Deniise

Wartezeit zwischen OP Besprechung und tatsächlichem OP Termin?

Hallo! :)

meine Frage ist einfach mal, wie lange ihr von dem Tag, an dem die Kieferoperation besprochen wurde, bis hin zu dem Operationstermin warten musstet? 

Ausbildungsbedingt kann ich mir derzeit nur vier Wochen Auszeit gewähren, danach habe ich zwei Wochen theoretischen Unterricht, meine Kieferorthopädin sagte aber, wenn ich mich dort nicht anstrengen müsse, wäre es okay dann wieder hinzugehen.. 

Diesen Mittwoch, sprich am 20.01.2016 habe ich den Besprechungstermin, ich versuche alle Hoffnung in die Spinnerei zu stecken, dass ich einen OP Termin in den nächsten zwei Wochen zu ergattern..

Denkt ihr das hat Aussicht auf Erfolg, oder ist die Zeit viel zu kurz?

Denn ansonsten könnte ein OP Termin frühestens ab Ende März/ Anfang April erst wieder drin sein (wieder ausbildungsbedingt).

ich hoffe ihr könnt mir etwas dazu sagen, wie lange es bei euch so gedauert hat!

 

liebe Grüße :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Deniise,

ich denke, das kann man generell nicht sagen. Kommt immer auf die Auslastung beim Chirurgen drauf an.

Bei mir sind tatsächlich nur 2 Wochen zwischen Vorgespräch und OP, allerdings werden auch beide Termine zusammen ausgemacht. D.h. es wird ein OP-Termin festgelegt und dann ein Termin ca. 2 Wochen vorher für Abdrücke & Co..

Liebe Grüße

Jen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jen,

vielen Dank für deine Antwort :) 

Du hast natürlich recht, dass es sehr auf die Auslastung der Chirurgen ankommt. 

Dass es bis zu deinem OP Termin aber nun wirklich nur zwei Wochen sind, freut mich natürlich sehr zu hören :) bei mir wurden die Abdrücke und Röntgenbilder letzte Woche Dienstag gemacht, sind sind auch schon in der Klinik und morgen ist wie gesagt der Besprechungstermin. 

Meinst du mit deiner Antwort, dass noch einmal welche gemacht werden? Denn so ganz verstehe ich das nicht, inwiefern du meinst dass beide Termine zusammen ausgemacht werden? 

LG Denise 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, wenn die Abdrücke und Bilder schon gemacht worden sind stehen die Chancen gut, glaub ich. Bei mir wird das erst bei dem Termin 2 Wochen vor der OP gemacht. Allzuviel Zeit sollte zwischen den Abdrücken und der OP nicht sein, denn sonst können ja wieder Zahnverschiebungen dazwischen kommen und die Splinte passen nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Jetzt verstehe ich auch wie du das meinst! wann hast du denn die beiden Termine bekommen? Also für die Abdrücke und die OP? Weil deine OP hast du dann ja schon besprochen richtig? :)

 

Ohh, ich hoffe so sehr dass du recht behalten wirst und es wirklich klappt, das würde mich so freuen! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem der KFO sein OK gegeben hat, kann ich Termine holen. Eine definitve OP-Besprechung hatte ich noch nicht. Gibt es halt auch erst 2 Wochen vor der OP. Beim Erstgespräch ist nur allgemein drüber gesprochen worden, aber das ist ja schon 'ne Weile her.

Morgen bist du schlauer :-) Berichte hinterher mal, wie es war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nach dem Ok vom KFO dauerte es bei mir noch 6 Wochen bis zur OP.
Du bekommst eine Bimax? Und wo wirst du denn operiert? Ich denke auch, wie oben bereits geschrieben, dass es vor allem von der Auslastung des Chirurgen abhängig ist. .Bei mir waren es damals drei Termine.

Tag 1: Abdrücke, Vermessen und CT
Tag 2 (3 Wochen später) Splint anpassen und letzte Besprechung
Tag 3 (3 Wochen später) OP bzw Aufnahmetag

Ich hatte damals jedoch schon den ersten Termin ausmachen können bevor die KFO abgeschlossen war weil es gut absehbar war...

Vll hat dein Arzt ab nächsten Montag erst mal 4 Wochen Urlaub oder Weiterbildung. Hier hat leider keiner ne Kristallkugel ;). Aber ich denke mit bis zu 4 Wochen ist zu rechnen ;). Viel Erfolg morgen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :) erstmal vielen Dank für die Antwort :)

mein letzter Text wurde irgendwie nicht gespeichert, das habe ich grade erst mitbekommen, Entschuldigung!

also,

ich werde in Hannover in der MHH operiert. Mein Oberkiefer soll 8 nach oben kommen, und der Unterkiefer nach vorn. Wie viel, hat man mir leider nicht mitgeteilt, und vor Aufregung habe ich auch vergessen, nochmal nachzufragen :D

die Kinn Plastik (oder wie man das nennt :P) wird bei der Platten Entnahme gemacht, in 4 bis 5 Monaten :) 

 

was mich jetzt leider nur ein bisschen nachdenklich macht, ist dass mein OP Termin am 18.02 ist, am 16.02 soll ich schon da sein für die ganzen Untersuchungen, ich habe somit nur 10 Tage um wieder einigermaßen fit zu werden, denn am 11. Tag, am 29.02 muss ich schon wieder an meinem betrieblichen Unterricht teilnehmen.. Der Arzt meinte allerdings, die zehn Tage würden reichen, obwohl ich mir da nicht ganz so sicher bin.. Was haltet ihr davon? 

 

GLG Denise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Deniise,

ist glaub ich eine gute Entscheidung, die Kinnplastik hinterher zu machen. Was die Zeit nach der OP angeht, also wie schnell man wieder fit ist, kann ich dir nicht sagen. Hab's ja auch noch vor mir... Was arbeitest du denn? Ist der betriebliche Unterricht Pflicht? Sonst musst du dich nochmal krank schreiben lassen, wenn es nicht geht.

Lg Jen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :)

ich denke auch, dass es eine gute Entscheidung ist es hinter her zu machen, nur in den Monaten zwischen den OP's  habe ich schon Bammel wie ich dann aussehen werde :D aber da es nur temporär ist, und ich auch das letzte halbe Jahr mit einer meeeega Zahnlücke rumlaufen musste, weil mir der untere(gesunde :/ ) frontzahn gezogen wurde, denke ich dass ich auch das irgendwie hinbekommen werde :D 

Ich dachte die ganze Zeit deine OP wäre schön, deshalb habe ich noch nicht nachgefragt, was wird denn bei dir gemacht werden? 

 

Also ich mache meine Ausbildung beim Amtsgericht, und da wir keine Insolvenz Abteilung haben muss ich diese bei einem auswärtigen Gericht durchlaufen.. Das umfasst eine Woche Unterricht und eine Woche praktisches arbeiten.. Da es glücklicherweise nicht wirklich Prüfungsrelevant ist, meinte meine Ausbilderin, dass wenn es gar nicht gehen würde, es, wenn ich den Unterricht nacharbeite, okay sei, die eine Woche zu fehlen.. Ich hoffe natürlich dass es nicht so ist, aber zehn Tage Genesung.. Das stelle ich mir wirklich wenig vor..

LG 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Deniise,

Genau, es ist nur auf Zeit. Und die geht sooo schnell rum, dass du dich hinterher fragst, wo die geblieben ist. Nach der OP hast du wahrscheinlich erst mal andere Baustellen, dass du nicht so arg drauf achtest. Warum ist dir denn ein Frontzahn gezogen worden?

Nein, die OP liegt noch vor mir. Auf jeden Fall muss der OK gemacht werden. Alles Weitere werde ich wohl noch erfahren.

Ok, also ist es eher eine sitzende Tätigkeit. Denke, das Konzentrieren wird dir schon schwer fallen. Aber jeder steckt's auch anders weg. Aber ist ja schon  mal gut, wenn deine Ausbilderin es locker sieht. Dann kannst du ja immer noch gucken, wie es dir geht.

Lg Jen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden