-Werbung-

-Werbung-

es tut mir leid, dass du nach deiner op unglücklich mit dem ergebnis bist.

"leider" liegt ja die schönheit bekanntlich im auge des betrachters. jeder findet etwas anderes "schön". selbst, wenn man danach symmetrischer aussieht (und das ist ja ein schönheitsmerkmal), kann man sich hässlicher fühlen. man kennt sich nun mal jahrelang so, wie man war. objektiv und subjektiv sind zwei paar schuhe.

daher finde ich deine frage tricky, denn wer kann dir das denn sicher beantworten, dass selbst ein arzt, der wert auf die ästhetik legt, deine vorstellungen erfüllen kann? ich bin sehr happy mit meinem arzt, aber ich kenne auch eine, die bei ihm war und tot unglücklich mit dem ergebnis ist.

 

vllt. nicht die antwort, die du dir erwünscht hast... aber das sind meine gedanken dazu. ;)

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich Kilani nur zustimmen. Ästhetik ist subjektiv.

Mein Chirurg hat darauf Wert gelegt. Aber wie weit soll man da gehen? Die Nase wird größer durch die OP, soll man das deshalb gleich mit korrigieren? 

Es ist auch so dass man nach solch einer op viel mehr auf alles achtet. Plötzlich will man an Stellen ein perfektes Gesicht, dass da vorher schon nicht perfekt war. Aber ist das nicht das was uns individuell macht?

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss halt auch immer noch dazu sagen, dass auch nicht bei jedem ein gleich gutes Ergebnis möglich ist. Manche Leute haben extrem gute Anlagen und erfüllen viele Attraktivitätskriterien aber haben ein oder zwei große Makel. Solche Leute sehen dann hinterher meistens fantastisch aus. Dann gibt es Leute, die haben wirklich unvorteilhafte Anlagen und dort kann man gar nicht so viel am Kiefer verändern, dass man an das aktuelle Schönheitsideal herankommen könnte. Ich glaube schon, dass Schönheit bezogen auf den Massengeschmack "messbar" ist.

Es gibt z.B. von einer Uni jetzt so eine Seite, da kann man Fotos hochladen und der Algorithmus hat gelernt, was schön und was nicht schön ist. Der bestimmt dann wie gut das Gesicht aussieht. Wenn ich da typische Model-Gesichter hochlade, dann kommt eigentlich immer "Godlike" heraus, auch wenn es sich um vollkommen unterschiedliche ethnische Typen handelt. Normale Leute erzielen weniger bessere Ergebnisse. In sofern müssen die "Schönen" alle gewisse Proportionen und Dinge gemeinsam haben. Trotzdem gibt es immer einen ganzen Haufen von Leuten, die dieses Ideal gar nicht teilen und andere Dinge schön finden. Ich kenne z.B. eine Frau, die findet square jaw beim Mann furchtbar und nennt das "einen Würfelkopf".  Daher kann es wirklich sein, dass die Vorstellungen von Arzt und Patient ganz anders sind. Ich denke am sichersten fährt man, wenn man dem Arzt an Hand von Simulationen oder Bildern zeigt, was man eigentlich schön findet. 

Wenn man sagt, der Arzt soll ein Empfinden für Optik haben, dann wird der meist in Richtung des allgemeinen Schönheitsideals, also Richtung Hollywood und Co. arbeiten. So gut es eben möglich ist. Häufig wird es einfach an den anatomischen Grenzen scheitern. Der Arzt sollte versuchen das bestmögliche, vertretbare Ergebnis herauszuholen. Am Ende liefert jedoch immer noch die Natur die schönsten Gesichter, so unfair es auch ist. 

Zur eigentlichen Frage: Es gibt meiner Erinnerung nach von Dr. Triaca ein paar Publikationen wo er sich mit der Optik und den Proportionen beschäftigt, die angeblich anzustreben sind. Auch der Arzt von Kiliani wird gehandelt, besonders auf die Optik zu achten. Leider sieht man von Dr. Z. fast nie irgendwelche Vorher-Nacher Bilder. 

bearbeitet von leviathan
3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt natürlich. Die Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters und die Geschmäcker sind sehr verschieden - zum Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich kann dich völlig verstehen und ich musste echt runterschlucken als ich alles gelesen habe. Ich wurde selbst 3 mal operiert! 2 mal beim Dr.Kater,die mich komplett entstellt hatte:( 

nun würde ich vor ca 3 Monaten  beim Prof.Landes operiert. Die Operation hat 10 Stunden gedauert und zum Glück erfolgreich!! Er konnte bis zu 90%  mein altes ich wieder herstellen. Ihn kann man als Arzt vertrauen.Stelle dich ihn mal vor oder schreibe ihm mal eine E-Mail! Wenn du näheres wissen möchtest, kann ich dir gerne sein E-Mail und Telefonnummer geben.  Er ist auch Gutachter.

 

Liebe Grüße 

sofia 

 
bearbeitet von Sofia_88
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube grundsätzlich wäre es manchmal ganz praktisch, wenn es irgendwo eine Plattform gebe, bei der man sein Gesicht mal "zur Schau stellen" kann. Oft stört einen irgendwas und man kann gar nicht genau definieren was es ist. Oder anderen fällt dieser Makel gar nicht so extrem auf. Es würde sicher vielen gut tun, mal objektive Meinungen zu hören. Vielleicht gibt es ja sowas schon und der ein oder andere kennt es? 

Diese homepage von der Uni von der Leviathan gesprochen hat, finde ich beispielsweise interessant. Wo findet man die? Auch wenn da nur nach Parametern "Schönheit" berechnet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube grundsätzlich wäre es manchmal ganz praktisch, wenn es irgendwo eine Plattform gebe, bei der man sein Gesicht mal "zur Schau stellen" kann. Oft stört einen irgendwas und man kann gar nicht genau definieren was es ist.

Ist das dein Ernst? Sein Gesicht zur Schau stellen, um herauszufinden ob bzw. was einen selbst daran stört? Sorry, aber hast du eine Ahnung, wie oberflächlich sich dieser Satz für einen Außenstehenden liest? Ab einem gewissen Punkt sollte man sich fragen, ob das Problem vielleicht nicht am Gesicht sondern im Kopf zu suchen ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau deswegen schrieb ich diesen Satz in Anführungszeichen. Es bleibt ja jedem selbst überlassen, ob er das tun möchte oder nicht. Und eben, das Problem sitzt MEISTENS im Kopf. Genau deswegen fände ICH PERSÖNLICH es ganz gut, wenn man die Möglichkeit hat objektive Meinungen zu hören. Hier im Forum wird doch auch oft nichts anderes getan? Genügend Mitglieder stellen Fotos von sich hier rein und fragen andere Mitglieder "ist dies und jenes wirklich so schlimm". Wenn es mein eigenes Gesicht betrifft, finde ich das nicht oberflächlich. Ich lauf nicht durch die Straßen und such die Fehler in den Gesichtern anderer Leute. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man, wenn man anfängt sich mit seiner Fehlstellung auseinander zu setzen, auch damit anfängt andere Macken zu finden und in sowas kann man sich schnell reinsteigern. Ich spreche auch nicht davon, dass es eine Art wirkliches FACEbook gibt, in dem jeder sein Gesicht hochlädt und alle anderen können Ihren Senf dazu abgeben. 

Sancho, ich weiß nicht welche Fehlstellung du hast oder wie ausgeprägt sie ist, aber mir hat es sehr geholfen, dass Fremde Menschen mir gesagt haben, dass es bei mir eigentlich gar nicht so deutlich ist (obwohl 7mm ein ganz schönes Stück sind). Eben weil klar ist, dass Freunde und Familie nicht sagen "oh Gott, du siehst total schrecklich aus"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oftmals wird aber auch unehrlich auf solche Fragen geantwortet. Sowohl zu positiv (meist) als manchmal auch zu negativ. Im Endeffekt gibt es an 90% aller Gesichter Dinge, die man "optimieren" könnte. Aber man sollte es mit der Selbstoptimierung auch nicht übertreiben. Zufrieden kann man sein, wenn man einfach normale Proportionen und eine gute Figur hat. Den Rest kann man mit Sport, Gewicht, Haarschnitt, Kleidung auf jeden Fall ausgleichen. Wenn man größere Abweichungen hat, dann kann ich es verstehen, wenn es einen belastet. Aber man kann nicht erwarten, dass man die komplett behoben bekommt. Eine Verbesserung sollte man schon erwarten können, sonst war die Behandlung vom Arzt fahrlässig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, wie bei allem im Leben gehört natürlich auch eine große Portion Vernunft dazu.. auf beiden Seiten ;) Ich hab hier auch schon Kommentare über Fotos gelesen wie "...sieht ziemlich fies aus.." und "ich dachte vom Profilbild her du bist ein Mann", was grad auf so einer Seite ziemlich unmöglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist für mich einfach erklärt. Kieferorthopädisch gibt es ein klares Ziel, das man anstrebt, nämlich einen Klasse 1 Normalbiss mit schön ausgeformten Zahnbögen und idealer Okklusion. Ein Kieferchirurg kommt erst ins Spiel, wenn sich die Kieferfehlstellungen nur mehr chirurgisch lösen lassen. Vorausgesetzt alles wurde richtig gemacht, sind orthopädische Abweichungen weit weniger gravierend als chirurgische. Gesichtsästhetik ist äußerst komplex und es gibt kein klares Ziel, nur Richtwerte. Was im Gesicht des einen schön aussieht, passt beim anderen vielleicht überhaupt nicht.

Welche Zielsetzung hat der Kieferchirurg? Er bespricht die Situation mit dem KFO, orientiert sich an den Vorgaben, stellt einen Plan auf und versucht die Fehlstellung(en) zu beheben. Aber nach welcher Methode er die Kiefer operiert, wie weit er sie verlagert bzw. rotiert im Raum, ob er zusätzlich noch eine Genioplastik (oder Chin Wing, Zygoma Ost., Liposuktion etc.) operiert, das liegt letztlich im Ermessen des Chirurgen nach Absprache (bzw. ggf. Wunsch) mit dem Patienten.  Da gibt es meiner Einschätzung nach keinen Masterplan und deshalb kann sich die Wahl des Chirurgen beträchtlich auf die Gesichtsästhetik auswirken. Es gibt wohl keinen Chirurgen, dem man vorschreiben kann wie er zu operieren hat, nur weil man selbst das Gefühl hat, dieses oder jenes wäre das Optimum. Kein seriöser Arzt würde da mitspielen. Es gibt aber durchaus Chirurgen, die offen sind für Vorschläge, Simulationen etc. und versuchen die Wünsche des Patienten/in mit zu berücksichtigen. Andere wiederum interessiert die Ästhetik herzlich wenig. Ich habe beide Erfahrungen gemacht. Im Grunde haben MKG-Ch. mehr Möglichkeiten und Potential als ein plastischer Schönheitschirurg, aber dafür muss man halt ein Verständnis für Gesichtsästhetik mitbringen und auch den Willen dies in einen Behandlungsplan, der vordergründig natürlich die Beseitigung funktionaler Probleme vorsieht, mit einzubeziehen. Letztlich muss man auch sagen, dass manche Patienten Wunschvorstellungen haben, die sich nicht realisieren lassen. Kein Chirurg kann zaubern. Jedoch bin ich mittlerweile überzeugt, dass in vielen unzufriedenen Fällen einfach mehr möglich gewesen wäre. Heutzutage wird ein gerades Vorgesicht mit symmetrischen Gesichtszügen als attraktiv wahrgenommen und viele Patienten mit einem Rückgesicht würden damit deutlich besser aussehen. Ich denke, dass man das durchaus in den meisten Fällen operieren kann ohne ein unnötiges Risiko einzugehen.

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab hier auch schon Kommentare über Fotos gelesen wie "...sieht ziemlich fies aus.."

Mein Foto war das. Und ich wünschte mir im Nachhinein, dass ich das Foto erst gar nicht hochgeladen hätte. Weil mir seitdem diese Worte immer im Hinterkopf hängen. Aber immerhin ein Anreiz mehr, die Bimax und Kinnplastik durchzuziehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass es leider fiese Kommentare gibt, kann man leider nicht ändern. Davon darf man sich aber nicht abschrecken lassen! Man merkt ja recht schnell, ob jemand nur beleidigen will oder eine ernsthafte, konstruktive Kritik anbringen möchte. Weder nützen Beleidigungen etwas, noch Beschönigungen. Wenn ein Ergebnis gelungen ist, dann darf und soll man dem anderen gratulieren, das ist vollkommen klar, aber in diesem Forum werden oft nur aus Höflichkeit Komplimente gemacht oder Sätze geschrieben wie z.b. "Das Ergebnis sieht eh okay aus", auch wenn dem nicht so ist! Das bringt einen ebenfalls nicht weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich genauso. Beleidigungen sind natürlich fehl am Platz aber eine Meinung zu meinen Bildern bringt mir nichts wenn sie nicht ehrlich ist. Hier ist aber auch ein starker Unterschied von Männern zu Frauen in den Foren zu beobachten. Männer wollen häufig eine unverblühmte, ehrliche Antwort um danach zielstrebiger auf etwas hinarbeiten zu können. Bei Frauen ist es häufig so dass sie sich selbst unattraktiv finden und beim Posten von Bildern insgeheim erhoffen das Gegenteil attestiert zu bekommen.

Gab demletzt wieder so einen Fall im Forum wo ich kurz überlegt habe etwas detaillierter zu beschreiben was man verbessern könnte, es aber dann doch sein ließ weil die Person ansonsten vermutlich gekränkt wäre. Ist halt ein schmaler Grat den man in Geschlechter gemischten Foren gehen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich für meinen Teil bin hier nicht zum Fischen. :D 
Ich habe es eben noch nachgelesen, nicht ich sehe fies aus, sondern nur meine Supramentalfalte. :D   Damals war ich aber ehrlich 
verletzt, bzw. es hat sich bestätigt, dass ich das, was ich an mir hässlich finde, wirklich hässlich ist. 
Wenn ich mit meinen Gesicht im Reinen wäre, wäre mir das wahrscheinlich auch super egal, was wildfremde Menschen von meinen Gesicht halten. 
 Aber ist ja auch ein empfindliches Thema, es geht ja schließlich um das Gesicht. 
Aber nun weiß ich zumindest, dass ich das Short-Face-Syndrom habe und das sieht auch einfach nicht schön aus. 
Potential nach oben ist dank der OP dann ja aber drin. :) 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Carinchen - ich will jetzt kein Off-Topic starten, aber warum glaubst du, dass du das short face syndrome hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das sieht nach einem klassischen short face syndrome aus. Auf deinem Profilbild war das so nicht zu  erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das sieht nach einem klassischen short face syndrome aus. Auf deinem Profilbild war das so nicht zu  erkennen.

Ja, das liegt daran, dass ich versuche mein Gesicht nie zu entspannen und dass es so dann länger wirkt.
Aber ein Kieferchirurg bekommt das schon gerichtet, oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden