Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
altair86

Unterkiefer Maskulin operieren

Hallo ihr lieben,

 

bin in ganz neu hier und hoffe einige Infos zu erhalten. Bin mit meinem Unterkiefer unzufrieden und hätte gerne einen markanteren und maskulineren Unterkiefer. Zudem wollte ich fragen, ob ihr an Hand der Bilder erkennen könnt, ob mein Kiefer eine mögliche Fehlstellung hat oder nicht. Mein Kinn ist zudem etwas lang und auch dieses hätte ich gerne etwas kürzer. Welche Möglichkeiten bieten sich mir, zu welchem Arzt muss man für sowas und was würdet ihr empfehlen oder nicht empfehlen. Bin für jede Hilfestellung dankbar. LG 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Dann bitte einmal hinten anstellen ;)

Zunächst einmal sind Bilder mit Vollbart sehr schwer zu beurteilen, weil man nicht erkennen kann wie gut die Kieferkontur ist. Neben der Länge und Breite des UK spielt die Kontur (Abgrenzung zum Hals) für eine maskuline Ausstrahlung eine wichtige Rolle. Wie dem auch sei ...... Anhand der Bilder sieht es zumindestens nicht so aus als wenn dein Kinn oder der UK als Ganzes zu lang wäre. Auch stehen dein Wunsch nach einem kürzen Kinn und ein maskulinerem Aussehen im Widerspruch. Zähne sehen auch gut aus, dementsprechend bliebe nur Chin-Wing übrig was aber wiederrum eine Vorwärtsbewegung von Kinnunterkante bedeutet. Eventuell könnte man den Unterkieferrand als Ganzes nach vorne und zur Seite ausdehnen und dann wiederrum das Kinn kürzen, was aber irgendwie auch absurd ist.

Mein Tipp: Lass es so wie es jetzt ist. Egal ob Bimax, UKVV oder Chin-Wing, das sind alles schwerwiegende OPs mit langer Downtime und geschätzte 50% der User hier (mich inklusive) sind nach den OPs mit den Ergebnissen nicht zufrieden oder finden dass der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag stand. Dies gilt umso mehr in Fällen wo es den Patienten nur um optische Nuancen ging und keine medizinische Notwendigkeit bestand. Diese Eingriffe sind einfach nicht mit einer Rhinoplastik oder anderen minimalinvasiven Eingriffen zu vergleichen obwohl der Benefit nicht annähernd so hoch ist.

Wenns dir nur um Anerkennung bei Frauen geht dann such dir ein anderes Land zum leben. Da haste am Ende mehr davon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb brokenarrow:

Dann bitte einmal hinten anstellen ;)

Zunächst einmal sind Bilder mit Vollbart sehr schwer zu beurteilen, weil man nicht erkennen kann wie gut die Kieferkontur ist. Neben der Länge und Breite des UK spielt die Kontur (Abgrenzung zum Hals) für eine maskuline Ausstrahlung eine wichtige Rolle. Wie dem auch sei ...... Anhand der Bilder sieht es zumindestens nicht so aus als wenn dein Kinn oder der UK als Ganzes zu lang wäre. Auch stehen dein Wunsch nach einem kürzen Kinn und ein maskulinerem Aussehen im Widerspruch. Zähne sehen auch gut aus, dementsprechend bliebe nur Chin-Wing übrig was aber wiederrum eine Vorwärtsbewegung von Kinnunterkante bedeutet. Eventuell könnte man den Unterkieferrand als Ganzes nach vorne und zur Seite ausdehnen und dann wiederrum das Kinn kürzen, was aber irgendwie auch absurd ist.

Mein Tipp: Lass es so wie es jetzt ist. Egal ob Bimax, UKVV oder Chin-Wing, das sind alles schwerwiegende OPs mit langer Downtime und geschätzte 50% der User hier (mich inklusive) sind nach den OPs mit den Ergebnissen nicht zufrieden oder finden dass der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag stand. Dies gilt umso mehr in Fällen wo es den Patienten nur um optische Nuancen ging und keine medizinische Notwendigkeit bestand. Diese Eingriffe sind einfach nicht mit einer Rhinoplastik oder anderen minimalinvasiven Eingriffen zu vergleichen obwohl der Benefit nicht annähernd so hoch ist.

Wenns dir nur um Anerkennung bei Frauen geht dann such dir ein anderes Land zum leben. Da haste am Ende mehr davon :)

Vielen Dank für die vielen Infos :) Da ist wohl was dran.  Wegen den Frauen tue ich es nicht aber ich persönlich finde einen markanteren Kiefer einfach schöner. Hatte gesehen, dass man auch mit Hyaluron das ganze maskuliner gestalten kann aber die KOsten wären wohl auf Dauer zu hoch, da man ja immer wieder Nachspritzen müsste http://www.masculook.de/gallerie.html.  Aber natürlich muss es auch im Verhältnis stehen. Wie sieht es denn mit Implantaten aus? Da soll es ja einiges wie Silikon etc. geben. Sind auch hier die Risiken und Erfahrungen eher negativ? Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Fillern halte ich insgesamt eher wenig. Habe mir mal Hyaluron von einem PC aufschwätzen lassen. Es hängt aber auch vom jeweiligen Anwendungsgebiet ab. In manchen Bereichen kann es durchaus sinnvoll sein weil es sonst kaum Alternativen gibt. Aber insgesamt ist das Problem dass man mit Fillern niemals zu Ruhe kommt und das Thema nicht endgültig abschließen kann weil man ständig wieder nachspritzen muss. Vorteil hingegen ist dass das Risiko von Komplikationen gegen Null geht.

Bei den Implantaten sieht es ähnlich aus. Es gibt durchaus Anwendungsfälle wo sie das deutlich bessere Risiko/Nutzen-Verhältnis haben als eine OP. Nach wie vor kann man mit ihnen die ausgeprägtesten Verbesserungen im Kieferwinkelbereich erhalten. Das Kinn hingegen würde ich niemals mit Implantaten bestücken weil es hier durchaus minimalinvasive OPs als Alternativen gibt. Die zur Anwendung kommenden Materialen haben wohl alle ihre Vor- und Nachteile. Im Wesentlichen steht zur Auswahl:

1. Silikon (günstig, kann verrutschen oder sich verkapseln)
2. Medpore (ebenfalls günstig, verwächst mit Gewebe und Knochen (ist sowohl Vor- als auch Nachteil))
3. Titan (extrem teuer, Immunsystem reagiert so gut wie gar nicht auf Titan, evtl. Probleme bei MRTs vom Kopfbereich)


 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Biss sieht ganz ok aus, da würde ich nichts dran ändern, zumal du auf den Kosten sitzen bliebest, weil der Biss keine Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse ermöglicht. Was den Unterkiefer angeht, habe ich glaube ich eine grobe Vorstellung wie du aussiehst. Es ist aber nicht ganz einfach, weil die Bilder etwas untauglich sind. Mache mal ein Profilfoto von weiter weg im exakten 90° Winkel zum Gesicht, damit man wirklich die Position des Unterkiefers zu Kopf sehen kann. Es sieht mir so aus als hättest du eine steil verlaufende Okklusalebene und als wäre dein Unterkiefer somit eher in die Höhe als nach vorn gewachsen. Dazu passt, dass die Kieferwinkel wenig ausgeprägt aussehen. Sollte sich das so darstellen, sehe ich für dich den Chin Wing als gute Möglichkeit. Allerdings ist das schon aufwändig und mit um die 6000 Euro auch nicht günstig. Dabei wird der Unterkieferrand rings herum abgetrennt und dann etwas nach unten, vorne und im Bereich der Kieferwinkel damit automatisch nach außen weggeschwenkt und wieder festgeschraubt. Das Verfahren ist gut geeignet, um ein unharmonisches Verhältnis der Strecken Ohr-Kieferwinkel und Kieferwinkel-Kinn zu verbessern. Alternativ wären wohl Kieferwinkelimplantate plus eine normale Kinnplastik. 

Hier gibt es z.B. eine Userin mit dem Namen Kiliani und eine weitere mit dem Namen Berlino, die einen Chin Wing haben machen lassen und ein ziemlich beeindruckendes Ergebnis erhalten haben. Bei der Operation muss ein Stück Knochen aus dem Beckenkamm entnommen werden, um die Spalten im Kieferknochen zu füllen. Allein deswegen ist der Knockout nach der OP sicherlich ein paar Wochen. Sollte man sich also gut überlegen wie groß der Leidensdruck ist. 

Viele Grüße

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.5.2016 um 21:11 schrieb leviathan:

Also der Biss sieht ganz ok aus, da würde ich nichts dran ändern, zumal du auf den Kosten sitzen bliebest, weil der Biss keine Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse ermöglicht. Was den Unterkiefer angeht, habe ich glaube ich eine grobe Vorstellung wie du aussiehst. Es ist aber nicht ganz einfach, weil die Bilder etwas untauglich sind. Mache mal ein Profilfoto von weiter weg im exakten 90° Winkel zum Gesicht, damit man wirklich die Position des Unterkiefers zu Kopf sehen kann. Es sieht mir so aus als hättest du eine steil verlaufende Okklusalebene und als wäre dein Unterkiefer somit eher in die Höhe als nach vorn gewachsen. Dazu passt, dass die Kieferwinkel wenig ausgeprägt aussehen. Sollte sich das so darstellen, sehe ich für dich den Chin Wing als gute Möglichkeit. Allerdings ist das schon aufwändig und mit um die 6000 Euro auch nicht günstig. Dabei wird der Unterkieferrand rings herum abgetrennt und dann etwas nach unten, vorne und im Bereich der Kieferwinkel damit automatisch nach außen weggeschwenkt und wieder festgeschraubt. Das Verfahren ist gut geeignet, um ein unharmonisches Verhältnis der Strecken Ohr-Kieferwinkel und Kieferwinkel-Kinn zu verbessern. Alternativ wären wohl Kieferwinkelimplantate plus eine normale Kinnplastik. 

Hier gibt es z.B. eine Userin mit dem Namen Kiliani und eine weitere mit dem Namen Berlino, die einen Chin Wing haben machen lassen und ein ziemlich beeindruckendes Ergebnis erhalten haben. Bei der Operation muss ein Stück Knochen aus dem Beckenkamm entnommen werden, um die Spalten im Kieferknochen zu füllen. Allein deswegen ist der Knockout nach der OP sicherlich ein paar Wochen. Sollte man sich also gut überlegen wie groß der Leidensdruck ist. 

Viele Grüße

 

Erst mal vielen Dank an euch alle für die Antworten, wirklich super nett. 

 

Ich kenne mich da leider nicht so wirklich aus aber ich finde, dass der Kiefer irgendwie unmarkant wirkt und der Unterkiefer etwas höher verläuft und kaum definiert ist. Welche Methode wäre deiner Meinung nach die sinnvollste, um das gewünschte Ergebniszu erzielen? Von der Seite sieht man bei mir kaum Konturen und alles wirkt sehr flach und ohne markantem Übergang. Leider kann ich aktuell keine Bilder schießen, da ich die eingefügten Bilder mit dem Handy eines Kollegen gemacht und gepostet hatte aber ich habe zwei etwas ältere Bilder von mir,  wo man das Gesicht mal von vorne erkennt. Hänge die Bilder an. Zusätzlich hänge ich mal ein anderes Bild von Ronaldo an, der in etwa den Unterkiefer hat, so ich ihn mir wünsche. LG

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich finde auf deinen Bildern sehen die Schneidezähne insbesondere der 11er retrudiert aus.

Womöglich lässt sich dadurch eine Unterkeiferrücklage vermuten, welche nach achsengerechter Ausrichtung der Schneidenzähne sogar eine Einstufung in die entsprechende KIG Klasse ermöglicht, sodass die Krankenkasse die Kosten für eine Behandlung übernehmen müsste.

Bitte korrigiert mich, falls ich mit meiner Einschätzung völlig daneben liege.

 

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Du schreibst:

"Welche Methode wäre deiner Meinung nach die sinnvollste, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen? Von der Seite sieht man bei mir kaum Konturen und alles wirkt sehr flach und ohne markantem Übergang."

 

Dann hängst du Bilder von deinem Gesicht und die von Ronaldo an einen Beitrag.

Da sage ich erstmal: Vorsicht!   Du wirst nicht aussehen wie Cristiano Ronaldo, egal wie oft du dich unters Messer legst. Er verdankt seine Attraktivität einer ganzen Reihe an Merkmalen, die ein stimmiges Gesamtbild ergeben, die bei dir nicht so ausgeprägt sind.

Z.B. die Augenpartie: Seine Augenbrauen reichen in der Mitte fast bist an die Bindehaut herunter. Das ist eine Auswirkung des Anwachsens der Orbitalwülste in der Pubertät und stellt eins der Hauptmerkmale des menschlichen Geschlechtsdimorphismus dar. Und ist bei dir definitiv nicht so stark ausgeprägt wie bei dem Fußballprofi.

Dann die Wangenknochen. Der Portugiese hat schmale Jochbögen, bei dir hingegen gehen sie deutlich in die Breite. Außerdem hast du links und rechts der Nase ziemlich deutlich ausgeprägte Fettpolster, die auch wieder ein Hauptmerkmal des Geschlechtsdimorphismus ist, allerdings eher im Sinne der Fruchtbarkeit jüngerer Frauen.

Dann der Haaransatz: Bei dem Torschützen ragt er vorne in der Mitte etwas nach unten, bei dir hingegen nicht, wodurch dien Gesicht insgesamt eher rundlich erscheint.Positiv an deinem Haaransatz fallen hingegen die Schläfen auf, die deutlich stärker bewachsen sind als bei dem Dribbelkünstler.

 

Also du siehst schon: Es ist ein Zusammenspiel diverser Faktoren, die darüber entscheiden, ob jemand männlich-markant wirkt oder eher nicht. Viele dieser Faktoren werden bereits vom vorgeburtlichen Testosteronspiegel beeinflusst (Proportionen, Haaransatz), einige auch vom Testosteronspiegel während der Pubertät (z.B. Knochenstruktur), andere vom Testosteronspiegel im Erwachsenenalter (Stimme, Muskulatur, ggfs. Haarausfall).

 

Jetzt, wo das gesagt ist, schulde ich dir natürlich noch die Antwort auf deine Frage: Was kannst du tun? Welche Methode wäre geeignet?

Und da würde ich meinen: Klare Empfehlung für eine Kinnplastik. Ergänzend könnten Kieferwinkelimplantate sinnvoll sein. Ein guter Mittelweg, der sowohl Kinn als auch Kieferwinkel besser betonen würde, könnte in der bereits angesprochenen Chin Wing-Osteotomie bestehen.

 

Dein Aussehen würde davon sicher profitieren, du könntest am Ende als Prince-Lookalike durchgehen. Aber um das Attraktivitätsniveau von Cristiano Ronaldo zu erreichen, müsstest du noch viel mehr tun.

Fußballprofi werden zum Beispiel. Oder irgendeine andere Art von Einkommensmillionär.

 

Und nicht zuletzt evtl. auch den Friseur wechseln.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich würde es erst mal mit reversiblen Dingen versuchen:

- andere Frisur

- Kontaktlinsen

Bevor ich mich unter's Messer lege um "auszusehen" wie Ronaldo ... und am Ende vom Ergebnis enttäuscht bin!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist halt wieder so ein typischer "ich seh schon gut aus, aber hätte gerne die Perfektion und Square Jaw"-Fall.

Daher würde ich an dieser Stelle nochmal sagen: Lass es bleiben.

Wir alle wollen so aussehen und bisher hat es noch kein Mann hier im Forum hinbekommen. Die Fälle wo man wirklich "Amazing" drunter schreiben kann sind sowohl hier als auch in den internationalen Gruppen eher Patienten wo die Ausgangslage wirklich schlecht war und deutliche Fehlstellungen bestanden. Bei dem Rest von uns waren die Verbesserungen so minimal dass es am Gesamtbild nicht viel geändert hat. Ganz zu schweigen dass man danach sicher nicht aussieht wie Ronaldo oder sonst irgend ein von Gott gesegneter Promi.

Dafür verschwendet man Jahre seiner besten Lebenszeit dafür von Arzt zu Arzt zu rennen und sich von OPs zu erholen, pausenlos im Internet zu recherchieren, riskiert bleibende Nervenschäden, Mimikeinschränkungen und unvorhersehbare Weichteilverschiebungen. Von den 4 Leuten hier aus dem Forum mit denen ich seit Jahren im engeren Kontakt stehe und die ähnlich perfektionistisch an die Sache rangegangen sind wie ich ist kein einziger der Meinung dass die OPs bisher irgendeine nennenswerte positive Veränderung am Gesamtbild gebracht haben. 3 haben resigniert und einer ist seit Jahren damit beschäftigt von Arzt zu Arzt zu rennen um die Probleme der vorherigen OPs wieder auszubügeln. Letzteres trifft auch auf mich zu. Unvortstellbar wieviel kostbare Lebenszeit mich dieser ganze Schwachsinn gekostet hat.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Rückmeldung. Ihr habt da etwas missverstanden. Ich möchte nicht aussehen wie Ronaldo, ich habe die Bilder angehängt, um euch ein Bild davon zu geben, wie der Unterkiefer im Optimalfall aussehen sollte. Dass dieses nicht zu 100% möglich ist war mir bewusst. Augenbrauen, Jochbögen oder dergleichen waren nicht gemeint, lediglich der Unterkiefer, welcher bei CR eher in die Breite und bei mir in die Höhe geht. Es geht mir wirklich nur um den UK. Alles andere ist für mich irrelevant. Lediglich der UK sollte etwas eckiger und breiter wirken. 

 

Chin Wing scheint also die Mehrheit zu empfehlen. Bleibt nur noch die Frage, bei welchem Arzt ich anfragen sollte? Muss ich dafür zum Mund Kiefer und Gesichtschirurgen oder PC? Kann man da jemanden empfehlen? 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür musst du defintiv zu einem MKG-Chirurgen. Es gibt nur eine handvoll Chirurgen die das in Deutschland durchführen. Am besten liest du dich selbst ein wenig in die Materie ein und bildest dir hierfür deine eigene Meinung. Letztendlich kommt am Ende sowieso wieder nur ein einziger Arzt in Frage. Aber gerade dieser Umstand und dass es hier inzwischen in fast jedem Thread zu dem Thema darauf hinausläuft und negative Rezessionen zu diesem Arzt auf wundersame Weise verschwunden sind, empfinde ich als etwas gespenstisch. Daher spreche ich an dieser Stelle keine Empfehlung aus sondern empfehle dir dich umfassend selbst zu dieses Thema zu informieren. Am besten auch international.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe hier etwas von einem Dr. Zarrinbal in Berlin gelesen. In Kempten soll wohl auch ein guter MKG sein, der auch ästhetische Schönheitseingriffe durchführt. Problem ist nur, dass einer in Berlin und der andere in Kempten ist und ich in NRW lebe. Werde wohl bei beiden vorsprechen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme der Meinung von brokenarrow im Größten Teil überein. Du siehst jetzt bereits gut bzw. sehr gut aus. Man kann auf den Kieferfotos erahnen, dass bei dir der Kieferwinkel wohl etwas schwach ausgeprägt ist. Eine Kieferfehlstellung hast du jedoch nicht.

Mit einer Chin-Wing kann man dir mehr Kieferwinkel machen, aber das ist ja auch nicht vollkommen harmlos. Letztenendes musst du entscheiden, ob du so etwas in Angriff nehmen möchtest. Bessser wäre es vielleicht, wenn du dir mal bewusst machst, dass du eindeutig zu den überdurchschnittlich aussehenden Männern gehörst. Nach der Chin-Wing wirst du wahrscheinlich immer noch etwas finden was dich stört und mehr Frauen laufen dir deswegen höchstwahrscheinlich auch nicht nach.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb flo.89:

Ich stimme der Meinung von brokenarrow im Größten Teil überein. Du siehst jetzt bereits gut bzw. sehr gut aus. Man kann auf den Kieferfotos erahnen, dass bei dir der Kieferwinkel wohl etwas schwach ausgeprägt ist. Eine Kieferfehlstellung hast du jedoch nicht.

Mit einer Chin-Wing kann man dir mehr Kieferwinkel machen, aber das ist ja auch nicht vollkommen harmlos. Letztenendes musst du entscheiden, ob du so etwas in Angriff nehmen möchtest. Bessser wäre es vielleicht, wenn du dir mal bewusst machst, dass du eindeutig zu den überdurchschnittlich aussehenden Männern gehörst. Nach der Chin-Wing wirst du wahrscheinlich immer noch etwas finden was dich stört und mehr Frauen laufen dir deswegen höchstwahrscheinlich auch nicht nach.

Hallo Flo,

 

vielen Dank für deine Antwort. Letztlich hast du wohl recht und eine Chin Wing ist vermutlich die Lösung aber doch nicht harmlos. An sich hätte ich ja Hyaluronsäure vorgezogen aber 1500€ alle 1-1,5 Jahre sind es nicht wert. Ein Kieferwinkelimplantat wäre vielleicht die harmloseste Variante aber auch da kenn ich die möglichen Risiken nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstens: Du siehst frontal schon gut und durchaus auch maskulin aus. No panic!

Zweitens: Gerade Ronaldo hat keine perfekte Kieferpartie. Ja er hat einen breiten Unterkiefer der frontal natürlich gut aussieht mit den Wangenknochen, aber im Profil würde ich behauptet ist das nicht so perfekt was man schon an seiner komischen vorgebeugten Kopfhaltung erahnen kann. Dazu passt auch, dass sein Gebiss alles andere als schön ist. Es gibt weit schönere Männer und perfektere Kiefer. Aber solche Ergebnisse kriegt man vermutlich nur mit Implantaten

Maximal würde ich bei dir zu optischer Retusche greifen bei der ein Chin Wing das Maximum der Gefühle sein sollte. Aber ganz ehrlich, am meisten würdest du wirklich von einer anderen Frisur profitieren, z.B. Seiten ganz kurz und schmal und dann oben mittellang und nicht so lang wie jetzt, eventuell nen Scheitel einrasieren und dann die Haare zur Seite und ein bisschen wilder und nicht so nach hinten aufgetürmt. Genug Haare hast du ja um alles damit zu machen.  Dazu ne schwarze Lederjacke, coole Schuhe und Hose und du gehst glatt als Badboy durch :wink: Achso und auf dem zweiten Bild sehen die Augenbrauen gezupft aus.. lass das besser sein!

 

Habe hier etwas von einem Dr. Zarrinbal in Berlin gelesen. In Kempten soll wohl auch ein guter MKG sein, der auch ästhetische Schönheitseingriffe durchführt. Problem ist nur, dass einer in Berlin und der andere in Kempten ist und ich in NRW lebe. Werde wohl bei beiden vorsprechen

Ich habe schon so eine Ahnung was Dr. Z. dir sagen wird: Das haben Sie nicht nötig, wenn man ehrlich ist. Aber lass dich ruhig mal beraten. 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb altair86:

Habe hier etwas von einem Dr. Zarrinbal in Berlin gelesen. In Kempten soll wohl auch ein guter MKG sein, der auch ästhetische Schönheitseingriffe durchführt. Problem ist nur, dass einer in Berlin und der andere in Kempten ist und ich in NRW lebe. Werde wohl bei beiden vorsprechen

Nun. Damit hättest du dir deine Frage ja selbst beantwortet.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb leviathan:

Erstens: Du siehst frontal schon gut und durchaus auch maskulin aus. No panic!

Zweitens: Gerade Ronaldo hat keine perfekte Kieferpartie. Ja er hat einen breiten Unterkiefer der frontal natürlich gut aussieht mit den Wangenknochen, aber im Profil würde ich behauptet ist das nicht so perfekt was man schon an seiner komischen vorgebeugten Kopfhaltung erahnen kann. Dazu passt auch, dass sein Gebiss alles andere als schön ist. Es gibt weit schönere Männer und perfektere Kiefer. Aber solche Ergebnisse kriegt man vermutlich nur mit Implantaten

Maximal würde ich bei dir zu optischer Retusche greifen bei der ein Chin Wing das Maximum der Gefühle sein sollte. Aber ganz ehrlich, am meisten würdest du wirklich von einer anderen Frisur profitieren, z.B. Seiten ganz kurz und schmal und dann oben mittellang und nicht so lang wie jetzt, eventuell nen Scheitel einrasieren und dann die Haare zur Seite und ein bisschen wilder und nicht so nach hinten aufgetürmt. Genug Haare hast du ja um alles damit zu machen.  Dazu ne schwarze Lederjacke, coole Schuhe und Hose und du gehst glatt als Badboy durch :wink: Achso und auf dem zweiten Bild sehen die Augenbrauen gezupft aus.. lass das besser sein!

 

Ich habe schon so eine Ahnung was Dr. Z. dir sagen wird: Das haben Sie nicht nötig, wenn man ehrlich ist. Aber lass dich ruhig mal beraten. 

Vielen lieben Dank. Also die Bilder sind schon recht alt. Mittlerweile trage ich einen kürzen und modernen Sidecut und die Seiten sind auf 3mm gekürzt. Sehe mittlerweile schon etwas maskuliner und älter aus, nur der UK ist halt unverändert :D  An sich hört sich die Methode mit den Kieferwinkelimplantaten am einfachsten an aber es scheint, als wäre die Chin Wing die weit beliebtere Variante unter den Usern hier. Habe mal etwas über die Chin Wing Variante gelesen und muss sagen, dass es nicht nach einem so harmlosen Eingriff klingt. Bei meinen Recherchen bezüglich der Implantate lese ich häufiger was von Risiken in Bezug auf die Knochen des Kiefers. Ich denke, dass ich mir einfach mal anhöre, was der MKG in Kempten/Berlin so empfehlen wird. Könnte auch gut sein, dass ich am Ende gar nichts machen lasse, wenn das Risiko zu groß wird. Werde euch darüber berichten.

Habe hier auf einigen US Seiten recht gute Ergebnisse der Kieferwinkelimplantate gefunden. http://www.lovethatface.com/before-and-after-galleries/lower-facial-procedures/mandibular-angle-implant-gallery/

 

chin-implants-scotland--300x199.jpg

 

 

 

Auch Tom Cruise hat sich eindeutig Implantate einsetzen lassen und ein herausragendes Ergebnis damit erzielt, wie ich rein zufällig im amerikanischen Forum herausfand 

 

 

Screenshot2012-07-13at22356PM.png

Screenshot2012-07-13at22407PM.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja nur sollte man wissen dass das bei Tom Cruse vermutlich Spezialanfertigungen aus Titan sind. Kostenpunkt liegt bei ca. 16-20.000 Euro.
Bei dem Kandidat oben wurden eindeutig nicht nur Kieferwinkelimplantate eingesetzt, sondern auch was am Kinn gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0