JamJam

Wahrscheinlich eine Bimax

Hallo ihr Lieben,

ich bin sehr froh, dass es dieses Forum gibt und danke euch für eure zahlreichen Beiträge und auch für das ausführliche 'Lies mich', das mir viele Fragen beantwortet hat.

Kurz zu meiner Geschichte, ich bin jetzt 27 Jahre alt und war bis 2009 in kieferorthopädischer Behandlung. Durch die feste Zahnspange wurden meine Zahnbögen ausgeformt, ich habe zwar mittlerweile vorne wieder ein paar Zahnlücken, aber was den Biss angeht passt alles aufeinander. 

Ich weiß nicht mehr genau wie das war, aber KFO hatte die OP damals angesprochen, dass das gemacht werden könnte, ich habe das aber aus Angst nicht gewollt. Seit einiger Zeit finde ich,dass mein Gesicht immer hässlicher wird. Lachen tue ich ungerne, erst recht nicht auf Fotos. Ich habe einen unterentwickelten Oberkiefer (ich vermute einfach mal, nach vielen Dingen die ich im Internet gelesen habe, das könnte so in Richtung Short Face Syndrom gehen - damit ihr eine ungefähre Vorstellung habt). Wenn ich Lache sind oben keine Zähne sichtbar und die Mundwinkel bewegen sich nur nach links und rechts. Ich lese mich schon eine ganze Weile durch dieses Forum und habe dann beschlossen, einen Termin bei einem Chirurgen zu machen, der sich darauf spezialisiert hat. Der Termin liegt noch weit in der Ferne, genaueres schreibe ich euch nach dem Gespräch. Vorher hätte ich aber noch ein paar Fragen und würde mich über ein paar Antworten freuen, einfach um mein Gewissen bis dahin zu beruhigen. 

Bis zum Termin ist das noch eine ganze Weile, und ich weiß auch nicht ob die Krankenkasse die Operation überhaupt übernimmt - aber wisst ihr ungefähr wie lange die Bearbeitung des Antrags bzw die Bewilligung bei der Krankenkasse dauert? Und wie ist das so mit der OP Planung, muss man nach dem Erstgespräch noch ein-zwei Jahre warten bis zur OP Oder geht das in der Regel zügiger (natürlich kann ich es schlecht einschätzen, aber weil die Zahnbögen ausgeformt wurden, hätte ich für mich jetzt eine neue feste Zahnspange erst mal ausgeschlossen.)

Wie sind da so eure Erfahrungen?

 

vielen Dank & viele Grüße

JamJam

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich habe den Beitrag jetzt in die Vorstellungsrunde verschoben. Wäre dankbar wenn jemand den Beitrag hier löschen könnte, weil ich die Funktion nicht finde, habe mich leider verirrt;). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du, eine OP wird, wenn ich richtig informiert bin, immer von der Kasse übernommen, wenn eine Fehlstellung vorliegt. 

Was die Spange angeht muss ich dich etwas enttäuschen. Wenn die Zähne jetzt aufeinander passen, dann müssen die erst so gestellt werden, dass sie dann nach einer OP aufeinander passen. Ich vermute dass diese jetzt oben sehr senkrecht und unten tendenziell nach außen gekippt stehen?!? Sonst würden die bei einem UK, der  weit hinten liegt ja nicht aufeinander kommen... es sei denn OK und UK müssten genau um dieselbe Strecke nach vorne geholt werden, um dein Problem mit der Optik zu beheben. Verstehst du wie ich meine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nambi,

Mein Oberkiefer liegt eher zurück und ist zu kurz. Die Zähne stehen seit der Zahnspange zum Glück senkrecht. Aber die oberen äußeren Schneidezähne stehen leicht nach Außen und sind nicht so Senkrecht wie die unteren. 

Ich kann mich irgendwie nicht so gut hineindenken, was gemacht wird, nachdem der Oberkiefer nach vorne geholt wird. Wenn ich mir mein 'ernstes' Profil anschaue, dann müsste das gesamte Gebiss ein Stück nach unten sowie nach vorne geholt werden. Wenn ich lache, dann liegt der OK im Profil zurück und UK ist aber vorn.

Habe auf folgender Seite veröffentlichte Patientenbeispiele gefunden. Und das Foto hier hochgeladen, das mir sehr ähnlich sieht. Bei mir ist nur weniger Zahn oben zu sehen: http://www.dysgnathie.de/patienten-beispiele Zur Quelleninfo: Das Foto findet ihr auf dieser Seite unter ,,Unterkiefer Rücklagen". 

In der Fotobeschreibung steht:

  • "Angle Kl. II Verzahnung
  • short face Syndrom
  • tiefer Biss
  • Operation:
    bimaxilläre Umstellungsosteotomie, Kinnaufbau"

Viele Grüße 

JamJam

image.jpeg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich auch nicht ganz verstehe, in meinem Fall muss der Oberkiefer wohl nach vorne und unten geholt werden. Dann habe ich doch aber einen Überbiss, denn das Kinn ist beim Lachen auf einer Linie mit der Stirn im Profil :huh:

Und fällt diese Art von Fehlstellung überhaupt in die KIG Kategorien ? Bei mir sind wie gesagt die Zahnbögen ausgeformt worden und passen aufeinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden