, dass die Schmerzen nach dem einsetzen im UK viel schneller abgeklungen sind als im OK. Ich finde aber, dass sich im UK deutlich mehr in der Spange verfängt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

so nun sind drei Wochen mit Metall im UK und sieben mit der Spange im OK rum und ich kann vermelden, dass meine Wangen endlich komplett verheilt sind. 

Beim Essen merke ich die Spange fast nicht mehr nur Spagetti scheinen nich besonders spangengeignet, man hat immer Teile zwischen Brackets und Zahnfleisch.

so langsam bereite ich mich innerlich auf die Separiergummis nächste Woche und die vier Bänder anschließend vor, dann sind die Wangen vermutlich erstmal wieder beleidigt.

Die blauen Gummis entfärben sich langsam, vermute, dass das an der Mundspülung liegt, die ich verwenden soll. Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr 2016, dass ich sicherlich komplett mit Spange und weiteren Bauteilen verbringen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So heute gab es die Separiergummis im OK und langsam fangen die Schmerzen an. Das Einsetzen hat deutlich länger als erwartet gedauert und war auch nicht gerade angenehm.

Wie lange haben die Schmerzen bei euch angehalten?

Nächste Woche kommen dann noch die Bänder im OK, der UK soll erst nächsten Monat bebändert werden, hatte ich wohl falsch verstanden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die schon bis zur Herausnahme gespürt, allerdings waren sie bei mir auch nur zwei Tage drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ein kurzes Update von mir, seit Gestern ist die Spange komplett. Die letzten zwei Bänder im UK sind reingekommen. Im UK gab es auch einen neuen Bogen.

Im OK gab es nur neue Ligaturengummis, dieses Mal allerdings in Achten um die Brackets, so dass deutlich mehr Spannung drauf ist.

Im Augenblick spüre ich vorallem meinen OK dort drückt es doch ziemlich.

viele Grüße 

Sueden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mal Zeit für ein Update. Heute war die erste Professionelle Zahnreinigung 6 Monate nach Beginn der Behandlung. Also zuerst alte Bögen raus, PZR machen und neue Bögen in beiden Kiefern. Bereits beim einlogieren merkte ich, dass da dieses mal doch deutlich Druck drauf ist.

Zum krönenden Abschluss gab es dann noch Klasse II Gummizüge, die ich nun 24h am Tag tragen darf / muss, nur zum Essen soll ich sie rausnehmen. Es gab direkt die starken, die ich zwei bis drei mal am Tag wechseln soll.

Im Augenblick schmerzt fast alles und ich bin mal auf die Nacht gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Sueden15:

Es gab direkt die starken, die ich zwei bis drei mal am Tag wechseln soll.

Krass! Ich habe medium und soll nur einmal am Tag wechseln. Hoffentlich werden deine Zähne nicht überbeansprucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pasta,

die erste Nacht war zumindest nur bedingt lustig und ich merke meine Zähne gerade ganz gut. Mit zwei bis drei mal Wechseln meinte ich nebenbei 2 bis 3 mal am Tag neue nehmen.

Welche Größe hast du denn, ich habe 3/16 

Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So meinte ich das auch. Ich soll abends vor dem Schlafengehen neue einhängen.

Meine Gummizüge sind in Größe Himbeere, also 6,3 mm (1/4") und 115 g (4 oz).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

auch wenn man es anfangs kaum glauben kann, habe mich nach zehn Tagen so an die Gummis gewöhnt, dass ich sie fast nicht mehr merke. Alle Zähne haben sich beruhigt.

Grüße

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man merkt sie tatsächlich am wenigsten, wenn man sie (fast) die ganze Zeit trägt. Seitdem ich sie nur noch nachts einhängen soll, spüre ich sie wieder deutlicher – so komisch das auch klingen mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So mal wieder ein Update von mir. Gestern beim KFO wurde zuerst ein Band getauscht, da es sich gelöst hatte und dann gab es 20er NiTi Expansionsbögen. Das ist gerade echt kein Spaß. Kauen ist mal wieder echt eine Qual.

Zum Schluss habe ich mir dann passend zur EM im OK rote und im UK grüne Gummis reinmachen lassen, dachte mir, wenn schon Spange, dann kann Mann es auch mal als Fanatiker nutzen.

Bin nebenbei erstaunt, dass die roten Gummis relativ unauffällig sind und die Kombination mit dem Silberlächeln recht gut harmoniert.

Schönes WE

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

heute ging die Reise beim KFO weiter. Zuerst gab es noch einmal neue NiTi-Bögen und dann ging es an den offenen Biss und meine Zunge. Ich darf jetzt 24h/ Tag 1/8 Gummis in stark vom Eckzahn oben zum Eckzahn unten und ersten Backenzahn als Dreieck spannen. Dieses Gummis soll ich fünf mal am Tag wechseln. Das ist absolut kein Spaß! Frau Dr. hat mich schon drauf vorbereitet, dass ich die nächsten Tage nichts kauen kann und vermutlich insbesondere morgens auch mit Nacken oder Kopfschmerzen zu rechnen ist. Hat einer von euch schon eine solche Behandlung gehabt, wie lange dauert es, bis man wieder halbwegs essen kann?

Der Vorteil ist, meine Zunge muss jetzt am Gaumen bleiben, denn woanders ist kein Platz.

Grüße

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

so die erste Nacht mit diesen Gummis habe ich überlebt. Bin drei mal mit extremen Schmerzen an den Eckzähnen aufgewacht aber nach neu Positionierung des UK ging es recht schnell wieder. Die Muskelverspannungen halten sich zum Glück (noch) in Grenzen.

Essen ging heute morgen besser als gedacht, habe sogar zwei Scheiben weiches Brot essen können.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wollte mal wieder von meinem heutigen Besuch beim KFO berichten.

Zuerst gab es zwei neue Bögen, im Ok dieses mal erstmalig Stahl im OK, im UK noch mal NiTi.

Anschließend wurde mir eröffnet, dass ich ab sofort pro Seite drei Gummis spannen muss, jeweils in Dreiecken beginnend vom oberen Eckzahn zum unteren Eckzahn und zum ersten Backenzahn unten, das zweite vom ersten Backenzahn oben zum ersten und zweiten Backenzahn unten und das dritte vom zweiten Backenzahn oben zum zweiten und dritten Backenzahn unten. Das ganze mit 1/8 Gummis in stark.

Die vorderen Gummis 24h am Tag außer zum essen un die anderen vier außer auf der Arbeit und beim Essen.

Das ist jetzt echt kein Spaß mehr, ich kann den Mund fast garnicht mehr öffnen. Bin mal auf die Nacht gespannt...

Hatte schon mal jemand von euch eine solche Gummikonfiguration und wie seit ihr damit klargekommen?

Grüße

Süden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nachdem ich länger nichts mehr geschrieben habe, mal ein kurzes Update.

Seit einem Monat habe ich Pause mit den Elastics, da zuerst die beiden Eckzähne im UK rotiert und richtig eingeordnet werden sollen. Links hat das inzwischen gut funktioniert, rechts leider bisher nur zum Teil.

Daher gab es gestern neue Bögen in beiden Kiefern, im OK zusätzlich eine Gummikette über alle Zähne, die mir gerade gewaltig zu schaffen macht, es tut einfach alles weh.

Hoffe, dass sich der linke Eckzahn bis zum nächsten Termin eingeordnet hat, dann soll es wieder Elastics zum schließen des offenen Bisses geben.

Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden