Hallo,

ich bin die Vanessa - 29 Jahre alt. Ich erhalte in den nächsten Tagen meine Feste Zahnspange (mein OK ist zu weit vorne, Zähne haben teils Lücken und stehen schief).

Die Gefühle sind hierbei gemischt, aber es überwiegt eher das Positive.

Ich habe nämlich Angst

- vor den Schmerzen beim Einsetzen der Festen Zahnspange
- Schmerzen, bzw. Druckgefühl, welches man nach dem Einsetzen hat
- vor der Reaktion meines Umfelds (Verwandte, Freunde, Arbeitskollegen, Kunden, usw.)

Aus diesen Gründen habe ich nie eine solche Behandlung angefangen, obwohl ich es mir immer gewünscht habe. Ich hatte aber in der Vergangenheit häufig Migräne / Kopfweh und Zahnfleisch-Entzündungen. ZA und KFC (entfernte mir die Weisheitszähne) glauben, dass die Ursache meine Zahn- und Kieferfehlstellung ist. In den letzten Monaten hat mich leider niemand so richtig ernst genommen, dass ich mir das einerseits sehr wünsche, aber andererseits Angst davor habe. Ist den Menschen ihre Gesundheit und ein schönes Lächeln wirklich egal?

Ich habe daher auch niemanden mitgeteilt, dass ich nun doch die Behandlung starte!

Für mich ist es ein großer Schritt gewesen, nun eine Behandlung zu beginnen. Ich freue mich daher sehr auf die Feste Zahnspange (trotz der Ängste). Wie ich mich kenne, werde ich beim KFO bzw. auch später zu Hause mich im Spiegel sofort anschauen wollen. Ich stelle mir das schon sehr ungewohnt vor mit dem vielen Metall.

Gibt es da wirklich einen Zusammenhang zwischen Kieferfehlstellung und Migräne?
Ist man auf dem Behandlungsstuhl sehr nervös bzw. wie habt ihr das empfunden?
Wie ist das Gefühl, wenn man sich danach im Spiegel sieht?
Wie reagiert das Umfeld darauf (Verwandte, Freunde, Kunden, usw.)?

Freue mich dieses Forum gefunden zu haben und hoffe, dass ihr mir schreibt bzw. ich Euch weiterhin Fragen stellen darf!

Liebe schöne Grüße

Vanessa

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo und herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung!

Du machst dir zu viele Sorgen, alles halb so wild!

Ich bin fast 34 und trage jetzt seit zwei Jahren Spange. Die Reaktionen waren alle positiv. Es kamen höchstens interessiere Nachfragen. 

Und die Schmerzen sind wirklich gut auszuhalten 2-3 Tage nach dem einsetzen oder dem Bogenwechsel tut es schon mal weh, aber nicht schlimm.

Das einsetzen ist nur unangenehm weil man den Mund so lange auf halten muss.

Ich habe zwei OPs zusätzlich hinter mir. Meine Kopfschmerzen sind fast komplett verschwunden. Ich würde diesen Weg jederzeit wieder gehen!

Eine Freundin meinte zu mir: Alles, was man mit Würde trägt, das steht einem auch!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Vanessa,

ich denke, deine Gedanken im Vorfeld der Behandlung haben hier viele geteilt. Es ist ja doch eine langwierige Sache, die mit Einschränkungen verbunden ist. Da ist eine gewisse Unsicherheit im Vorfeld ganz normal.

vor 4 Stunden schrieb VanessaEngel:

Ich habe nämlich Angst

- vor den Schmerzen beim Einsetzen der Festen Zahnspange
- Schmerzen, bzw. Druckgefühl, welches man nach dem Einsetzen hat
- vor der Reaktion meines Umfelds (Verwandte, Freunde, Arbeitskollegen, Kunden, usw.)

Das Einsetzen ist im Grunde völlig schmerzfrei. Das heißt nicht, dass es der angenehmste Arztbesuch ist, aber vor Schmerzen braucht man sich keine Sorgen zu machen. Das lange Aufhalten des Mundes und gerade bei mir der gelegentliche Schluckreiz, wenn sich wieder viel Flüssigkeit angesammelt hat, sind nicht ganz so schön. Auch der Geschmack im Mund könnte besser sein. Ich glaube, am längsten hat bei mir letztlich das Anpassen der Bänder gedauert, aber auch das hat nicht weh getan.

