Hallo Com!

 

Nach einer langen Zahn-Odysee und vielen unterschiedlichen Ratschlägen, hat bei mir der letzte Besuch bei einer KFO besonders Eindruck hinterlassen. Ich besuchte ihre Praxis, weil ich mit allen Mitteln eine OP umgehen wollte (um meinen beachtlichen Überbiss zu korrigieren).

Sie beruhigte mich und sagte, dass sie mich ohne OP behandeln würde - mit Invisalign Schienen. Sie würde Gummis benutzen, Attachments und den ganzen Kram, für eine anderthalb bis zweijährige Behandlung. Ihr Kostenvoranschlag sind für die gesamte Behandlung ca. 9000 Euro. 

Ich musste natürlich kräftig Schlucken bei dem Preis. Andererseits plagten mich Zähne und OP-Angst nun lang genug und ich wollte es endlich in Angriff nehmen. Daraufhin habe ich etwas im Netz recherchiert. Die meisten sprechen von Behandlungskosten zwischen 2000 und 5000 Euro.

Ist meine Rechnung Aufgrund meiner besonderen Fehlstellung so ausgefallen oder zahle ich einfach zu viel?

 

Viele Grüße,

 

Huhn123

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Der Preis kommt sicher hin bei der Fehlstellung. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit Invisalign wirklich klappen soll... oder ob der Überbiss nichteher kaschiert als behoben wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Bleona:

9.000€ ist definitiv zu viel für Invisalign.

Quatsch, bei zwei Kiefern fängt das gerade mal bei 5.000 an. Und wenn dann ein schwerer Fall vorliegt und zusätzlich mit anderen Apparaturen gearbeitet werden soll... wo willst denn zum Beispiel bei Invisalign Gummis einhängen? Da müssen separat Halterungen auf  Zähne geklebt werden... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ob das jetzt zu viel ist kann ich dir so nicht beantworten. Ich zahle für meine Behandlung die 9 Monate dauert ca. 2500-3500€ (auf den Cent weiss ich es leider nicht, da die KK wegen der OP den Anteil der festen Spange umgerechnet übernommen hat). Bei mir wurden aber nur Attachments benötigt und keine Gummis. Laut meinem KFO bin ich für Invisalign auch nicht gerade eine der einfachen Patienten, aber es sind beide Kiefer betroffen. Es wird aber auch kein gravierender Überbiss korigiert, da das damals mit fester Spange bereits soweit korrigiert wurde.

Ich frage mich allerdings auch, ob du den Überbiss wirklich allein durch Invisalign beheben kannst. Ich weiss zwar nicht ob du das nicht eh schon getan hast, aber vllt wäre eine Zweitmeinung dazu nicht schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

meine Invisalign-Behandlung (ursprünglich geplant für 9 Monate, im Endeffekt hat es drei Jahre gedauert), ca. 70 Schienen, hat insgesamt 8.000 Euro gekostet. Es wurde der Überbiss korrigiert, es wurden Gummis dafür in die in den Schienen vorhandenen Einkerbungen eingehängt, das geht also sehr wohl. Daher glaube ich, dass 9.000 Euro durchaus hinkommt, auch wenn es eher kein "Schnäppchen"-Preis ist.

VG

Phönix80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Phoenix80:

Hallo,

meine Invisalign-Behandlung (ursprünglich geplant für 9 Monate, im Endeffekt hat es drei Jahre gedauert), ca. 70 Schienen, hat insgesamt 8.000 Euro gekostet. Es wurde der Überbiss korrigiert, es wurden Gummis dafür in die in den Schienen vorhandenen Einkerbungen eingehängt, das geht also sehr wohl. Daher glaube ich, dass 9.000 Euro durchaus hinkommt, auch wenn es eher kein "Schnäppchen"-Preis ist.

VG

Phönix80

Hey, das geht echt da Gummis einzuhängen?!? Ich dachte dass die Schiene dann nicht auf den Zähnen hält, wenn Gummis dran ziehen... Danke für die Aufklärung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nambi82,

ja, das geht. Die Schienen haben extra kleine Einkerbungen dafür. Leider hält das tatsächlich nicht besonders, so dass wir die Einkerbungen mit einer Nagelschere immer vertieft /vergrößert haben. Vom Prinzip her funktioniert das aber sehr gut, da die Schienen ja idealerweise sehr eng auf den Zähnen sitzen. Die Gummis "ziehen" nur OK und UK etwas verändert aufeinander, in der Hoffnung, dass das letzte bißchen Okklusion nach der Schienenbehandlung nicht ganz weg ist.

Bei mir hat sich diese Hoffnung übrigens leider nicht erfüllt, so dass ich nach Abschluss der Behandlung sehr schön aussehende Zahnreihen hatte, die aber keine Okklusion (außer minimal an den 8ern und auf der einen Seite am 4er) mehr aufwiesen. Aber das ist ein anderes Thema...

Beste Grüße

P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden