Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
pusteblume

Ausformen der Zahnbögen bei verschobenem Unterkiefer

Hallo,

mein Unterkiefer ist sehr stark nach links verschoben, deswegen liegt für nächstes Jahr eine Bimax an. Ich bin schon 1.5 Jahre bracket-vorbehandelt und habe wegen eines KFO-Wechsels vor knapp 4 Wochen ein neues Bracketsystem bekommen. Meine neue KFo meinte, dass sich meine Zähne nicht mehr allzu sehr bewegen würden, da die Kraft der Bögen durch meinen 'falscher' Biss nicht ausreicht, die Zahnbögen korrekt auszuformen. Und dass soll schnell wie möglich operiert werden sollte.

Meine Frage: Kann man denn auch mit noch leicht gekippten Zähnen operiert werden ? Die Wurzeln sind gerade, die Zähne müssten jeweils rechts oben und links unten etwas nach aussen gebracht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Hermann,

Du hast meine Beisserchen am Sonntag ja gesehen:mrgreen:Da bin ich aber froh.

Ich frage mich dann wirklich, wie mein vorheriger KFO das Ganze ohne OP hätte steuern wollen. Die Zähne wären auch in 3 Jahren so gekippt geblieben, und ich wäre weiterhin fleissig nach Nürnberg gefahren....

Achso, dann wird der Biss nach der OP wohl doch noch etwas unangenehmer, als er eigentlich sein soll, denn normalerweise passen die beiden Kiefer ja gut aufeinander nach der OP...hmmm...

Ich seh schon, mein Pürierstab kommt nach 4 Jahren einsamen Aufenthaltes in der Schublade endlich zum Einsatz...

LG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0