Das Druckgefühl kommt erst viel später am Tag. Man hat da erst mal eine Schonfrist. Beim einen ist es mehr, beim anderen weniger. Das ist wirklich ganz individuell. Gerade beim Kauen und Beißen kann das schon mal für 1-3 Tage sehr unangenehm sein – muss aber nicht. Da empfiehlt es sich, weichere Nahrung parat zu haben, um die Zähne nicht unnötig zu strapazieren. Langsam und vorsichtig zu kauen hilft auch. Abgesehen vom Essen ist dieses Gefühl aber eigentlich nicht weiter schlimm, und spätestens nach drei Tagen sollte es auch wieder fast verschwunden sein. Ich persönlich fand vielmehr das Gefühl von Nahrungsresten in der Spange bei meinen ersten Mahlzeiten befremdlich.

Ich war von den Reaktionen überwiegend enttäuscht: Es gab nämlich schlichtweg fast keine! Nur ganz wenige haben mich überhaupt angesprochen und neugierig nachgefragt. Die anderen haben es entweder nicht gleich bemerkt, es ignoriert oder sich nicht getraut etwas zu sagen. Natürlich ist jeder Freundes- und Bekanntenkreis anders, aber erwarte am ehesten von deinen besten Freunden eine Reaktion und weniger von Bekannten oder Kollegen. Davor brauchst du dich wirklich nicht zu fürchten. Freunde meinen es sowieso immer gut.

vor 4 Stunden schrieb VanessaEngel:

Gibt es da wirklich einen Zusammenhang zwischen Kieferfehlstellung und Migräne?
Ist man auf dem Behandlungsstuhl sehr nervös bzw. wie habt ihr das empfunden?
Wie ist das Gefühl, wenn man sich danach im Spiegel sieht?

Migräne kann viele Ursachen haben. Eine davon kann der Kiefer sein. Daher kann es einen Zusammenhang geben, muss aber nicht. Je nach Kieferfehlstellung vermute ich aber mal, dass sie zumindest dazu beiträgt.

Ich bin im Vorfeld immer nervöser als wenn es dann soweit ist. Das war schon bei Prüfungen so und beim KFO nicht anders. Insofern würde ich sagen, dass ich auf dem Behandlungsstuhl nicht mehr besonders nervös war. Aber da ist jeder anders.

Frag lieber nach dem Gefühl bei der ersten Mahlzeit! :D Im Spiegel ist es natürlich erst mal ungewohnt. Was soll es auch sonst sein? Vielleicht mit einer neuen Brille vergleichbar, nur dass man die sich selber ausgesucht hat. ;) Es ist halt erst mal neu und anders, aber man gewöhnt sich daran, wie mit allem. Ob es dir gefällt, kann ich nicht vorhersagen, aber da du dich damit beschäftigt hast, wirst du auch keine böse Überraschung erleben. Nimm es einfach, wie es ist.

Dann wünsche ich dir alles Gute! Die Aufregung wird sich schon bald gelegt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Vanessa,

 

ich bin 30 und trage seit September (das zweite Mal) eine feste Zahnspange. Das Einsetzen ist nicht wirklich schmerzhaft, allerdings schon etwas unangenehm, aber es geht ja bald vorbei. Schmerzen hatte ich danach keine. Allerdings hatte ich schon so gute 2-3 Wochen mit immer wieder wunden Stellen im Mund zu kämpfen. Gegessen habe ich die erste Woche nur weiches, aber eher wegen der Aufbisse, weil ich nicht so recht wusste, wie ich damit kauen soll. Ansonsten kann es schonmal sein, dass die Zähne nach einem Bogenwechsel mal ein paar Tage etwas spannen. Aber es soll sich ja schließlich auch was bewegen ;). Größere Schmerzen hatte ich bislang aber noch keine.

 

Und meine Erfahrung mit anderen Leuten ist, dass es den meisten in der Tat nicht wirklich auffällt bzw. sie einen eher nicht drauf ansprechen. Meinen Freunden, Eltern und Chef/Kollegen hatte ich es vorher gesagt, aber da kamen dann auch keine großartigen Kommentare dazu. Die meisten finden es gut. Und seit Tom Cruise braucht man sich finde ich nun wirklich auch als Erwachsener mit Zahnspange nicht zu schämen. Ich kenne einige Leute, die auch als Erwachsener Spange trugen oder tragen, das ist heute keine Seltenheit mehr. Man macht sich da meistens vorher zu sehr einen Kopf drum und am Ende ist alles halb so wild.

 

Auch an die Optik mit Spange gewöhnt man sich relativ schnell. An die Spange selbst auch. Das Zähneputzen wird damit zwar etwas zeitaufwändiger, aber auch daran gewöhnt man sich und es wird bald zur Routine. Ich merke selbst eigentlich kaum noch, dass ich überhaupt eine feste Spange trage. Sie gehört also schon zu mir.

 

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute für deine Behandlung.

 

Grüßle,

 

Cavallina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Freitag habe ich nun die Separiergummis bekommen und habe im Vorfeld der KFO mitgeteilt, dass ich mich bereits auf Montag freue. Allerdings war das Einsetzen dieser Gummis sehr unangenehm und auch direkt danach merkte ich deutlich einen "Schmerz". Speziell an zwei Zähnen merke ich sehr extrem. Ich meinte dann, dass ich die Aussage wegen Montag wieder zurücknehme. Die KFO meinte nur, dass muss leider bis Montag sein und der Schmerz / Druck wird abnehmen und der Termin am Montag wird deutlich angenehmer.

Auch nach zwei Tagen spüre ich die Separiergummis deutlich und ich kann damit kaum Essen.

Ich würde sie mir am liebsten entfernen und hoffe, dass es zumindest morgen deutlich angenehmer wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Vanessa, 

ja, die Separiergummis sind leider nicht so angenehm. Aber ich fand sie definitiv schlimmer, als das Einsetzen der Zahnspange und danach. 
Also gib die Hoffnung nicht auf. :)
Ich drück Dir für morgen die Daumen, dass alles gut geht und dass Du keine Schmerzen hast. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Separiergummis waren bei mir tatsächlich auch das Unangenehmste von allem... Also Kopf hoch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab jetzt seit fast 2 Wochen meine feste Spange, und ich muß sagen, das es trotz der wunden Stellen im Mund und dem Druck vermutlich zu den besten Entscheidungen meines Lebens gehört. Die Aufbisse sind zwar recht groß und unangenehm, aber ich merke bereits das ich mich nun nicht mehr so verspanne, und dadurch nehmen meine Kopfschmerzen bzw mein Bedarf nach Massage ab. Selbst an die Aufbisse gewöhne ich mich bereits.

Auch ich hatte mit mehr Reaktionen meines Umfelds gerechnet. Zumeist haben die Leute, die es nciht bereits wussten, kurz gestockt, aber angesprochen hat mich kaum jemand. Die meisten die mich angesprochen haben waren positiv und fanden es toll das man es noch angeht.

Die wenigen kritischen Stimmen hatte ich vorhergesehen, und stammen von Leuten, die z.B. genau so einen Schritt seit langem vor sich herschieben.

Da du heute ja die Spange eingebaut bekommst wirst du vermutlich grade sehr nervös sein, das war ich auch. Bei mir war die Nervosität vorbei als ich auf dem Stuhl saß. Ich wünsche dir alles Gute nachher und eine gute Eingewöhnungszeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für die netten Worte. Heute war um 9.30 Uhr bei der KFO also mein großer Tag.

- Separiergrummis entfernen
- Zahnreinigung
- Bänder setzen - war sehr unangenehm
- Ätzen der Zahnoberflächen
- Bekleben der Brackets im OK
- Bekleber der Brackets im UK
- Einsetzen Drahtbogen im OK
- Setzen der Gummiringe um die Brackets im OK
- Einsetzen Drahtbogen im UK
- Setzen der Gummiringe um die Brackets im UK
- Fertig und große Erleichterung bei mir

- anschließend wurde mir das Zähneputzen der Festen Zahnspange anhand eines Modells gezeigt
- der erste im Blick im Spiegel - habe ich sehr sorgfältig am großen Spiegel der Praxis gemacht - dabei hat mich Herr Dr. gesehen und fragte mich scherzhaft, ob ich mit der Arbeit seiner Kollegin zufrieden sei? Ich war auch irgendwie sehr zufrieden und meinte mit einem Lächeln: "Sehr."

- die KFO meinte, sie habe noch Zeit und erklärte mir dann noch was ich essen darf und was nicht - sie meinte, dass ich irgendwie gegenüber heute früh einen sehr glücklichen Eindruck hinterlasse - so Unrecht hatte sie nicht, war wirklich sehr glücklich nun die Feste Zahnspange zu haben, damit meine Fehlstellung nun korrigiert wird

- die Praxis habe ich um 11.30 Uhr verlassen - ca. 1 Stunde später wollte ich etwas essen, aber merkte schnell, dass die KFO Recht hatte mit der weichen Kost

- ich merkte beim Setzen der Gummiringe übrigens sofort einen Druck auf meine Zähne, der sich im Laufe des Tages verschlimmerte - war anschließend im Außendienst und wurde heute abends zum Essen eingeladen - habe ich zwar angenommen, aber nur Suppe bestellt - natürlich wurde ich gefragt, ob mir das Essen nicht zusagt und musste somit offen ansprechen, weshalb ich nur Suppe möchte - wurde dann natürlich kurz bemitleidet und dann auch viel Erfolg bei der Behandlung gewünscht

- habe mich soeben im Spiegel nochmals angeschaut - bin wirklich damit sehr zufrieden mit den Metallbrackets - habe ich mir deutlich schlimmer vorgestellt

 - morgen abends sieht mich dann zum ersten Mal mein Freund - er weiß davon noch nichts - bin mal auf seine Reaktion gespannt

Schönen Abend

Vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass Du das überstanden hast. :)
Genau so ist es bei mir auch abgelaufen. Nur dass ich keine Gummis bekommen habe. 

Dein Freund weiß nichts davon? :-o
Das hätte ich glaube ich nicht verheimlichen können. Da war meine Vorfreude viel zu groß. :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich oben schon geschrieben habe, hat mich niemand so ernst genommen, dass ich nun eine Behandlung starten möchte und so habe ich mich entschlossen, niemanden darüber zu informieren, sondern überrasche sie damit. Es wird vielleicht ein paar Personen geben, die nicht so groß überrascht sind wie eventuell andere.

Auch mein Freund war von dem Thema am Schluss sehr genervt. Aber ich bin überzeugt, dass er hinter meiner Entscheidung stehen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DU für dich bist in deinem Leben der wichtigste Mensch!

Und wenn Du den Einschluss gefasst hast wird auch alles gut werden.

Herzlichen Glückwunsch :-)

Es ist immer für 2 oder 3Tage etwas unangenehm wenn etwas and der Klammer gemacht wird. Aber auch daran gewöhnt man sich ganz schnell!

Deine Zähne sind nun immerhin in Bewegung und das der Körper darüber etwas mit Schmerz meckert ist ganz normal!

Wünsche Dir weiter eine gute Eingewöhnung.

Immer schön mit Wachs zukleben wenn irgendwo die Schleimhaut sich meldet ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freude :biggrin::biggrin:

Mein Freund nimmt es super positiv auf und freut sich für mich, dass ich die Behandlung begonnen habe. Er war natürlich überrascht, dass ich eine Feste Zahnspange nun habe, aber er sagte sofort, dass ich wissen muss, was ich will und er super toll findet, dass ich es nun mache.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich auch für die KieferOrthopädische Behandlung entschieden habe die feste Zahnspange seit dem letzten Donnerstag (KeramikBrackets oben und unten die normalen Brackets) muss aber leider noch 2 KieferOperationen machen lassen (operative knochenengetragene GNE und in 1-2 Jahren eine Bimax)

Gehe am 09.05 zum Kieferchirug um den Op Termin für die operative knochenengetragene GNE festzulegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden