melody1121

Unterkiefervorverlagerung am 24.3.2016

Hallo ihr lieben, nachdem ich meine Kiefer OP am 29.2.16 absagen musste weil man man an einem Zahn eine tiefe zahntasche gefunden hat die aufgeschnitten wurde, habe ich nun unerwartet einen neuen Termin für den 24.3.bekommen. Eigentlich war der 18.4.geplant, jedoch hatte ich nochmal angerufen das wenn ein Termin ausfallen würde, ich es mir auch eher einrichten kann. Momentan hält sich meine Aufregung noch in Grenzen, bin gespannt wie es mir Donnerstag geht :) 9.00 ist der Termin, ich werde euch berichten. L. G. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo ihr lieben, 

lieben Dank an alle die mir die Daumen gedrückt haben. Nun werde ich berichten, was bisher geschah. Am 24.3.16 fuhr mich mein Mann zur Praxis indem die OP stattfinden sollte. Ich war eigentlich nicht sonderlich aufgeregt, da ich Tage vorher immerwieder das Gefühl hatte eine Erkältung zu bekommen (Hustenreiz) und innerlich geglaubt habe, die op würde eventuell nicht stattfinden. Nuja, so kamen wir in die Praxis, mein erster Gang war gleich auf Toilette. Die Aufregung war dann doch wieder da. Der Narkosearzt, was für ein netter Mensch, nahm mich mit in einen Vorraum, wo ich mich umziehen durfte. Zu meiner Überraschung durfte ich mein eigenes Schlafzeug anziehen, vermutlich weil dies kein Krankenhaus war, und ich später erst noch hingebracht werde. Nuja, ich legte mich auf die Liege, zu meiner Überraschung war die richtig angenehm weich, kontrolliere der narkosearzt erstmal meinen Puls, und sagte das er mir jetzt den Zugang legt und mir jetzt was zur Beruhigung gibt. Ich schaute mich im Raum um und wusste nicht,  ob ich vor Aufregung doppelt gesehen habe oder von dem Medikament. Dann muss ich auch schon eingeschlafen sein, meinen KC habe ich nicht mehr gesehen. Aufgewacht bin ich dann gegen 13.00, mein Mann war da und sagte immerwieder ich soll ruhig atmen. Der Mund war komplett verdrahtet, ich vermute durch die Panik vorher die ich hatte, wollte ich selbständig erst nicht atmen. Ich weiss noch das mir sau kalt war, und ich natürlich auf die Toilette muss. Mein Mann hat mich dann vorsichtig zur Toilette begleitet, irgendwie hab ich es geschafft. Dann hörte ich auch schon jemanden rufen das der Rettungswagen jetzt da ist. Ich hab mich also auf die Trage geschleppt und ab ging die Fahrt. Boah, ich hatte ja nur mein Schlafzeug an und ein dünnes Laken drüber, ich dachte ich erfriere. Die Fahrer haben leider den falschen Eingang gewählt und so kutschierten die mich nochmal bei der Kälte über das Krankenhausgelände. Angekommen auf Station hab ich erstmal nach einer 2.Bettdecke gefragt, die ich auch gleich bekam. An dem Tag passierte nicht viel  durfte weder essen noch trinken. Meine kiefer waren komplett verdrahtet. Die erste Nacht war kein schlaf zu finden, mein Gesicht ist, dermaßen geschwollen das jede kopfbewegung schmerzt. Heute ist der 3.Tag nach meiner OP und ich hoffe das jetzt alles besser wird. Mein KC hat gestern die Verdrahtung gelöst, juhuu endlich wieder durch den Mund atmen, sprechen klappt mit Splint auch schon ganz gut. Heute habe ich versucht mit dem Löffel zu essen, hatte bißchen Angst den Mund zu weit zu öffnen, das hat, zwar langsam, trotzdem gut geklappt. Morgen kommt der KC nochmal ins Krankenhaus und wahrscheinlich darf ich morgen schon nach Hause. Ich bin überglücklich, alles überstanden zu haben. 

L. G. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zur überstandenen OP!!

Das heißt, du bist in der Praxis operiert und dann anschließend ins Krankenhaus gefahren worden?

Hört sich aber alles richtig gut an. Wünsche dir weiterhin alles Gute und drücke dir die Daumen, dass du heute heim darfst.

GlG Jen

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jen, 

ja ich bin in der Praxis operiert worden und wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. Ja, ich durfte heute nach Hause :-) Schwellung nimmt ab, mittlerweile werde ich blau und gelb:-) heute mittag gab es Babybrei und ein halbes Glas Apfelmus mit dem Löffel. Morgen muss ich zur Kontrolle. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden