MaxBarber

Von Allergien und Dysgnathien

Liebe Progenica Gemeinde,

Ich war bisher hier immer stiller Leser, Ich leide an einer Dysgnathie, bin aber der einzige in meiner ganze Sippschaft. Daher habe ich mir ein paar Fragen gestellt. Was war an mir anders als bei meinen Verwandten? Das einzige was mir eingefallen ist, sind meine Allergien. Jetzt habe ich einen kleinen Fragebogen fertiggemacht um zu sehen ob es anderen in jungen Jahren auch so geht.

Es wäre total super wenn Ihr diesen Fragebogen einfach als Antwort ausfüllt. Es geht bestimmt ganz schnell. Danke, Euer Max.

 

EDIT: Bitte einfach den Text kopieren und als Antwort einfügen. Dann die Kreise einfach durch X ersetzen. Vielen Dank.

 

 

Fragebogen über vorhandene Allergien bei Dysgnathie-Patienten.

 

 

 

Bei Ihnen wurde folgende Kieferfehlstellung diagnostiziert:

 

⃝ Unterkiefer Rücklage                    ⃝ Oberkiefer Rücklage                    ⃝ Progenie

⃝ Offener Biss Frontal                      ⃝ Offener Biss Seitlich                     ⃝ Gummy Smile

⃝ Asymmetrie                                    ⃝ Tiefer Biss                                       ⃝ Schmaler Ober- / Unterkiefer

 

 

Litten Sie im Alter zwischen 6-16 Jahren an einer der Folgenden Allergien:

 

 Spastische Bronchitis                                                                   Asthma, Atemnot, erschwertes Atmen
 Husten, Bronchitis, Reizhusten                                                   Heuschnupfen, häufiger Schnupfen
 Niesanfälle (mehr als 5x nacheinander)                                   behinderte Nasenatmung, Stockschnupfen
 Kieferhöhlen-, Stirnhöhlenentzündung, Sinusitis                    Nasenpolypen
 Schwellung, Juckreiz von Gaumen, Rachen                              Häufige fieberhafte Erkältungskrankheiten

 

 

Ist eine Hyposensibilisierung (= Desensibilisierung) duchgeführt worden?

 

⃝ Ja                                    ⃝ Nein                                                                            wenn Ja, wann?          ______________________

 

 

 

War im Alter zwischen 6-16 Jahren die Nasenscheidewand verkrümmt?

 

⃝ Ja                                    ⃝ Nein     

 

 

Wurden Sie im Alter zwischen 6-16 Jahren an der Nase verletzt (Unfall)?

 

⃝ Ja                                    ⃝ Nein     

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bei Ihnen wurde folgende Kieferfehlstellung diagnostiziert:

 

X Unterkiefer Rücklage                    ⃝ Oberkiefer Rücklage                    ⃝ Progenie

X Offener Biss Frontal                      X Offener Biss Seitlich                     ⃝ Gummy Smile

⃝ Asymmetrie                                    ⃝ Tiefer Biss                                       X Schmaler Ober- / Unterkiefer

 

 

Litten Sie im Alter zwischen 6-16 Jahren an einer der Folgenden Allergien:

 

 Spastische Bronchitis                                                                  Asthma, Atemnot, erschwertes Atmen
 Husten, Bronchitis, Reizhusten                                                  Heuschnupfen, häufiger Schnupfen
 Niesanfälle (mehr als 5x nacheinander)                                   behinderte Nasenatmung, Stockschnupfen
 Kieferhöhlen-, Stirnhöhlenentzündung, Sinusitis                   Nasenpolypen
 Schwellung, Juckreiz von Gaumen, Rachen                              Häufige fieberhafte Erkältungskrankheiten

 

 

Ist eine Hyposensibilisierung (= Desensibilisierung) duchgeführt worden?

 

X Ja                                    ⃝ Nein                                                                            wenn Ja, wann?          _10. - 15. Lebensjahr_

 

 

 

War im Alter zwischen 6-16 Jahren die Nasenscheidewand verkrümmt?

 

⃝ Ja                                    X Nein     

 

 

Wurden Sie im Alter zwischen 6-16 Jahren an der Nase verletzt (Unfall)?

 

⃝ Ja                                    X Nein     

 

Hallo,

musste mich jetzt zu dem Thema melden, da ich mir persönlich auch schon öfter Gedanken darüber gemacht habe, woher meine Kieferfehlstellung eigentlich kommt. Auf solche Dinge, wie Allergien bin ich allerdings noch nicht gestoßen, da ich es eher anders sehe. Die Allergien könnten eher ein Nebeneffekt sein, der begleitend in Erscheinung tritt. Ich habe zwei andere entscheidende Faktoren bei mir und für mich selbst ausfindig machen können, von denen ich mit großer Wahrscheinlichkeit glaube, dass sie zumindest Einfluss auf das Kieferwachstum etc. hatten und natürlich auch unter anderem an der Entwicklung meiner Allergien.

Zum einen sind das die Impfungen, die man eben so als kleines Kind gespritzt bekommt und die die wenigsten Eltern hinterfragen. Meine Eltern haben sicher nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt und die Pharma hat auch noch ein wenig dabei verdient. Auf Einzelheiten möchte ich hier nicht weiter eingehen, das würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Dem geneigten Leser sei das Buch von Herrn Dr. med. Georg Kneißl "Impfratgeber aus ganzheitlicher Sicht" ans Herz gelegt. Wir haben mittlerweile selber zwei Kinder, von denen keines geipmpft ist... aus gutem Grund. Es gibt auch neben diesem Buch noch viele weitere gute Lektüre zu dem Thema. Natürlich gibt es auch Bücher, die sich mit den Vorteilen von Impfungen befassen. Schaut da aber bitte, wer das Buch geschrieben hat und wer dahinter steckt. Meist stößt man bei der Recherche früher oder später auf eine Pharmafirma oder das RKI oder die STIKO.

Das zweite große Thema, das ich vielleicht sogar noch etwas gefährlicher einstufen würde, ist das Thema Amalgam. Ich hatte als Kind so ziemlich jeden Molaren mit Amalgam versorgt. Über die Frage, ob es schädlich ist oder nicht bin ich seit einem mehrmonatigen Krankenhausaufenthalt meines Bruders mit Gehirnhautentzündung und Lungenentzündung hinweg. Die Schulmedizin konnte leider nicht helfen, bis ein Kinesiologe herausgefunden hat, dass es an der Amalgamfüllung im Mund liegt. Nach fachgerechter Entfernung gings stetig bergauf.

Nun drängt sich mir persönlich eben der Verdacht auf, nachdem das Amalgam doch irgendwie verdammt nah am Kiefer hängt :wink: Klar, es spielen immer mehrere Faktoren zusammen und ich möchte hier nicht einzig und alleine auf eine Ursache abzielen. Aber die Summe macht´s eben.

Bei mir kommt noch hinzu, dass ich lange am Daumen gelutscht habe. (war auf alle Fälle schon im Kindergarten) Der war halt immer dabei. Aber das alleine macht nun mit meinen fast 40 Jahren auch keine mandibuläre Retrognathie von 7 mm aus.

Was ich damit sagen wollte. Du solltest vielleicht noch andere Faktorn mit aufnehmen, die auch evtl. die Grundlage für die o.g. Fragen bilden könnten. Die Frage als solches find ich super interessant. Sieht man mal wieder, dass man nicht alleine Ursachenforschung betreibt.

Grüße

Wolfgang

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Ihnen wurde folgende Kieferfehlstellung diagnostiziert:

 

⃝ Unterkiefer Rücklage                    ⃝ Oberkiefer Rücklage                    ⃝ Progenie

⃝ Offener Biss Frontal                      ⃝ Offener Biss Seitlich                     ⃝ Gummy Smile

⃝ Asymmetrie                                    ⃝ Tiefer Biss                                       x Schmaler Ober- / Unterkiefer

 

 

Litten Sie im Alter zwischen 6-16 Jahren an einer der Folgenden Allergien:

 

 Spastische Bronchitis                                                                   Asthma, Atemnot, erschwertes Atmen
 Husten, Bronchitis, Reizhusten                                                  ⃝x  Heuschnupfen, häufiger Schnupfen
 Niesanfälle (mehr als 5x nacheinander)                                   behinderte Nasenatmung, Stockschnupfen
 Kieferhöhlen-, Stirnhöhlenentzündung, Sinusitis                    Nasenpolypen
 Schwellung, Juckreiz von Gaumen, Rachen                              Häufige fieberhafte Erkältungskrankheiten

 

 

Ist eine Hyposensibilisierung (= Desensibilisierung) duchgeführt worden?

 

⃝ Ja                                    ⃝x   Nein                                                                            wenn Ja, wann?          ______________________

 

 

 

War im Alter zwischen 6-16 Jahren die Nasenscheidewand verkrümmt?

 

⃝   Ja                                    ⃝x  Nein     

 

 

Wurden Sie im Alter zwischen 6-16 Jahren an der Nase verletzt (Unfall)?

 

⃝ Ja                                       ⃝ x    Nein     

 

Ich finde solche Zusammenhänge auch immer recht interessant, gerade weil ich mehrere Baustellen habe/hatte.
Allergien (Heuschnupfen, Milben) habe ich schon soweit ich mich zurückerinnern kann. Ich meine auch irgendwo mal gelesen zu haben, dass gerade ein schmaler Kiefer/langes Gesicht durch eine Frühgeburt verursacht werden kann. Womit man wieder bei den Allergien wäre, da ich zB. als Frühchen nicht richtig gestillt werden konnte und somit auch wenig Antikörper aus der Muttermilch mitbekommen habe.
Neben der Kieferfehlstellung habe ich auch noch einen Rundrücken (Post-Scheuermann-Syndrom). Dieser wird durch eine Fehlbildung bestimmter Wirbelkörper in der Pubertät verursacht. Ich denke, damit hängt viel auch zusammen, wenn an einer Stelle was schief zusammenwächst, liegt es wohl nicht allzu fern dass es an einer anderen Stelle auch ein wenig krumm wird.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ist ja interessant, was du da schreibst.

Warum nutzt du nicht einfach die "Umfrage"-Funktion des Forums?

 

Dann kommen direkt Statistiken raus.

 

Liebgruß

CU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden