Katja123

Für die KFOs Bedenken bei dieser losen Zahnspange berechtigt?

Hallo,

hoffe, die hier anwesenden Kieferorthopäden können mir weiter helfen. Habe bei dieser losen Zahnspange Bedenken und würde gerne wissen, ob ich die Zahnspange ohne Bedenken so tragen kann oder ob meine Zweifel berechtigt sind.

Unten links müssen der 5er, 6er und 7er ein gutes Stück nach außen gedrückt werden, damit der Biss mit dem Oberkiefer passt.

Jetzt soll ich diese kleinen Schrauben regelmäßig drehen um die drei Backenzähne nach außen zu drücken.

Meine Bedenken sind aber folgende:

Reichen so kleine Schrauben aus, um große Backenzähne sinnvoll nach außen zu drücken?

Die Position der Schrauben ist so weit oben und dann sind die Schrauben auch nicht waagerecht, sondern verlaufen schräg nach unten, so dass die Schrauben einen noch kleinen Druckpunkt haben. Müssten die Schrauben nicht eher waagerecht sein, um überhaupt vernünftig die Backenzähne bewegen zu können?

Und, wenn man die Spange ja täglich bis zu 6-mal rein und raus macht, können diese Stahlschrauben die Zähne nicht auf Dauer den Zahnschmelz beschädigen. Am Gips sieht man ja schon so senkrechte Riefen in den Backenzähnen von ein paar Mal rauf machen. Zumal es sich bei dem 6er auch um eine Krone mit Keramikverblendung handelt. Ob die  den Druck aushält?

 

Hoffe jetzt, dass die KFOs hier meine Bedenken zerstreuen können,004.jpg.c85bda3b12994436991597bc1875400a und wenn leider nicht, mir Tipps geben, was ich dann weiter tun soll.

 

Danke :-)

 

004.jpg

007.jpg

009a.jpg

010.jpg

011.jpg

012.jpg

016.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

 

geht es denn überhaupt noch Kieferorthopäden, die aktive hier antworten? Wäre sehr froh über Hilfe :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schreiben leider viel zu selten,hätte aber die gleichen Bedenken wie du bzgl.der Schrauben...

kann dir da aber leider auch nicht weiterhelfen....

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mein Empfinden fehlt da ein Stück. Normalerweise sollte an diesen Schrauben ein Plastikstück sein, was nach außen schraubbar ist und die Zähne viel mehr umfasst, also alle 3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Anworten. Meine auch, dass da Kunststoff vor die Schrauben gehört. Bin ja aber keine Arzt, um das beurteilen zu können. Mein KFO sagt, dass würden sie immer so machen, aber das bedeutet ja nicht automatisch, dass es auch so richtig ist.

Daher wäre es natürlich schön, wenn man da eine Meinung eines Fachmannes bekommen könnte, ob meine Bedenken berechtigt sind oder nicht.

Vielleicht hat ja noch einer KFOs bald Zeit und kann mir da weiter helfen, die Hoffnung stirbt zu letzt...

Gibt es sonst nicht irgendeine Anlaufstelle, die einem mit sowas weiter helfen können? Die Krankenkasse ist es leider nicht, da habe ich schon gefragt.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, nach lingual (zur Zunge hin) gekippte Zähne aufzurichten. Mir fallen da auf Anhieb verschiedene Federn oder Schrauben ein. Die Bolzenschrauben in den oben gezeigten Fotos funktionieren ebenso. Da sie den Zahn nur punktuell Berühren, ist es ihnen nicht möglich, ihre Neigung in eine gezielte Bewegung umzusetzen oder anders ausgedrückt: Dass die nicht ganz waagerecht stehen, ist völlig egal. Der Zahnschmelz hat ebenfalls nicht viel zu befürchten. Er ist wesentlich härter als das Metall der Schrauben. Zusätzlicher Kunststoff zwischen Schrauben und Zähnen ist bei diesen Schrauben weder möglich noch erforderlich.

Zu den Anlaufstellen: Ja, gibt es, und zwar andere KFOs. Jeder hat ein Recht, sich eine andere Meinung einzuholen. Meiner persönlichen Ansicht nach spricht allerdings auch nichts dagegen, mit Fragen oder Sorgen zuallererst zum eigenen Behandler zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort!!! War im Urlaub mit schlechten bis gar keinem Interntempfang ( ja, sowas gibt es tatsächlich noch), daher erst jetzt mein Danke für die Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden