Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
multitom

Fester Aufbiss oder lose Aufbissplatte

Hallo zusammen,

bei mir steht mit nunmehr 33 Jahren zum zweiten Mal im Leben die Behandlung mit fester Zahnspange an.

Zwei Zähne im OK haben sind im Laufe der Jahre wieder in den Kreuzbiss gerutscht. Des Weiteren sind zwei Zähne (auch OK) in die Lücke eines gezogenen Backenzahnes gewandert.

Das bedeutet, Brackets im Oberkiefer, unten eine lose Klammer, um einen Zahn leicht zu kippen.

So weit, so gut. Das Erstgespräch habe ich hinter mir, morgen folgen Abdrücke, Röntgen, etc. für die Erstellung des Heilkostenplanes.

Zu meiner eigentlichen Frage: Aufgrund des Kreuzbisses wurde mir gesagt, ich müsse (aller Voraussicht nach) geklebte "Aufbisse" bekommen. Ich kenne es aus Kindheitstagen, dass ich im Unterkiefer 24 Stunden eine Aufbissplatte (ähnlich einer dickeren Knirschschiene) tragen musste, inkl. der Mahlzeiten. Die angekündigten geklebten Aufbisse schrecken mich jedoch etwas ab, so dass ich gerne die Plattenvariante wählen würde.

Ist denn die Aufbissplatte heute unüblich, bzw, gibt es noch andere (lose) Alternativen, um die Zähne aus dem Kreubiss zu bekommen ? Beispielsweise mehr Material auf die untere Klammer, etc....?

Danke Euch vorab für eine kurze Info.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bei den üblichen losen Klammern nicht, da hier ja das Plastikteil nicht auf den Zähnen liegt. Es gäbe aber schon die Möglichkeit, entweder fest oder teils auch mit Silikonbereichen obenauf. Das hängt von der Geschicklichkeit deines KFOs und des Labors ab.

Habe gerade dieses Modell gefunden, ist aber für oben:

mit Aufbiss

Cavallina hat/hatte wohl solche geklebten Aufbisse, die Erfahrung war zumindest nicht schlecht. Ich stelle mir nur die Hygiene nicht so leicht vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, danke. Genauso habe ich das in Erinnerung /mir vorgestellt.

Irgendwie erscheint es mir komfortabler, den Aufbiss bei Bedarf auchmal ausziehen zu können.

Morgen weiß ich mehr. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo multitom,

 

ich habe (leider) feste, geklebte Aufbisse auf zwei Backenzähnen im UK. Also vom Putzen her brauchst du dir da keine Sorgen zu machen. Die werden nach Abdruck fest auf den Zahn aufgeklebt und der Zahn vorher gründlich gereinigt, ähnlich einer Krone (nur dass der Zahn darunter nicht abgeschliffen wird, weil der Aufbiss ja irgendwann wieder entfernt wird). Nennt sich im Fachjargon auch "Interimsonlay". Die Aufbisse werden bei mir hin und wieder mal abgeschliffen, wenn sich der Biss ein Stück weit positiv verändert hat, sodass man da nicht mehr so viel an Höhe braucht. Nervig sind die nur beim Essen, weil ich eben unten nur mit mehr oder weniger den beiden Zähnen kauen kann. Aber nur so kann sich mein Biss entsprechend verändern. Und dazu sollten die Dinger eben schon fest sein. Und wenn sie lose wären, dann wäre da ja immer ein bisschen Spiel, weil sich lose Apparaturen immer ein Stück weit bewegen. Mir wäre es auch lieber ohne die festen Aufbisse, aber es geht leider nicht anders. Und komfortabel ist bei einer festen Zahnspange leider rein gar nix. Aber die Zeit geht irgendwie vorüber. Bei mir sollen die Aufbisse bis etwa zur OP bleiben, also noch über ein Jahr.

 

Grüßle,

 

Cavallina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein Biss hat sich auch mit Bionator verändert und der ist wirklich lose. Ich glaube, das Wichtigste ist, dass was dazwischen ist und das es ausreichend lang pro Tag dazwischen ist. Wir schlucken ja mehrmals pro Minute, so dass immer eine Wirkung da ist, da man ja auch die Zähne aufeinander zubewegt beim Schlucken. Die ersten Monate hatte ich direkt nach Entnahme kaum noch Kontakt an allen Zähnen, da hat nichts mehr gepasst. Das wird dir wohl ähnlich gehen, multitom.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich denke auch, Hauptsache irgend etwas "hebt" die Zähne aus dem Kreuzbiss. Ich hoffe, ich bleibe dann konsequent und trage das "Ding" dann 24 Stunden.

Klingt jetzt villeicht doof, aber der Aufbiss liegt mir mehr im Magen als die feste Spange. Habe echt Bammel, dass das Ganze optisch auffällig und/oder hörbar ist.

Hab mal bisschen gegoogelt. Eigentlich müsste doch eine Platte (ähnlich) dem unteren Teil eines Twin Blocks solch eine Aufgabe erfüllen können, sobald etwas Plastik zwischen den Kiefern ist, oder ?

Stelle ich mir angenehmer vor, als die massive Schiene, die ich aus Kindheitstagen kenne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0