Kätzchen

Kostenübernahme Lingualtechnik bei CMD von PKV?

Hallo :-)

kann mir jemand sagen, ob die Kosten für Lingualtechnik mit Incognito (OP muß bei mir nicht gemacht werden) von der privaten KV übernommen werden? Ich bin 29. Und wie teuer das Ganze ungefähr ist?

Ich habe eine hauptsächlich bißbedingte CMD mit multiplen, massiven Beschwerden und brauche zunächst eine Schiene für 24 Std. / 3 Monate, damit wird meine Bißlage deprogrammiert und dann im Anschluß eine feste Spange eingesetzt für mehrere Jahre. (3 schätzt der Arzt)

Danke!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Kätzchen, bist du zu hundert % privat versichert? Dann müßte das doch eigentlich in deiner Police stehen, was alles von deiner KK übernommen wird. Wenn du kombiniert PKV und Beihilfe versichert bist, dann zahlen die soweit ich informiert bin nur eine Kombinationstherapie von Op+Spange sobald man älter ist als 18 Jahre, dann aber wenn man Glück hat alle Varianten von Spangen! lieben Gruß, Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi eve :-)

danke für deine antwort! ja, ich bin 100 privat versichert, meine eltern sind so nett und zahlen so eine spezielle studentenversicherung, seit ich mit 27 aus der günstigen mitversicherung über meinen vater (da war's noch beihilfe) raus bin. das ist ganz schön teuer monatlich :-( und sie zieren sich trotzdem immer mehr bei allem möglichen, weil ich schon recht viele kosten verursacht habe / verursache, sie also an mir nichts verdienen.... die cmd wurde ja erst jetzt entdeckt bei mir.

ich muß mal bei meinen eltern den vertrag anschauen, fürchte aber daß da wenn überhaupt, nichts zu lingualtechnik speziell steht, sodaß die sich dann bestimmt rausreden daß sie nur das "medizinisch notwendige" billigmodell bezahlen.

ich werde aber sicher keinen job bekommen mit einer normalen sichtbaren außenspange - es ist ja so schon schwer genug derzeit und ich werde viel mit menschen zutun haben in meinem job.

und die kosten selbst zu bezahlen, wäre ohne extremverschuldung für uns kaum möglich :-(

hat noch jemand erfahrung oder tips? :-) freu mich über jede hilfreiche antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werde aber sicher keinen job bekommen mit einer normalen sichtbaren außenspange - es ist ja so schon schwer genug derzeit und ich werde viel mit menschen zutun haben in meinem job.

Das würde ich gar nicht sooo sicher sagen. Ich war kurz nach Einsetzen meiner Zahnspange (OK von Eckzahn zu Eckzahn Keramik, sonst überall normal) bei einer großen deutschen Versicherung zu einem Vorstellungsgespräch für ein Praktikum, und ich hatte das Gefühl, die bemerken meine Spange nicht einmal richtig, und das obwohl ich mich selbst noch nicht daran gewöhnt hatte, es rieb und meine Aussprach ein klein bisschen darunter litt. Resultat: Ich hätte das Praktikum bekommen.

Man sollte auch bedenken, dass die Zahnspange ja auch dafür steht, dass du etwas in deinem Leben änderst, und den Mut dafür aufbringst.

Wobei ich natürlich auch deine Ängste verstehe...

Viel Glück noch mit deiner KK.

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo kätzchen,

dein Anliegen scheint ja gerechtfertigt zu sein, aber wie wäre es , wenn du normale Brackets nimmst und im Frontzahnbereich Keramik? Du müsstest dann nur den kleinen Aufpreis zahlen zwischen Metall und Keramik. Die LIngualtechnik steht bestimmt nicht im Vertrag, das müsste ja ein sehr dicker Vertrag sein:grin: . Es gibt viele Leute, die zu ihrem bißchen Metall im Mund stehen. Das ist so ein bißchen wie Skifahren. Da stehst du nun auf den Skiern und mußt wohl oder übel den Berg runter fahren. Da achtet jeder auf sich selbst und wenn du`s geschafft hast, machst du`s gerade wieder. Also die Lingualtechnik ist auf alle Fälle teurer und aufwendiger. dafür gibt es extra Gerätschaften, die den Draht biegen. Auf den Fotos, die ich hier so gesehen habe, sieht man im Zungenraum einen besseren geformten Zahn-Bogen, als im Lippenbackenraum( Mundvorhof). es müsste gerade umgekehrt sein. Da frage ich mich auch, wie oft da die Zähne hin und her bewegt werden. Ich wünsche dir aber gutes Gelingen und Gedult. Ein KFO deiner Wahl kann dich auch erstmal beraten, was die beste Lsg. ist. Gruß matteo:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich muß mal bei meinen eltern den vertrag anschauen, fürchte aber daß da wenn überhaupt, nichts zu lingualtechnik speziell steht, sodaß die sich dann bestimmt rausreden daß sie nur das "medizinisch notwendige" billigmodell bezahlen.
Jo schau mal nach, was ihr vertraglich abgeschlossen habt. Zu den einzelnen modellen glaube ich auch nicht, dass da etwas drin steht. Die Frage ist ja erstmal, ob die private eine reine Spangenbehandlung überhaupt übernimmt (oder auch nur in Kombination mit einer Op) und dazu findest du bestimmt etwas in deinem Vertrag! lieben Gruß, Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Und wie ist dass eigentlich wenn man sich vor einer angehenden Behandlung versichern lässt?? Oder muss die Versicherung schon eine bestimmte Zeitl lang laufen? Sonst würds ja jeder so machen 8) !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Versicherungen sind - wenig überraschend :grin: - nicht scharf darauf, daß sich Leute in Erwartung spezieller Behandlungen noch schnell eine Polizze organisieren.

Es hängt sehr von den Rahmenbedingungen ab, aber grundsätzlich gibt es dazu erstens Wartezeiten (sprich Leistungen werden erst ab einer bestimmten Beitragsdauer erbracht) und zweitens die medizinischen Fragen. Wenn man nun schon eine Diagnose hat, sollte man darüber ausgiebig mit seinem Versicherungsvertreter sprechen und sich am besten ein schriftliches OK geben lassen - denn solche Angaben zu vergessen führt beim (heutzutage immer wahrscheinlicher werdenden) Auffliegen schlicht zu Leistungsverweigerung.

Best wishes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden