obertaunus85

Zwangsbiss-Progenie: Verantwortlich für undeutliches Reden?

Liebes Forum,

bei mir wurde ein ausgeprägter Zwangsbiss festgestellt. Meine obere Zahnreihe verhindert derzeit noch, dass sich mein UK weiter nach vorne bewegen kann. Das führt zu Kiefergelenksbeschwerden in meinem noch relativ jungen Alter. Bin derzeit am überlegen, ob ich eine Kieferoperation auf mich nehmen soll oder das rein Kieferorhopädisch lösen soll, mit einem Vorverlagern der Vorderzähne um den Unterkiefer Platz zum Wandern zu geben. Aber das ist ein anderes Thema.

Was ich mich frage ist inwieweit dieser Zwangbiss/Progenie verantwortlich für mein oft undeutliches Sprechen ist. Ein deutliches Reden, ohne Wörter zu "verschlucken" bzw. richtig zu artikulieren ist bei mir nur mit Anstrengung möglich. Oft sagte man mir ich soll meinen Mund weiter öffnen etc und ich habe das Problem eher an mir selber festgemacht und halt akzeptiert. Seit der Diagnose "Zwangsbiss" macht es für mich durchaus Sinn, dass meine Probleme auch daher rühren.

Was meint Ihr? Falls ja, was ist genau dafür veranwortlich (Lippen, Biss, Atemluft)? Kennt ihr Methoden oder habt ihr Tipps auf die ich in meinem Fall achten sollte?

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden