Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Martin87

Ab welchem Alter eine Zahnspange?

Hallo,

ich war bisher mit meinem Kieferorthopäden eigentlich recht zufrieden, meiner Schwester Ihr Kleiner soll nun wohl auch eine lose Zahnspange für seinen Kreuzbiss in der Frühbehandlung bekommen. Jetzt wollte ich gerne noch mal eine zweite Meinung einholen und fragen ab welchem Alter Sie eine Zahnspange empfehlen würden.

Wille des Kindes spielt dabei sicher auch eine Rolle, schließlich muss man dem Kind ja irgendwie begreiflich machen, warum es die Zahnspange tragen sollte.

Auf der Webseite steht, dass bereits ab 3 Jahren damit begonnen werden könnte? Er ist jetzt 6 und das fand ich schon recht früh :huh: Besten Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Fragen wie diese werden sehr häufig gestellt, lassen sich aber ebenso wenig pauschal beantworten, wie die Frage, ab welchem Alter jemand eine Brille braucht. Es hängt alles vom Befund ab.

Tatsächlich sind Behandlungen mit herausnehmbaren Geräten bei 6jährigen keine Seltenheit. Behandlungen, die erst mit 12 jahren oder später und dann ausschließlich mit festsitzenden Geräten durchgeführt werden, sind aber ebenso üblich.

Zu einer gewissen Verunsicherung mag beitragen, dass sich ein Kieferorthopäde aus Rheinland-Pfalz vor einiger Zeit sehr medienwirksam gegen die seiner Ansicht nach unnötigen Frühbehandlungen ausgesprochen hat. Diese Äußerungen wurden von einigen Medien so dargestellt, als seien sie mehr als die Äußerung eines einzelnen oder stellten gar einen generellen Richtungswechsel in der Kieferorthopädie dar. Das ist aber in keiner Weise der Fall: Besteht die entsprechende Indikation, ist und bleibt die Frühbehandlung indiziert. Ohne Indikation ist sie sinnlos.

Es gibt oft Fälle, bei denen verschiedene Therapieoptionen zielführend sein können. Insbesondere bei leichten Unterkieferrücklagen wird diskutiert, ob die Frühbehandlung Vorteile für den Patienten bringt oder eine intensive Therapiephase mit einer festen Apparatur effektiver wäre. Ich persönlich greife in vielen Fällen bei jungen Patienten gerne auf herausnehmbare Geräte zurück, da diese einen enormen Vorteil haben: Sie sind nahezu Nebenwirkungsfrei. Festsitzende Apparaturen zur Bisslagekorrektur sind manchmal nicht besonders komfortabel. Zudem können sie in Einzelfällen auch bei sachgemäßer Anwendung beispielsweise Wurzelresorptionen oder Gingivarezessionen verursachen. Herausnehmbare Geräte sind zwar mitunter extrem mitarbeitsabhängig aber dafür weitgehend harmlos.

Dann gibt es noch Fälle, bei denen kaum ein Weg an der Frühbehandlung vorbei führt, wie zum Beispiel Oberkieferrücklagen oder funktionelle Asymmetrien. Hier wüsste ich nicht, wie jemand erklären wollte, warum er nicht frühzeitig behandeln will.

bearbeitet von Mush

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Kieferorthopäde rät Eltern dazu, sich bereits im Alter von ca. 5 Jahren mit dem Kind mal vorzustellen, damit man schauen kann, ob eine Frühbehandlung nötig ist oder ob man was tun kann, damit später vielleicht keine umfangreiche Behandlung nötig sein wird. Wenn sie nicht nötig ist, kann man in regelmäßigen Abständen Termine vereinbaren, um den optimalen Start für die Behandlung nicht zu verpassen. Läuft also auf Mush´s Ausführung hinaus und ich halte das ganze auch für recht sinnvoll. 

bearbeitet von leviathan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde zur Frühbehandlung raten. Eine Freundin von mir hatte auch mit ca. 4 Jahren so einen massiven Kreuzbiss, dass sie nur beschwert essen konnte. Sie bekam dann auch eine lose Spange. Hat sich alles ausgewachsen, als Teenie waren die Zähne schon so toll, dass da gar nichts mehr nötig war. Kinder haben auch den Vorteil, dass sie tendenziell besser damit reden lernen können als Erwachsene. Daher wird es auch als weniger störend empfohlen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0