Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Exoskilett

Wie Preis verhandeln

Hi,

bei mir gehts bald auch los: Überbiss 7mm, Lingualspange, Herbstscharnier(Forsus Feder) + Kermikbrackets. Ich war jetzt bei nem KFO, für den ich mich entscheiden will, da ich ein relativ guten Eindruck bekommen hab.

Beim ersten Termin bzw. Erstberatunghat er mir 8000€ genannt und ich hab Abdrücke von der Aufbisschiene machen lassen

Als ich dann zum zweiten mal bei ihm war, hab ich die Aufbisschiene abgeholt und nochmal gefragt, was es mich kosten würde: und da, er sagte ca 6500€(Kostenvoranschlag hab ich ja noch net, das wird bestimmt auf die 7000€ hinaus gehen). Da ist sicherlich noch ein wenig Verhandlungsspielraum vorhanden. Ich bin nich Student, 23 Jahre alt und für mich zählt jeder Euro :D

 

Wie soll ich nun das Thema ansprechen? So?: "Ich war in der zwischenzeit bei mehreren KFO's und hab für die gleiche Ausgangssituation 5500€ geboten bekommen, würde mich aber gerne für Sie entscheiden. Was kann man da machen?" oder wie würdet ihr das machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Möchtest Du keine OP? 

Bei 7 mm kann man doch schon operieren, oder? 

Du kannst natürlich probieren zu verhandeln. Kostet ja nichts. Weiß nur nicht, ob KFOs mit sich handeln lassen. 

Vielleicht statt Keramik, die normalen Brackets nehmen. Das drückt auch noch den Preis. 

Bin gespannt, was bei rum kommt. 

 

@theBruce Ich musste gerade so an dieses Meme denken. :D

1506487_1240778762600566_7869027969314667490_n.jpg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hahahahah das Bild hab ich als Profilbild in nem Autoforum drinn :D passt besser xDDDDDDDDDDDD

 

Ja, mann kann auch operieren, will ich aber nicht :) Hab eig kaum Beschwerden, sehe normal aus etc..

 

ob er mit sich handeln lässt, ist ja nicht die Frage. Ich wills wenigstens probieren. Meine Frage ist halt, wie ich das ganze Ansprechen soll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ich weiß doch wie der Preis zu stande gekommt(ungefähr)

Ich werde mich ja so oder so für ihn entscheiden.. Schlimmer als ein Nein kann er ja eh net sagen ^^

Soll ich das nicht probieren.. eurer Meinung nach?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der arzt rechnet nach GOÄ ab. Darin sind höchstsätze definiert. Du kannst ihn natürlich fragen, ob er bei einzelnen posten den Steigerungssatz reduziert. Nur für dich so, als freundschaftspreis.

Bin gespannt, was er sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Der Zahnarzt rechnet nach der GOZ ab, nicht nach der GOÄ

2. Es gibt keine Höchstsätze. Ich weiß nicht, woher dieses Gerücht kommt, es hält sich zumindest hartnäckig. Die GOZ ist unverändert aus dem Jahr 1967, seit damals hat sich die Kostenseite doch leicht verändert.

3. Die Kosten werden betriebswirtschaftlich kalkuliert, nicht gewürfelt :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Exoskilett,

du willst eine Lingualspange, Keramikbrackets und außerdem keine OP. Gleichzeitig möchtest du so wenig wie möglich bezahlen.

Das passt nicht ganz zusammen.

Du kannst ja versuchen, zu handeln, aber der KFO wird möglicherweise ziemlich erstaunt sein. Ein teures Programm wählen, und dann weniger bezahlen wollen ...

Bei meiner letzten Behandlung wurden mir zunächst teure Keramikbrackets angeboten. Habe sofort nach Metall gefragt, was in meinem Fall 600 € billiger war.

Vielleicht solltest du deine Ansprüche etwas überdenken? Ist es als Student wirklich so wichtig, eine unsichtbare Spange zu haben?

Außerdem würde ich auch überdenken, was bei einem Überbiss von 7 mm überhaupt ohne OP erreicht werden soll -- aber das ist ein anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.8.2016 um 09:48 schrieb IrisS:

Hallo Exoskilett,

du willst eine Lingualspange, Keramikbrackets und außerdem keine OP. Gleichzeitig möchtest du so wenig wie möglich bezahlen.

Das passt nicht ganz zusammen.

 

 

Warum mehr bezahlen, wenns auch vielleicht günstiger geht? Ich bin kein Bonze und versuche halt das rauszuholen, was möglich ist. Ein Versuch ist es Wert.

Ich will doch einfach nur wissen, wie ich das ganze ansprechen soll, mehr nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0