Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
4walls

Behandlung von bialveoläre Protrusion

Hallo,

ich bin 18 und ich habe eine bialveoläre Protrusion. Meine Zähne stehen zu weit vorne und das Zahnfleisch protrudiert stark. Ein Lippenschluss ist nicht wirklich möglich und ich neige dazu meine Zunge gegen die Frontzähne zu pressen. Ich hatte als eine Zahnspange, weil ich einen offenen Biss hatte. Dies wurde auch korrigiert, aber die Tatsache, dass meine Protrusion immer noch besteht stört mich.  Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es,wo soll ich mich am besten beraten lassen und übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi, 

stell dich mal beim Kieferorthopäden vor. Wenn kein Problem mit der Stellung deiner Kiefer zueinander besteht sondern nur ein Problem mit der Zahnstellung, dürfe dies mit einer kieferorthopädischen und logopädischen Behandlung zu korrigieren sein. 

Die Krankenkassen haben bei Zahnfehlstellungen im Erwachsenenalter relative strenge Regeln und zahlen eher bei skelettalen Fehlstellungen. Dein Kieferorthopäde kann dir dann aber sagen, ob du in der "Kieferorthopädischen Indikationsgruppe", kurz "KIG" drin bist.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

meine Diagnose lautete auch "Bialveolär eng prodrudierte Fronten", allerdings ohne Probleme mit Lippenschluss oder ähnlichen.

Ich hatte im UK eine Approximale Schmelzreduktion in 3 Zahnzwischenräumen und dann eine 6-monatige Behandlung mit eCligner (praktisch unsichtbare Schienen; die Weiterentwicklung von ClearAligner) zur Behebung des Engstandes.

Meine Fehlstellung war allerdings nicht sehr ausgeprägt. Ich hatte den Eindruck, dass meine Zähne sich immer mehr nach vorne schieben und bin deshalb zum KFO. Der Behandlungsaufwand war zu diesem Zeitpunkt (noch) relativ gering.

 

Schöne Grüße

 

Tigerente

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0