Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sonnilein

Hallo erstmal

Hallo, ich heiße Sonja, bin 33 Jahre alt, und werde mich im April einer Kiefer-Op unterziehen. Anfangs hieß es noch, dass ich eine Bimax brauche incl. einer operativen Erweiterung des Oberkiefers, also das volle Programm. Glücklicherweise konnte das Oberkiefer mittels Zahnspange ausreichend erweitert werden. Außerdem hätte ich nun die Möglichkeit nur den Unterkiefer zu operieren. Der Chirurg meint, eine Bimax würde optisch ein etwas besseres Ergebnis geben, aber er lässt die Entscheidung mir. Darum würd ich mir gerne die Vorher-nachher-Bilder ansehen um besser entscheiden zu können, ob das die Tortur schon wert ist.

Lg, Sonja

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich würde sagen, was Schmerzen und "Leiden" anbelangt, dürfte eine Bimax nicht viel schlimmer sein als "nur" eine UK-Verlagerung. Kann dir von meiner Bimax nur sagen, dass ich im Oberkiefer keine Schmerzen hatte, im Unterkiefer aber sehr wohl.

Als ich meinen Chirurg darauf mal ansprach meinte er bloß, das sei normal. Der Oberkiefer schmerzt nicht.

Auch nach meiner Gaumennahterweiterung, die ja ausschließlich den OK betrifft, hatte ich keine wirklichen Schmerzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Danke für deine Antwort, Sancho! Hab auch schon gehört, dass die OP am Unterkiefer wesentlich mehr schmerzt. Aber da mir diese sowieso nicht erspart bleibt, dachte ich mir, ich könnts zumindest bei der belassen. Und weniger wegen der Schmerzen, sondern v.a. wegen des Risikos von bleibenden gefühllosen Bereichen. Mein Chirurg hätte das Ok ca. 2 mm nach vor verlagert und etwas nach hinten gekippt. Aber ich bin sehr am zweifeln, weil ich mir nur schwer vorstellen kann, wie ich danach ausschauen würde und ich mich sorge, dass es mir am Ende gar nicht gefällt. Denke auch, dass das mit der Optik oft doch zu sehr in den Vordergrund gerückt wird, weil man sich damit befassen muss aufgrund der OP. Habe mich deshalb nur für das Uk entschieden. Eine optische Verbesserung wirds ja trotzdem und ich erkenn mich danach noch selber im Spiegel. ;-)

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frage hätte ich allerdings noch. Wie groggy ist man den am Abend nach der OP bzw. kann man den Kühlbeutel selbst austauschen oder ist man da auf die Schwester angewiesen? Hab die Erfahrung gemacht (z.b.bei Zahnentfernung) dass durchgehendes Kühlen in der ersten Nacht dazu führt, dass die Schwellung deutlich milder ausfällt.

Danke schonmal und lg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0