Tina1970

Bimax OP am 06.06.16 in Düsseldorf Dr. Handschel

Hallo

Ich schreibe hier als Mutter eines Sohnes von 19 Jahren die allerdings im Jahre 1990 selber eine Progenie OP hinter sich gebracht hat.

Erst einmal zur Diagnose :Komplexe Dysgnathie : Mandibuläre Prognathie, Maxilläre Retrognathie... UK 11 mm zurück , OK 1mm nach Vorne !!!!!

Da es bei meinem Sohn ja erblich bedingt ist begann unsere Kariere beim KFO mit 15 Jahren. Angefangen mit einer Hyrex Schraube die täglich 1 Drehung erfolgte. 12 Tage hat es gedauert bis sich endlich der OK öffnete dann ging es aber recht zügig mit dem gewünschten Spalt der sich allerdings über Nacht wieder verschloss da die Eckzähne Vampiermäßig im Ok ins rutschen kamen und schwupp war die Lücke zu. Gedreht haben wir ca. 10 Wochen danach wurde die Schraube verklebt und die Apparatur mußte noch 6 Monate im Mund bleiben. Dann folgten die heißgeliebten Brackets... Kurz vor Weihnachten desselben Jahren wurde mein Sohn dann endlich diese Hyrex Schraube los welch eine wohltat... Direkt im neuen Jahr wechselten wir dann den KFO wegen unüberbrügbarer Differenzen und das war das beste was uns passieren konnte. So landeten wir in der Praxis Dr. Reiner Handschel einfach toll.Im Frühjahr wurden die Brackets entfernt  die beiden oberen kleinen Backenzähne gezogen und nach 4 Wochen neue Brackets eingebaut. Was nun folgte kennt wohl jeder. Ober Lückenschluss ect. Allerdings wurde durch die KfO Behandlung bewusst der UK noch weiter nach vorne geschoben. Im März diesen Jahres  war es dann soweit wir erhielten die Überweisung nach Düsseldorf in die Praxisklinik Dr. Jörg Handschel  ( der Bruder ) . Im April wurden wir dort Vorstellig und nach einem langen Beratunggespräch wurde die OP auf den 06.06 bestimmt. 14 Tage vor OP musten wir noch einmal dorthin  zur Blutabnahme, Anästhesie , CT Bilder de des Kiefers, Abdrücke ect.  Er bräuchte dieses für die 3 D Berechnung des Kiefers für den Splint zur optimalen Ergebniss. Leider sind wir in der AOK versichert somit hatten wir einen Eigenanteil von ca. 500 Euro. Alle anderen Kassen übernehmen mittlerweile diese 3 D Technik.  Ein paar Tage vor OP zum KFO für die Häkchen einsetzten wegen der Splintbefestigung und Gummis. Am 06.06 gegen 07.30  Sollten wir dann in Düsseldorf sein. Nach Zuweisung des Zimmers  ( es gibt nur 2 ) und Umziehen ins OP Hemdchen  mit Haube ( Keine Thrombose Strümpfe ) ging es dann für ihn gegen halb 9 in den OP. Gegen 13 Uhr hatte ich mein Kind wieder mit Kühlpacks im Gesicht  und ziemlich Müde.. Das änderte sich auch den Tag nicht mehr.  Flüssigkeit sowie Antibiotika und Schmerzmittel gab es nun über die Braunüle in der Armbeuge. Sonst Trinken aus der Spritze  was mein Sohn ablehnte . Gefühl im Kinn und Unterlippe nix. OK um es kurz zumachen Aufgestanden ist er das erste Mal DI. Getrunken und gegessen Nichts !!!! Nasenbluten vorhanden  ansonsten gekühlt gekühlt gekühlt.Donnerstags wurde ein Röntgenbild angefertigt und die Zähne mal sauber gemacht und dann dürfte ich Ihn mit nach hause nehmen. Auf dem nach Hause weg schnell in die Apo ....Antibiotika, Schmerzmittel und Nasenspray sowie 2 Schnabelbecher gekauft ( diese Dinger sind Gold  wert damit hat er zuhause dann wenigstens getrunken ) Am WE mussten wir leider in die MKG Ambulanz weil durch die Nase nix mehr ging. Nase wurde ganz vorsichtig ausgesaugt mein Gott kamen da Krusten raus...

Nach einer Woche postOP kam der Splint raus und sofort neue Gummis rein beim KFO. Kontrolle in Düsseldorf alles supi, Fäden lösen sich selber auf, Verordnung Lymphgrainage sowie Manuelle Therapie 10X. Am nächsten Tag sofort mit Lymphe gestartet. Mittlerweile haben wir 6 x Lymphe hinter uns geschwollen ist äußerlich nichts mehr alles schön weich. Das Gefühl im Kinn war nach der 2 Lymphe schon wieder da und in der UK Lippe nach der 3. Morgen startet er mit der der Manuellen Therapie. Die Mundöffnung beträgt heute nach 3 Wochen Post OP 3 cm. Kauen geht auch schon. Er darf seit 14 Tagen schon weiche Sachen essen Nudeln Kartoffeln Hähnchenfleisch Toast ect.  Zum KFO müssen wir jeden Tag da die Gummis oft anders eingehängt werden wegen dem Feintuning möchte der KFO es jeden Tag sehen und entscheidet dann wie wo was. Angefangen  Gummis von OK- UK 3 er, dann von OK 13-15 auf UK 43 dann 2 Gummis rechts und 2 Links . Unser Fazit die OP an sich ist schon hart...obwohl ich war damals 4 Wochen im KH und hatte den Mund zusammengedrahtet...aber der Anblick wenn er heute in den Spiegel schaut überwiegt alles ....Heute gibt es zum ersten mal nach OP Maces.

Wenn Ihr noch Fragen habt fragt einfach ...

Noch allen einen schönen Sonntag

lg Tina

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi!

Super, es freut mich sehr für euch das alles so gut geklappt hat und sich so gut gekümmert wird! 

Lg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden