Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
vulpega

Wirklich so schnell wieder fit?

Hallo..

Ich wende mich jetzt an diejenigen unter euch,die eine OP schon hinter sich haben.

Meine OP soll Mitte Mai stattfinden und ich freue mich total darauf. Gestern hatte ich einen Termin beim Chirurgen und von dem wollte ich so einiges wissen, unter anderem auch,wie lange ich in meinem Job ausfalle. Hier meine ich immer wieder gelesen zu haben,dass es sicher 6 Wochen dauert,bis man fit ist. Er meinte jedoch,dass ich ja wieder essen können sollte und daher würde er so sagen drei Wochen. Versteht mich nicht falsch,um jeden Tag den ich schneller fit bin,bin ich froh...bloss erstaunt es mich. Sollte der Kiefer nicht bei einer Kieferumstellung ca die besagten 6 Wochen Ruhe haben? Kann ich nach 3 Wochen wieder essen? ( klar,kein Kotelett)

Also,ich kann nicht mit Fachwörter um mich werfen,obwohl ich aus der Medizin komme..aber mein OK wird nach oben gehoben und etwas nach hinten versetzt und der UK wird vor geholt. Das ist doch eine Bimax,oder?

Oh,ich bin so gespannt,wie ich hinterher aussehe. Habt ihr das vorher eigentlich am Computer schon sehen können,wie das Ergebnis werden könnte?

Bibber,bibber..:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo vulpega,

wenn Du nach "Wie lange krankgeschrieben nach OP" in den unterschiedlichesten Varianten suchst, wird Du feststellen, dass es sehr unterschiedlich ist. Und definiere fit: Meinst Du damit gut genug fühlen, um zu arbeiten, oder die OP nicht mehr merken, da liegen nämlich auch noch Welten dazwischen. Ich glaube, die schnellsten waren nach 3 Wochen beim Arbeiten, es hängt einfach auch extrem vom Job und von einem selber ab. Ich war nach gut 4 Wochen beim Arbeiten, aber ich habe auch eine körperlich nicht wirklich anstrengende Arbeit.

Und mit dem Essen ist es auch so eine Sache: Bei mir war die Mundöffnung nie ein Problem und damit ging das Essen erstaunlich gut, wenn man wenigsten einen kleinen Löffel oder eine Gabel in den Mund bekommt. Und ich würde die Bemerkung Deines KC so interpretieren, dass es nicht vor hat, Deinen Mund mit Gummis zu verschnüren, wie ich es hier auch schon gesehen habe. Sobald man den Mund aufbekommt, kann man mit der Gabel sehr viel auf dem Teller zermatschen (vergiss perfekte Tischsitten für einige Wochen, gerade direkt nach der OP :-)) und dann sollte es eigentlich mit den Kalorien gut gehen, Du bist aber nicht wirklich am Kauen, sondern nur am Schlucken.

Mach Dir keinen Stress, 3 Wochen kann möglich sein, und wenn es länger dauert, dauert es eben länger. Wenn Du Dir das Bein brichst, fällst Du ungeplant aus, hier hat man den Vorteil, man kann entsprechend vorplanen, Leute einarbeiten, Bescheid geben, dass man nicht da sein wird, das ist viel besser, wie wenn es ungeplant ist.

Und ja, wenn beide Kiefer beteiligt sind, ist es ein Bi-Max.

Computersimulationen halte ich für nicht besonders hilfreich. Man versteift sich dann zu sehr auf das Simulationsbild, kann aber schlecht vorhersagen, wie die Haut reagieren wird. Und welchen Zeitpunkt willst Du simulieren, direkt nach der OP, nach einer Woche, einem Monate, 6 Monaten? Es dauert doch relativ lange, bis alles an Schwellung weg ist. Du kannst Dir ja mal in meinem Bilderfaden meine Bilder ansehen, da kann man die Veränderungen sehr deutlich sehen.

Alles Gute für die OP!

Irene

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei einer Bimax würde ich davon ausgehen, dass das alles etwas länger dauert als bei meiner UKVV. Ich war nach 4 Wochen wieder auf der Arbeit (normales Büro), habe 8 Wochen lang nichts gekaut und dann langsam wieder angefangen. Wirklich harte Brötchen und sowas habe ich erst nach 5 Monaten wieder gegessen, einen Monat danach folgte schon die ME und erstmal wieder Suppe/Pudding-Diät bis die Nähte verheilt und die Schwellung weg ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0