SpesDD

Metall entfernen oder drin behalten?

Lasst ihr das Metall entfernen oder verzichtet ihr auf eine weitere Operation und behaltet es drin?   13 Stimmen

  1. 1. Lasst ihr das Metall entfernen oder verzichtet ihr auf eine weitere Operation und behaltet es drin?

    • Es ist ungefährlich, ich behalte es drin und verzichte auf eine weitere OP!
    • Ich lasse es bei einer weiteren Operation entfernen.
    • Mir steht sowieso noch eine Operation bevor, da wird es entfernt.
    • Ich weiß es noch nicht.

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

Wie sieht das bei euch aus?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Moin!

Den Poll finde ich super.

Diskussionen zu diesem Thema gab es ja bereits ein paar:

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Threads, sehr interessant zu lesen, aber hin und hergerissen bleibe ich trotzdem. Hat eben alles sein Für und Wider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat der Chirurg gesagt dass die Platten dringend entfernt werden sollen damit man im Alter keine Probleme damit bekommt. Warum genau habe ich dann leider nicht mehr  gefragt da für mich sowieso klar war dass ich sie entfernen lassen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4. Juni 2016 um 10:55 schrieb SpesDD:

Wie sieht das bei euch aus?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Naja ich hab die Metalle letztes Jahr entfernen lassen, nicht weil mich die Metalle gestört haben, sondern das der Unterkiefer immer wieder anfing dicker zu werden aus dem Grund hab ich die Metalle entfernt selbst beim Lächeln seh ich Nicht mehr so unnatürlich aus, aber was mich tierisch stört , ist das meine Linke gesichtshälfte dicker aussieht als rechts, ich find das total nervtötend weil die Rechte Partie so aussieht wie vor der op:( das macht das Gesicht ebenso auch kantig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die ME nach einem halben Jahr machen lassen, da mich die Schrauben wirklich gestört haben. Da der OK dreigeteilt wurde hatte ich Schrauben neben der Nase bis zum Auge hoch, die ich durch die Haut auch tasten konnte. Außerdem war mein Entzündungswert erhöht. Aber auch so hätte ich das Metall wohl sicher entfernen lassen, da der KFC dazu geraten hatte. Die Nerven waren hinterher wieder beleidigt, aber ansonsten lief die Heilung viel schneller als nach der Bimax. Ich war nach nach einer knappen Woche wieder arbeiten, für Aussenstehende abgeschwollen und hatte nur noch leichte blaue Flecken. War wirklich halb so wild die ME, wenn man die richtige Kiefer-OP schon hinter sich hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, dass Du Schrauben bis zum Auge hast, ist auch ein ganz anderes Kaliber. Ohje, ist das widerlich. Da würde ich auch gar nicht überlegen.

Ich schwanke eben ... natürlich will man keine Fremdkörper behalten, man kennt auch keine Langzeitstudien dazu ... Aber andererseits ist jede OP ein Risiko, dass ein Nerv beschädigt wird, die Schleimhäute werden abermals zerschnitten, man kann wieder ewig nicht vernünftig essen ... naja, ich habe ja noch ein halbes Jahr Zeit, mir darüber Gedanken zu machen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Essen ist hinterher kein Problem! Hab nur eine Woche aufpassen müssen wegen der Fäden. Die Narben sind seitdem allerdings schon größer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Nambi82:

Das mit dem Essen ist hinterher kein Problem! Hab nur eine Woche aufpassen müssen wegen der Fäden. Die Narben sind seitdem allerdings schon größer...

Das Gewebe wird doch auch mit jedem Mal aufreißen und wieder zunähen kürzer und muss sich immer weiter dehnen, um am Ende den Lippenschluss vernünftig hinzukriegen, oder nicht? Das ist eine meiner größten Befürchtungen. Aktuell klappt der Lippenschluss ja auch noch nicht wieder. Das wird noch ein hartes Stück Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb SpesDD:

Das Gewebe wird doch auch mit jedem Mal aufreißen und wieder zunähen kürzer und muss sich immer weiter dehnen, um am Ende den Lippenschluss vernünftig hinzukriegen, oder nicht? Das ist eine meiner größten Befürchtungen. Aktuell klappt der Lippenschluss ja auch noch nicht wieder. Das wird noch ein hartes Stück Arbeit.

Ich persönlich habs nach der ME jetzt nicht so empfunden. Aber bei allem was wir hier tun heißt es eben Geduld, Geduld, Geduld... ich bin echt froh dass die Platten schon nach 6 Monaten raus kamen und nicht wie geplant nach einem Jahr. Sonst hätte ich die erst Ende April raus bekommen. So hab ich jetzt einfach alles (fast) hinter mir...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Chirurg meinte, ich müsste es nur entfernen lassen, wenn es Probleme wie zum Beispiel Entzündungen bereitet ...

Da ich bisher keine hatte, kann es gerne für den Rest meines Lebens bleiben.

Aber da hat sicherlich jeder Behandler wieder eine andere Meinung zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einer Kinnplastik würde ich das Metall nur entfernen lassen, wenn es wirklich Probleme macht.

Generell ist das Osteosynthesematerial ja biokompatibel. Ich werde das Metall nur entfernen lassen, wenn es mir Probleme bereitet. Man kann es zwar nach Jahren immer noch entfernen lassen, nur wird das dann ne größere Sauerei, weil es stärker in den Knochen eingewachsen ist. Mir macht es nur Sorgen wie es dann ist, wenn man im Alter Knochenaufbau und Implantate benötigt. Da könnte ich mir vorstellen, dass die Platten dann doch irgendwie "im Weg" sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. KC hätte das Material drin bleiben können, es hat mich auch nicht gestört. Da mein UK Knochen links aber auch 1/2 Jahr nach der OP noch viel breiter war, was sehr auffällig war, konnte nur das ab- bzw. rundschleifen des Kieferknochens Abhilfe schaffen, und dabei wurde dann auch gleich das Material entfernt. Leider hat sich der Bereich des Taubheitsgefühls dadurch noch etwas vergrößert :-( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Titan biokompatibel ist, würde ich es drinnen lassen. Mein KFC (Dr. Ploder, Feldkirch, Österreich) macht normalerweise keine ME, außer natürlich wenn es Probleme macht. Dann kommt es auf jeden Fall raus. Ich werde nach der OP einfach abwarten und sehen, ob es mich stört oder ich evtl. eine Kinnplastik möchte, falls ich mit meinem Profil noch unglücklich sein sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden