Luthien

Selbstligierende Brackets - Keramik oder Metall?

Hallo zusammen!

Ich habe letzte Woche den Kostenvoranschlag für meine zukünftige Zahnspange bekommen. Nächste Woche werden die Anfangsunterlagen erstellt.

Nun hat meine KFO von sich aus "Selbstligierende Keramikbrackets" im kompletten Ober- und Unterkiefer veranlasst. Der Preis ist natürlich erschreckend. Außerdem habe ich schon des öfteren gelesen, dass Keramik gegenüber Metall gar nicht besser sein soll bzgl. Zahnschmelz usw...

Ich bin am überlegen, ob ich nicht oben Keramik und unten Metall nehmen sollte. Wenn allerdings durch die Keramik mehr am Zahn kaputt geht als beim Metall, wäre mir die Optik dahingehend egal und ich würde mich komplett für Metall entscheiden. Aber die Entscheidung ist gar nicht so einfach. :o

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Vielen DANK!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi!

Ich kann dir bei der Entscheidung leider gar nicht helfen, denn ich bekomme meine Zahnspange auch erst in den nächsten Wochen. Das Thema ist aber super und interessiert mich auch total!

Ich bevorzuge bis jetzt Keramik komplett, da meine Zähne unten gerade nach außen gekippt werden müssen und dann vor den oberen stehen. 

Mich hoffe es antworten hier viele! 

Lg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe selbstligierende Metallbrackets (Damon Q) und finde die je nach Tageslaune wie kleine Schmuckstücke oder einfach nur doof. Dann bereue ich es nicht die unaufälligeren aus Keramik genommen zu haben. Andererseits sieht man die Brackets bei mir auch nicht unbedingt. Beim Sprechen verdeckt meine Lippe das meiste. Wäre dies nicht so, hätte ich Keramik gewählt.

Von den Kosten ist es eigentlich fast egal. Ich habe etwas über 500 € zugezählt für Brackets und Bögen. Bei meiner Tochter waren es für Damon clear etwas über 700 €.

Mein Sohn hatte nicht selbst leigierende Keramikbrackets. Diese waren sogar noch teurer.

Bei meinen Kindern war übrigens ständig was kaputt, bei mir seit September noch nie etwas. Ob das an den Kindern oder am Material Keramik lag, weiß ich natürlich nicht.

Oft gab es zusätzlich Elastics um die Brackets oder Gummiketten. Diese werden bei weißen schnell gelb, das sieht eher unschön aus. 

Ich denke beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Bei meinen Kids hat die Keramik aber den Zähnen nicht geschadet. Beide sind fast erwachsen und seit jeher kariesfrei. Keiner von beiden hat weiße Flecken auf den Zähnen und sie haben weit weniger Spezialbürstchen benutzt als ich das tue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich selbst habe seit zwei Wochen selbstligierende Keramikbrackets im Ober-und Unterkiefer. Von der Optik her bin ich zufrieden und würde mich auch wieder für die Keramikvariante entscheiden, allerdings kann ich mir vorstellen, dass ich vom Tragekomfort besser dran wäre, wenn ich im Unterkiefer Metall gewählt hätte.

Da ich einen tiefen Biss habe, bestand die Möglichkeit, dass meine oberen Schneidezähne Kontakt zu den unteren Brackets haben und da Keramik den Zahnschmelz schädigen kann, habe ich Aufbisserhöhungen bekommen, sodass nun praktisch gar keine Zahnkontakte mehr bei mir bestehen.

Wirklich kauen kann ich nicht; momentan geht nur Püriertes oder sehr weiche Sachen, was mich schon etwas stört, da ich sonst keinerlei Probleme wie Druckgefühl oder Schmerzen habe, aber vielleicht bessert sich das ja bald.

Vielleicht hast du das Problem aber auch nicht und musst dir um den Zahnschmelz keine Sorgen machen; zu beachten ist vielleicht noch, dass die Keramikbrackets etwas größer sind als die aus Metall. 

Vom Preis her hat das bei mir übrigens nicht viel Unterschied gemacht.

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch Keramik und finde sie zwar optisch gut, aber die Haltbarkeit ist einfach nur ätzend. Die gehen bei mir super schnell kaputt und brechen außeinander. Würde ich nie wieder nehmen....Ständig muss da was ausgetauscht werden..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab keine Selbstlegierenden Keramikbrackets und bin sehr zufrieden mit. Es ging noch kein einziges Bracket kaputt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Hayley2:

Ich habe auch Keramik und finde sie zwar optisch gut, aber die Haltbarkeit ist einfach nur ätzend. Die gehen bei mir super schnell kaputt und brechen außeinander. Würde ich nie wieder nehmen....Ständig muss da was ausgetauscht werden..

Darf ich dich fragen, von welcher Firma deine Brackets sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Luthien,

ich hatte während meiner Multibandzeit im OK 6 Keramikbrackets und gegen Ende dann nur noch 4, weil sich die Brackets auf den Eckzähnen regelmässig zerlegt haben. Mir ist nie ein Bracket abgegangen, sie sind kaputt gegangen. Im Nachhinein würde ich sagen, dass es bei mir die bessere Entscheidung gewesen wäre, nur Metall zu nehmen. Und eventuell noch als Entscheidungshilfe: Ich war während der Zeit einmal bei einem anderen KFO, weil ein Draht sehr weh getan hat. Dort hatte ich den "Nachwuchs-KFO", der auch eine feste Zahnspange trug, komplett aus Metall. Und wenn jemand eine informierte Entscheidung treffen kann, dann wahrscheinlich er, also dürfte er gute Gründe gehabt haben, sich für Metall zu entscheiden.

Viele Grüße!

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden