Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kadde

Kostenübernahme gesetzliche KK Kiefer-OP + Zahnspange

Hallo Zusammen,

ich habe leider einen sehr stark ausgeprägten offenen Biss den ich behandeln lassen möchte. Ich bin 29 Jahre alt. Ich war auch schon bei Kieferorthopäden der mir sagte das zusätzlich eine OP oben und unten erforderlich sei um ein ordentliches Ergebnis zu bekommen. Für mich kommt keine sichtbare Zahnspange nicht in Frage deswegen möchte ich eine Spange als Lingualtechnik. Mit welchen Kosten muss ich rechnen? Der Orthopäde sagte mir die Kosten liegen bei 4000€. Stimmt das? Die OP ist ja medizinisch notwendig. Was übernimmt die KK? 

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

KK übernimmt das medizinisch notwendige und wirtschaftliche, alles andere liegt bei Dir. D.h. Extrakosten für andere Brackets, eine Lingualspange etc. stellt Dir der KFO privat in Rechnung und die KK hustet dir was; dass Du mit 29 nicht mit Schneeketten rumlaufen möchtest interessiert die Krankenkasse doch nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kosten für die Lingualspange varrieren stark.
Ich werde auch Lingual oben nehmen und unten Kermikbrackets. Ich bin selbstzahler da ich mich gegen die OP entschieden habe und werde ca 6000€ zahlen müssen.

Die Lingualspange kostet alleine ca 1200€(Herstellung). So wurde mir das vom KFO gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0