Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kalbma

Kiefergelenksarthrose

Hallo, ich bin neu in diesem Forum. Habe seit Jahren Probleme mit meinem Kiefer. Seit 2015 kiefergelenksarthrose bds., diskusverlagerung ohne reposition bds. 

Viele versch. Zahnärzte, kein Erfolg. Jetzt aktuell neue Spange vom Zahnarzt, 1700€ dafür bezahlt. Wo kann ich mich hinwenden? Gibt es bei meiner Diagnose eine Kostenübernahme der SBK? 

Liebe Grüße

Ma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ist das eine gesetzliche KK? Die dürfen per Gesetz die Kosten nir übernehmen, wenn es eine KFO-Behandlung ist, die mit einem operativen Eingriff zusammen durchgeführt wird. Ansonsten leider nicht, egal wie die Diagnose ist. Du kannst den Betrag aber bei der Steuererklärung geltend machen. Evtl hast du ja eine Zusatzversicherung, die KFO einschliesst? Dann könntest du Glück haben, dass die die Kosten anteilig übernehmen (wobei die eigentlich bei grösseren Beträgen erst den HKP, Röntgenbilder und Modelle haben wollen bevor die ihr OK geben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0