Biene Maja

seit zwei Jahren in KFO Behandlung, UKVV am 5.8. bevorstehend

Hallo liebes Forum,

da meine Kiefer OP immer näher rückt, werde ich immer aufgeregter, ungeduldiger und neugieriger. Ich hab so viele Fragen, die voraussichtlich nächste Woche vom Kieferchirurg Dr. Ploder aus Feldkirch und meiner KFO Dr. Aichinger-Pfandl aus Wien beantwortet werden. Falls ihr euch fragt, wieso Feldkirch? Weil die beiden Ordinationen Partner sind. Die Reise wird wahrscheinlich lustig, vor allem für Besucher... Aber ich vertraue ihr, wenn sie ihm vertraut.

Ich trage seit November 2014 eine festsitzende Zahnspange, die Zahnbögen sind schon gut ausgeformt, die Mittellinie sitzt auch und wird nur noch nachts mit Gummis stabilisiert. Während der gesamten Behandlung hatte ich keine Beschwerden und habe mich gut aufgehoben gefühlt. Zwar sind jetzt die Zähne schön gerade, aber gerade deswegen fällt mir jetzt besonders stark auf, dass Ober- und Unterkiefer so gar nicht aufeinander passen. Essen ist nicht sooo einfach und beim Sprechen habe ich manchmal auch leichte Probleme. Hab schon eine Überweisung zum Physiotherapeuten bekommen, um mich auf die OP vorzubereiten und nach der OP die Beschwerden zu mindern. Ich freue mich schon sooo sehr, wenn ich die OP endlich hinter mir hab! Wer weiß, vielleicht werde ich danach sogar ein bisschen hübscher, was nie der Hauptgrund für diese ganze Prozedur war. Mein Profil hat mir wegen meines schwachen Kinns nie gefallen, aber wenn die OP nicht medizinisch notwendig wäre, um Folgeschäden durch die Fehlstellung zu verhindern, hätte ich mit meinem kleinen Doppelkinn (obwohl ich schlank bin) leben können.

Am 8. Juni ist mein nächster Termin mit der KFO und dem KCH und ich habe schon eine Liste mit allen möglichen Fragen geschrieben. Die OP sollte irgendwann im September sein, vielleicht kann ich sogar August aushandeln, um möglichst wenig von der Uni zu verpassen. 

Habt ihr Tipps oder aufmunternde Worte für mich?

LG

Maja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Liebe Maja,

meine Pflegetochter wurde vor 5 Jahren ebenfalls von Dr. Ploder in Feldkirch operiert - eine UKVV. Lief alles problemlos ab, gute Vorbereitung, tolles Team, etc.

Falls du noch Fragen (speziell zu Feldkirch) hast, melde dich per PM.

Und falls du im August oder September was brauchst: Ich wohne 15 Gehminuten vom Krankenhaus entfernt - melde dich ruhig bei mir!

 

LG

 

Tigerente

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tigerente!

Danke für die schnelle Antwort, Entschuldigung, dass ich so spät darauf reagiere. Das finde ich beruhigend! 

Bei mir war am Anfang auch nur von einer UKVV die Rede. Beim letzten Gespräch mit Dr Aichinger, hat sie aber gemeint, dass es doch eine Bimax wird. Übermorgen werde ich aber Klarheit bekommen. Meine Liste mit Fragen ist in den letzten Tagen auch ordentlich gewachsen. Vor allem das Rezidiv-Risiko habe ich, bevor ich hier im Forum intensiv gestöbert hab, als nicht so groß eingeschätzt...? Doch vom Gefühl her, hat jeder zweite hier Probleme gehabt...? Oder ist es generell so, wie überall mit Bewertungen un Erfahrungen, dass eher die mit negativen Erlebnissen dazu neigen, sich öffentlich zu äußern? Auf jeden Fall tun mir die fast 1000€, die ich für Physiotherapie ausgeben werde, jetzt weniger weh - wenn sie Rezidiv-vorbeugend wirken XD

Ich hab hier auch viel von Logopäden gelesen. Ich werde meine KFO übermorgen auf jeden Fall auch danach fragen. Dadurch, dass der Physiotherapeut, zu dem ich auch bald, am 14. juni, gehe genau auf solche Fälle wie mich spezialisiert ist (Swissphysio), ist möglicherweise kein zusätzlicher Logopäde notwendig? Wir werden sehen... 

Botox wurde auch einige Male erwähnt, und dass die Kosten dafür nicht von der KK übernommen werden. Wie hoch diese aber sind, konnte ich nirgends finden.

Ich bin schon so ungeduldig. Am liebsten hätte ich die OP schon morgen :-D

 

LG

Maja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update: OP Termin 5. August UKVV 4 mm, davor noch ein paar Kontrollen, Anpassungen, Modellanfertigungen, Physio und Blutbefunde

NOCH habe ich keine Panik, sondern freue mich auf die Zeit danach, wenn alles halbwegs abgeschwollen und verheilt ist und ich einen normalen Biss hab :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden