hermine

Beihilfe in Hessen

meine Frage: hat irgendwer hier schon Erfahrung mit der Kostenübernahme für die minimalinvasive Technik bei der Beihilfe in Hessen ?

Bitte melden !

Bei mir wurde "zunächst" mal pauschal abgelehnt. Wegen fehlender Bedgründung der medizinischen Notwendigkeit.

Danke für jedes Statement !

herminchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

So, dann will ich mir mal selbst antworten: Heute habe ich mit der Beihilfestelle telefoniert und was soll ich sagen:mrgreen: Jaaaa, man erkennt die minimalinvasive Technik an und stimmt der Übernahme der Kosten zu !!!!

Yipppeeeeehhh !

An dieser Stelle schon mal Danke an Dr. Kater für sein Schreiben. Also, wenn die Kasse dann ihren Senf dazugegeben hat, dann sag ich nochmal Bescheid, wieviel erstattet wurde (ich geh' mal ganz naiv von allem aus:grin:.

Freu Freu Freu !!

Gruß hermine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das freut mich für dich und mich interesiert es auch, ob wirklich alles übenommen wird.

Aber kannst du mir vielleicht mehr zu der Beihilfe in Hessen erzählen? Ich war zwar auf der Homepage, bin allerdings nicht wirklich schlau geworden, was die so machen (außer dass ich mir den Ratgeber für 7,50 € kaufen kann). Für ein paar Infos wäre ich dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schnicks,

Also mit der Beihilfe , dat is numal soooo: Wenn Du dem Staate dienst, also Beamter/in bist, dann hast Du Anspruch auf Beihilfe vom Land. D.h. Die Krankenkasse Deiner Wahl trägt einen Teil der Kosten und die Beihilfe den anderen Teil. Dumm nur: Wenn die Beihilfe nicht zahlt, zahlt auch die KK nicht.

Hat den Vorteil, dass die KK-Beiträge niedrig bleiben, denn der Beamte zahlt den KK-Beitrag immer von seinem Netto-Gehalt.

Oder aber man versichert sich privat, tritt immer in Vorlage und reicht dann seine Rechnungen bei der Beihilfe und KK ein.

Ergo: Beihilfe = Beamte.

hoffe, konnte helfen.8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergo: Beihilfe = Beamte.

Dann kommt das für mich leider nicht in Frage :(

Trotzdem vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Gruß Schnicks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden