turfacea

Nach Bimax großes Down :(

Huhu ihr lieben, 

Hab nun auch endlich den Schritt gewagt und mich am 22.01.2016 zum ersten mal operieren lassen.

Alles lief gut. Der Doc meinte es war eine leichte op und auch krasse Schwellungen hatte ich nicht.

 

Ich bin aber gerade nur noch down. Bin schon 3-Post-Op und lass mich hängen und fühle mich hässlich und sehr sehr traurig. Habe das Gefühl das war es alles nicht wert gewesen, auch wenn ich jetzt schon das Ergebnis sehe, trotz leichter Schwellung und Schmerzen.

:((

Ich liege den ganzen Tag auf der Station in meinem Bett das sogar die Schwester nachfragt ob ich genug rumlaufe.

Am Mittwoch werde ich rausgeschickt.

Was hat euch geholfen in dieser extremen down-phase? Bin so traurig über meinen jetzigen Zustand, kann nur mit offenem Mund atmen und die Bimax und all das habe ich mir auch glaub ich etwas leichter vorgestellt, besonders das meine psyche darunter so sehr leidet :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo turfacea,

hört sich gerade absolut normal an. Auch wenn es Dir wahrscheinlich gerade nicht besonders hilft, Du bist nicht die erste in diesem Forum, die genau diese Frage stellt und wirst auch nicht die letzte sein, die diese Frage stellt. Der dritte Tag post-OP scheint allgemein der Tag zu sein, an dem der absolute Tiefpunkt erreicht ist, danach geht es wieder aufwärts. Ich war bei mir richtiggehend irritiert, dass ich nicht das 3-Tage-Tief hatte, von dem alle berichtet haben. Ab morgen sollte es im eigentlich besser gehen und wenn es eventuell auch nur daran liegt, dass alles normaler wird. Außerdem nimmt jetzt langsam die Schwellung ab und man gewöhnt sich etwas mehr an sich selber.

Bekommst Du genug zu Essen und zu Trinken in den Magen? Wenn zusätzlich zur OP noch ein Kalorienmangel dazukommt, ist das auch nicht gut für die Psyche. Außerdem, wenn Dein KC sagt, dass es eine leichte OP war, war es vielleicht aus seiner Sicht leicht und einfach. Dass heißt aber noch lange nicht, dass es für Dich und Deinen Körper eine einfache OP ist, wenn einem einmal das Gesicht umgebaut wird.

Alles Gute für Dich, glaube mir, es wird besser!

Liebe Grüße!

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du! Ich hatte am fünften Tag nach der OP ein Tief. Sag dir immer wieder was für eine große OP das war und dass die erst vor drei Tagen war. Es geht ab jetzt aufwärts, das verspreche ich dir! 

Lass dir Nasentropfen geben und schau dass du vorsichtig mit bepanthen und Wattestäbchen die Krusten aus der Nase entfernst, dann wird das mit dem Luft bekommen wieder!

Und wenn du schlecht drauf bist, dann iss nen Schokopudding, das tut der Seele gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten.

Ich versuch viel zu essen aber es geht manchmal garnicht, wenn die Zimmernachbarin Kartoffeln mit Grünkohl ist und du nur ein ekliges Süppchen mit fadem Geschmack. Ich bereichere mich an Wasser und schmerzmittel und etc. 

Ja, ich raff mich auf. Jeder steht hinter mir und meiner Entscheidung und die Gewöhnung an die Situation ist auch ganz passabel aber ich bin einfach down. Vllt hätte auch die Fehlstellung ausgereicht...ich sehe darin nämlich garkein Vorteil, sorry ich will grad nicht alles schlecht reden und es ist noch früh aber es ist diese krasse downphase.

 

Ja ich sollt einfach mehr süßes essen bzw. mit einer Spritze in mein Mund füllen und manchmal wenn ich mich verschlucke husten bis die Gummis\Unterkiefer wehtut.

Ich zieh das jetzt durch. Danke :-(

bearbeitet von turfacea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo turfacea,

wie gesagt, es ist ganz normal. Zum faden Geschmack der Suppe: Ich hatte damals Glück mit meinem KH, da wußte der Koch, dass pürriert und flüssig nicht automatisch ungewürzt bedeutet. Vielleicht kann Dir jemand von daheim granulierten Knoblauch oder Zwiebeln zum Nachwürzen mitbringen. Und mehr Süsses ist immer gut, eventuell eine heiße Schokolade im KH-Cafe? (Ich konnte von Anfang an aus einer Tasse trinken (dafür ging Schnabeltasse und Strohhalm überhaupt nicht), ich weiß nicht, wie es bei Dir aussieht.)

Außerdem mußte ich etwas grinsen. Wenn meine Zimmernachbarin Kartoffeln mit Grünkohl bekommen hätte, hätte es mir eher den Appetit auf mein eigenes Essen verdorben, aber bei Dir weckt es Begehrlichkeiten. Für die Zeit daheim: Du kennst den Rezeptefaden (siehe z.B. meine Signatur)? Da gibt es viele, viele Ideen. Ich habe in meiner 8-wöchigen Splintzeit fast besser als sonst gegessen.

Kopf hoch, es geht jetzt definitiv aufwärts!

Irene

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Ja, mir gehts heute auch relativ besser. Ich sehe langsam die "Schönheit" und spüre wie  "gesund" ich zusammenbeißen kann. Es kribbelt alles und wenn ich gähnen will tut es weh aber es geht mir aufjedenfall jetzt gerade echt gut.

Mein Doc meinte 4 Wochen Splintzeit, kann man danach ganz normal reden? Weil trotz der Abnahme paar Gummis kann ich kaum reden.  

Oh echt? Ich schau mal die Rezeptur an :)

Ja das Essen in Kh für Bimax-Leute ist einfach eklig aber ich muss nur noch 1 Tag aushalten und morgen ist die  Entlassung.

Hab auch ein sehr starken Doppelkinn bekommen und der Doc meinte schon das der sehr langsam weg geht. :/ naja, es wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo turfacea, 

schön, dass es Dir schon ein bisschen besser geht. :) 
Mir steht der ganze OP-Kram zwar noch bevor, aber ich kann mir vorstellen, dass man von seinem Gesicht nach der OP
anfangs zu viel erwartet, gerade wenn man sich vorwiegend aus ästhetischen Gründen hat operieren lassen. 
Aber auch wenn dein Gesicht nur ein wenig geschwollen ist, ist Schwellung drin und auch Muskeln ect. müssen sich 
an alles gewöhnen. Also habe ein bisschen Geduld mit Dir und deinem Gesicht. Das Doppelkinn verschwindet sicherlich auch 
bald. 

Das mit dem Krankenhausessen tut mir wirklich leid, aber kann leider nicht alles so aromatisch sein wie deine Pussy. :D 
Sorry, aber das musste sein. :P 

Gute Besserung. :)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo turfacea,

hört sich doch schon etwas besser an.

Also ich konnte auch mit Splint relativ normal reden, ich habe damit sogar einen Vortrag gehalten. Aber mir ist hier eigentlich noch nicht aufgefallen, dass jemand enttäuscht war, weil es nach der Entnahme des Splints mit dem Reden nicht geklappt hat. Was aber häufiger vorkommt, dass es mit dem Essen erst einmal Probleme gibt, weil ja auch dort alles ein bisschen anders ist.

Und zum Doppelkinn: Hast Du das Passwort zum Bilderforum und Dir mal meine Bilder angeschaut? Ich kam mir die erste Zeit nach der Bimax wie ein Riesenbaby mit Doppelkinn vor, aber das Doppelkinn ist mit dem Abschwellen verschwunden.

Alles Gute für Dich und es wird besser!

Irene

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.1.2016 um 11:34 schrieb CarinchenBienchen:

 

 Danke für eure Antworten. 

Mir gehts heute echt sehr sehr viel besser. Bin zuhause. Und konnte mich endlich mit vielen flüssigen Leckereien satt essen. So ist auch meine Stimmung ziemlich entspannt aber auch wegen der Gewöhnung an die Situation. Jetzt sehe ich auch endlich die optischen Vorteile und bin froh die Bimax-op gut überstanden zu haben. Es ist zwar erst 6 Tage post-op, aber an alle die noch die Bimax vor sich haben: Ihr werdet definitiv unter Stimmungsschwankungen leiden. :P  Mein Doc meinte da immer: "Es sind die Drogen". 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir aufgefallen ist:

 

Positives:

*Mein Seitenprofil gefällt mir sehr

*Zähne liegen endlich perfekt übereinander 

*kein offenes Gebiss mehr

Neutrales:

*meine Zunge kann nicht mehr meine Nase berühren :P

Negatives:

*hatte davor eine kantigeres, herz Gesicht und jetzt rund, oval

*zeigt mein Gesicht deutlich "fetter" (ok auch noch schwellungen)

*DOPPELKINN  .... es stört mich so sehr, dass das wirklich ein großes Thema wird..es nervt mich so!  :(

*Taubheitsgefühl..lasse ständig speichel ab beim trinken oder essen. Wann ist das bei euch vorbei gewesen?

Info: 8 Tage post-op

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.1.2016 um 14:24 schrieb turfacea:

Was mir aufgefallen ist:

 

Positives:

*Mein Seitenprofil gefällt mir sehr

*Zähne liegen endlich perfekt übereinander 

*kein offenes Gebiss mehr

Neutrales:

*meine Zunge kann nicht mehr meine Nase berühren :P

Negatives:

*hatte davor eine kantigeres, herz Gesicht und jetzt rund, oval

*zeigt mein Gesicht deutlich "fetter" (ok auch noch schwellungen)

*DOPPELKINN  .... es stört mich so sehr, dass das wirklich ein großes Thema wird..es nervt mich so!  :(

*Taubheitsgefühl..lasse ständig speichel ab beim trinken oder essen. Wann ist das bei euch vorbei gewesen?

Info: 8 Tage post-op

 

 

 

Woher kommt das Doppelkinnn, wenn ich fragen darf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte gerne den Zugang zu den vorher nachher Bilder, bekomme aber keine Antwort von Administrator. 

Kann mir jemand helfen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jennsch,

wenn hast Du angeschrieben? Mush ist anscheinend meist schneller im Antworten als Marco.

Viele Grüße!

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden