lydia

Schnarchen nach der Op verschwunden?

Hallo,

neulich sah ich eine Doku über Schnarchen und dessen möglicher Ursachen.

Da hieß es doch glatt, dass eine Unterkieferrücklage Grund für Schnarchen sein könnte.

Jetzt frag ich euch....ist euer Schnarchen nach der Op verschwunden?

Mich interessiert das sehr, da ich zum Leidwesen mancher Menschen den Schwarzwald absäge durch mein geschnarche. :lol:.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo!!

Das habe ich auch schon gehört!! Ich Schnache ab und an (ich gebs zu):wink: .Habe aber meine Op noch vor mir mal schaun wies danach ist.!?

lieber Gruss

isabella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da ich letztens bei einem DVD Abend einpennte und eine Freundin von mir mich mit einem entsetzten "Dana, Du schnarchst ja", weckte, ist dies bei mir scheinbar nicht der Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also da ich letztens bei einem DVD Abend einpennte und eine Freundin von mir mich mit einem entsetzten "Dana, Du schnarchst ja", weckte, ist dies bei mir scheinbar nicht der Fall.

Hi,

das war ja eine :oops:-Situation:mrgreen:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin zusammen,

schnarchen wird in manchen fällen durch eine zurückfallende zunge verursacht, die dann die atemwege teilweise verlegt. da die zunge nach vorne am unterkiefer fixiert ist, kann bei UK-vorverlagerungen manchmal eine verbesserung der schnarchsituation erreicht werden. es gibt aber sicherlich weniger invasive methoden, um die geschichte zu verbessern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo bin neu hier, zum schnarchen gesagt das ist ein Grund warum ich den Kiefern OP machen lassen will. UK soll 10 mm nach vorne, und dann wäre angeblich das schnarchen weg.Gibt aber auch noch andere Faktoren.

Lg awausg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo bin neu hier, zum schnarchen gesagt das ist ein Grund warum ich den Kiefern OP machen lassen will. UK soll 10 mm nach vorne, und dann wäre angeblich das schnarchen weg.Gibt aber auch noch andere Faktoren.

Lg awausg

Hallo awausg,

10 mm ist eine ganze Menge, wie ich finde.

Wann hast du deine Op? Wäre schön, du würdest danach berichten, wie dein Schnarchverhalten ist.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo awausg,

10 mm ist eine ganze Menge, wie ich finde.

Wann hast du deine Op? Wäre schön, du würdest danach berichten, wie dein Schnarchverhalten ist.

lg

Moin,fange jetzt erst mit der KFO Behandlung an, hatte bisher nur etliche Beratungen. Muss noch wahrscheinlich eine Gaumennahterweiterung durchstehen.OP erst ab Mitte 2008.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mich auch mal interessieren. Gibt es denn hier Personen, die eine Kieferverlagerung wegen Schnarchen/Schlafapnoe über sich ergehen haben lassen und dennoch weiter laute Geräusche im Schlaf produzieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dokami, 

ich habe davon auch schon mal etwas hier im Forum gelesen. Bin ja schon ein paar Jahre hier immer mal unterwegs. :wink: 

Gib den Begriff "Schnarchen" doch einfach mal über die Suche ein. Viele Mitglieder ziehen sich nach Abschluss der Behandlung aus dem Forum zurück, so dass Dir wohl eher weniger aktive Mitglieder hier antworten werden.

Ich habe auch einmal im Internet von einem Chirurgen (in der Schweiz muss der sitzen) gelesen, der auf seiner Webseite direkt die UKVV (für eine bessere Optik und) gegen Schnarchen anbietet. Also ohne KFO-Behandlung und Spange macht der das! Den Namen habe ich leider vergessen.

LG Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @angel1979

Danke dir für deine Antwort. Ich konnte leider nichts im Forum finden, ob Leute die diese Operation wegen dem Schnarchen machen liesen, danach noch immer schnarchen bzw. ob das denn dann technisch überhaupt noch möglich ist. ICh vermute daher eher, dass das Schnarchen weg ist :)

Bzgl des Chirurgen in der Schweiz: Du meinst sicherlich Prof. Seiler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prof. Seiler? Das könnte tatsächlich sein. Ist schon lange her, dass ich mich dazu belesen hatte.

ich glaube, dass die Erfahrungen hier ganz unterschiedlich sind, je nachdem ob der KFO/Chirurg zuvor ein Atemproblem erkennst hat und wie genau die Kiefer versetzt wurden. Meine Nasenatmung war nie besonders gut und ich schnarche auf dem Rücken liegend, weil wohl dann auch noch die Zunge nach hinten rutscht. Frisch nach der OP habe das Rückenliegen als besonders schlimm empfunden und bin ständig mit Atemnot aufgewacht. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht verdrahtet war, aber halt meine Nasenatmung komplett unmöglich trotz ständiger Nasentropfen und -spülungen. Am 5. Tag nach der OP meinte der Chirurg, dass wir jetzt mal Gummis einhängen und sich dadurch aus meine Atmung verbessert. Was soll ich sagen, die Gummis ziehen in Rückenlage jetzt den UK in die richtige Position. Seitdem ist auch meine Nasenatmunng (trotz Erkältung vom Kühlen, wofür ich weiter Nasentropfen nutze) besser und ich schlafe jetzt fast durch. 

Ich bin auf die Erfahrungen anderer Forenteilnehmer gespannt. Ich kenne nämlich auch jemanden, der seit 20 Jahren mit einem Nasenschlafgerät ausgestattet ist. Sowas ist vor allem auch für Partner fast genauso nervig wie das Schnarchen selbst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst lachen, aber auch ich empfinde die Rückenlage, die vorher meine liebste Schlafposition war, seit der OP auf Dauer eher unangenehm. Möchte mich nachts gerne mal drehen und wach dabei auf. Dann fällt mir ein, dass ich nicht weiß ob ich das darf, denn wenn ich seitlich, also auf dem Kiefer schlafe, könnte sich ja wieder was verschieben... doof....

 

Dass so ein Beatmungsgerät den Partner stört kann ich mir auch gut vorstellen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden