Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Melker

Atemprobleme; Zahlt Kasse?

Hallo,

ich hatte vor einigen Jahren schonmal eine Bimax, da meine Beiden Kiefer zu weit hinten waren.

Mit dem Ergebnis war ich aber nie besonders zu frieden, da praktisch nur der Oberkiefer nach hinten gesezt wurde, wodurch

praktisch mein ganzes unteres Gesicht leicht nach hinten flieht.

Eigentlich wollte ich das immer mal richten lassen, wenn ich mal Geld habe.

 

Ich arbeite viel im Sitzen, weswegen ich eine schlechte Haltung habe. Dieses Problem hatte ich in den letzten Monaten in Angriff genommen.

Besonders gestoert hatte mich immer meine "Kopf nach vorne" Haltung.

Das ist nun druch viel Muskeltraining und Dehnen deutlich besser geworden.

Allerdings habe ich ein anderes Problem bekommen.

Zum einen habe ich ein Doppelkinn, was wohl durch meinen zu kurzen Unterkiefer kommt. Zum anderen habe ich Atemprobleme, wenn

mein Kopf in seiner optimalen Position waere. Es ist als wuerde mein zu kurzer Unterkiefer gegen meine Luftroehre druecken.

Ich muss ihn also immer leicht nach vorne schieben, und anheben, damit ich vernuenftig Luft bekomme.

 

Nun ist meine Frage:

Wuerde eine gesetzliche Krankenkasse da eine OP bezahlen, trotz eigenlich guter verzahnung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Eine Op vielleicht schon, aber nicht die KFO die dazu meistens mit nötig ist. Da zählen auf jeden Fall nur dentale Parameter - leider. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich sag mal so, falls die OP medizinisch notwendig ist, und das auch bestätigt wird, dann dürfte es eigentlich kein Problem sein, dass die Krankenkasse die Kosten der OP + kieferorthopädische Kosten zahlt. Im Zweifelsfall einfach mal bei der Krankenkasse nachfragen. Hast du auch nachts Probleme mit der Atmung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0