30 Beiträge in diesem Thema

Hallo 

ich muss mich mal gerade hier etwas auskotzen, da ich nicht mehr weiß was ich machen soll :-(

Habe ja inzwischen nach meiner ME im Dezember 3 wurzelgefüllte Zähne, wo die Vermutung ist das

es durch die OP kommt. Wurde vom KFC selbst geäussert.

Nun hatte ich seit der letzten Behandlung ca 8 Wochen Schmerzruhe.

Letzte Woche war ich morgens wieder geschwollen (vor allem rechts). Schlafe deshalb wieder erhöht und habe auch eine Lymphdrainage bekommen.

Seit Sonntag habe ich nun wieder diese furchtbaren Schmerzen, vor allem rechts oben. Sie steigern sich im laufe des Tages und sind abends am Höhepunkt.

Heute nun erneut beim ZA: Alles in Ordnung !!!

Bei dem DVT im April was mein KFC gemacht hat wurde eine Gaze entdeckt die sich angeblich selbst auflösen sollte aber bis dahin noch nicht getan hat.

Mmmmmhhhh nun habe ich natürlich den Gedanken das es daran liegen soll :-(

Wenn sie das rausholen müßen sie mir ja wieder den Kiefer aufmachen, oder wie bekommt man das sonst daraus ?!?

Also muss ich jetzt wohl doch wieder zum KFC um dem ganzen auf den Grund zu gehen.

Ich könnt echt ausrasten - so eine verdamtme Megascheiße :-(

Hat von Euch noch jemand eine Idee wo ich hin gehen sollte oder was ich machen kann???

VG Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Tina,

das ist natürlich sehr unerfreulich, so etwas braucht man wirklich nicht.

Ob das an der Gaze liegen kann oder wie man die herausbekommt -- keine Ahnung. Hängt sicherlich auch davon ab, wie weit sie unter dem Zahnfleisch liegt. Direkt im Knochen kann sie ja eigentlich nicht sein? Wäre vielleicht für den KFC nur eine Arbeit von fünf Minuten?

Wenn die Schmerzen aber nicht daher kommen sollten: Bist du sicher, dass mit den drei toten Zähnen alles in Ordnung ist? Wenn es abends schlimmer wird, klingt das nach einer Entzündung ... (Dass der ZA nichts findet, ist keine Garantie, denn solche Entzündungen sind oft auf Röntgenbildern nicht sichtbar).

Wurden die Zähne von einem normalen Zahnarzt oder von einem Spezialisten wurzelbehandelt? Mit welchen Methoden? (Kofferdam, elektrische Wurzellängenmessung, spezielle Spülflüssigkeiten etc. oder nichts von all dem?).

Ich selber hatte 2011 in kurzer Zeit drei Wurzelbehandlungen bei einem normalen Zahnarzt. Alle drei Zähne entzündeten sich in den Folgemonaten erneut, die Schmerzen waren ganz übel (auf Röntgenbildern war nichts zu sehen). Habe dann einen Zahnarzt mit Zusatzausbildung in Endodontie gefunden, der alle drei Wurzelbehandlungen mit modernen Methoden wiederholt hat (pro Zahn ein bis eineinhalb Stunden). Zwei von den Zähnen haben sich nach und nach beruhigt, der dritte brauchte zusätzlich noch eine Wurzelspitzenresektion ...

Das Ganze war teuer, aber wirksam. Alle drei Zähne sind heute noch da, schmerzfrei und voll belastbar. Die KFO-Behandlung und OP haben sie schadlos überstanden. Das einzige Problem: In seltenen Fällen reagieren sie empfindlich auf mein nächtliches Zähneknirschen, aber das beruhigt sich zum Glück jedes Mal schnell wieder.

Ohne diese ganzen Behandlungen hätte ich heute drei Zähne weniger.

Wenn es also nicht an der Gaze liegen sollte, könntest du in dieser Richtung weitersuchen.

Ich wünsche dir gute Besserung und baldige Schmerzfreiheit.

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Iris

so geht mein weg gerade weiter!

Erst einmal zum KFC........und schauen was er sagt!

Nee die Wurzelbehandlung wurden mit allem was Du aufgezählt hast vollbracht!

Die Ärztin ist in der Praxis für Endotologie zuständig!

Eigentlich vertraue ich da voll aber ist natürlich denkbar!

Vielleicht hat sich auch eine Trigenimusneuralgie entwickelt! Muss ich alles abklären......also die nächste Zeit ist wieder

Ärzteshopping angesagt - ich könnt brechen :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

heute hat mich der Weg zu einem zweiten KFC geführt! Nach reichlicher Begutachtung und studieren der bisherigen Aussagen, ist er sich sicher das es Nervenschmerzen sind durch einen immer noch irritierten oder geschädigten Nerv im OK! Er hat mir noch einmal vor Augen geführt wie heftig diese Op´s sind und das es absolut sein kann, das ein Nerv Schaden genommen. Als Rat hat er mir zu einer Schmerztherapie mit Carbamazepin empfohlen. Als ich dies allerdings gegoogelt habe wurde mir schlecht :-( Wird eingesetzt bei Epilepsie und Schizophrenen Zuständen. Es steht zwar auch etwas von Trigdminusneuralgie, ABER das ist mir dann doch etwas heftig :-(

Habt Ihr noch Ratschläge für die Nerven?!? 3 Packungen Vitamin B habe ich seit der Op schon genommen.............

VG Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gabapentin ! Weniger Nebenwirkungen. Hilft gut bei neuropathischen schmerzen.kann man gut aufdosieren. 

Akupunktur!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puh... Trigeminusneuralgie wäre ja so eine der schlimmsten Nebenwirkungen einer Umstellungsosteotomie. Von der Symptomatik her deutet es tatsächlichdarauf hin.

Dennoch hörten bei dir die Schmerzen ja nach der Wurzelbehandlung auf. Da weiß ich nicht, ob das bei einer Trigeminusneuralgie der Fall wäre.

Ich würde auf jeden Fall eher einen Neurologen aufsuchen. Ich denke nicht, dass ein Kieferchirurg da ausreichend Kompetenzen besitzt, um so eine Diagnose zu stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb flo.89:

Puh... Trigeminusneuralgie wäre ja so eine der schlimmsten Nebenwirkungen einer Umstellungsosteotomie. Von der Symptomatik her deutet es tatsächlichdarauf hin.

Dennoch hörten bei dir die Schmerzen ja nach der Wurzelbehandlung auf. Da weiß ich nicht, ob das bei einer Trigeminusneuralgie der Fall wäre.

Ich würde auf jeden Fall eher einen Neurologen aufsuchen. Ich denke nicht, dass ein Kieferchirurg da ausreichend Kompetenzen besitzt, um so eine Diagnose zu stellen.

ja das stimmt nach der dritten Wurzelbehandlung waren die Schmerzen für ein paar Wochen nicht da! Aber jetzt ja wieder und Zahnrzttechnsch ist alles tipptopp !

Was ich über Trigeminusneuralgien gelesen habe ist es vom Schmerz her auch nicht passend. Denn sie sollen kurz sehr schmerzhaft sein! Meine Schmerzen sin da und bleiben über mehrere Std gleich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde es schon komisch, dass da noch ein Tupfer sein soll, für die Schmerzen aber nach einer weiteren Ursache gesucht wird. Selbst wenn nix entzündet ist ist da was im Gewebe was nicht hin gehört. Das kann auf den Nerv drücken oder was auch immer. Ich würde das erstmal entfernen lassen bevor ich mir weiter Gedanken mache was noch alles sein könnte....

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kiefersieg,

Am 17/08/2016 um 20:38 schrieb Kiefersieg:

nach der dritten Wurzelbehandlung waren die Schmerzen für ein paar Wochen nicht da!

Am 17/08/2016 um 20:38 schrieb Kiefersieg:

Zahnrzttechnsch ist alles tipptopp !

Wie wurde das festgestellt?

Wurzelbehandelte Zähne sind immer mal für eine Überraschung gut, auch wenn sie mit modernsten Methoden behandelt wurden.

An deiner Stelle würde ich von diesen drei Zähne eine DVT anfertigen lassen. Einer von meinen drei Toten hatte eine fette Entzündung an einer Wurzelspitze, obwohl auf dem Röntgenbild nichts zu sehen war. Röntgenbilder sind ja leider nur eindimensional und daher nicht immer sehr aussagekräftig. Die DVT zeigte dann einen ziemlich großen Schatten, der per Wurzelspitzenresektion entfernt wurde.

Ich hoffe, du findest bald die Ursache und bist schnell wieder schmerzfrei.

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb IrisS:

Hallo Kiefersieg,

Wie wurde das festgestellt?

Wurzelbehandelte Zähne sind immer mal für eine Überraschung gut, auch wenn sie mit modernsten Methoden behandelt wurden.

An deiner Stelle würde ich von diesen drei Zähne eine DVT anfertigen lassen. Einer von meinen drei Toten hatte eine fette Entzündung an einer Wurzelspitze, obwohl auf dem Röntgenbild nichts zu sehen war. Röntgenbilder sind ja leider nur eindimensional und daher nicht immer sehr aussagekräftig. Die DVT zeigte dann einen ziemlich großen Schatten, der per Wurzelspitzenresektion entfernt wurde.

Ich hoffe, du findest bald die Ursache und bist schnell wieder schmerzfrei.

LG, Iris

alles schwierig!

Habe ja allerdings direkt an der Wurzelspitze vom Eckzahn der gefüllt wurde einen Metallsplitter! Vermutung von mir, Freunden und meiner Familie ist das dies der Schmerzauslöser vom Nerv ist! Wenn mann einen noch so minimalen Schlitten im Finger hat tut es ja schon Schweine weh?!?!

Werde dies am 1.9. alles mit meinem KFC abklären. Das Röntgenbild wo man diesen Splitter sieht stelle ich mal mit ein.....IMG_0129.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Metallsplitter? Wo kommt der her?

So etwas kann sich bestimmt auch entzünden und Schmerzen auslösen ... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann drück ich dir die Daumen, dass der KC dich im September ganz schnell von diesem Teil befreien kann. Wobei ein irritierter Nerv schon noch ziemlich lange beleidigt sein kann,  obwohl der Übeltäter entfernt wurde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.8.2016 um 18:55 schrieb Kiefersieg:

von der Op :-(

Aussage des KFC: stammt wohl vom Bohrer, Meissel oder Säge !!!

 

Meißel oder säge? Bist du sicher, dass du ihn da richtig verstanden hast?

Der helle fleck an der Wurzelspitze des eckzahns ist mit sicherheit kein bruchstück von einem meißel oder einer säge. Er hat mit dem Kieferchirurgischen eingriff Höchstwahrscheinlich überhaupt nichts zu tun, denn die Wurzelspitze liegt gar nicht im Operationsgebiet. Da ist dem Zahnarzt bei der Wurzelbehandlung vermutlich die spitze des bohrers oder der Feile abgebrochen und steckengeblieben.

 

Vielleicht hast du da ja auch was Durcheinandergewürfelt?

Denn ein paar Splitter, die von der OP stammen könnten, sieht man auch, aber die befinden sich nicht am Eckzahn, sondern hinten am oberkiefer, im bild rechts etwa auf höhe der Kiefergelenke.

Welche der stellen machen denn jetzt beschwerden? Und wo soll die gaze liegen?

CU

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jepp, habe ihn richtig verstanden!!!

Und das was Du auf dem rechten Bild siehst ist ja mein linker OK und dort ist angeblich diese noch nicht auf gelöste

Gaze! Am Donnerstag weiß ich mehr :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch nicht so ganz optimal verlaufen, deine OP :-(

Gaze, Metallsplitter, drei Wurzelbehandlungen ...

Ich hoffe, es findet sich bald eine gute Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, aber irgendwas muss doch Durcheinandergeraten sein. Iris hatte ja gefragt, wo der Metallsplitter in deinem eckzahn herkäme.

Du sagtest daraufhin, der KFC hätte gesagt, dass der Metallsplitter evtl. ein Überrest von einem meißel oder einer säge sein könnte. Bei einer Wurzelbehandlung wird aber gar nicht mit meißel und säge gearbeitet.

Also meinte der KFC wahrscheinlich eher die splitter in deinem linken Oberkiefer, dort, wo auch die gaze noch sein soll. Diese Splitter könnten natürlich von der Operation stammen. Der fremdkörper in der Wurzelspitze deines eckzahns hingegen kann das nicht. Der ist, wenn überhaupt, bei der Wurzelbehandlung dort stecken geblieben.

Natürlich kann sich an so einem Fremdkörper eine Entzündung bilden, die dann Schmerzen auslöst. Aber das kann auch vollkommen andere gründe haben, die mit der op nichtmal unbedingt was zu tun haben müssen.

 

Anhand deiner beschreibung kann man dazu jedenfalls nicht viel sagen, du wirfst halt alles in einen Topf und sagst: "Scheiße!". Sicher ist schonmal, dass deine schmerzen, wenn sie rechts sind, nicht von den splittern oder der Gaze auf der linken Seite kommen können.

 

Und auch sonst ist das, was du schreibst, ein wenig Widersprüchlich. Schreibst was von 3 Wurzelgefüllten zähnen, auf dem bild sind aber nur 2 zähne mit füllung zu sehen. Alles in allem muss ich sagen, habe ich jetzt ein wenig den überblick verloren... Naja.

Mal sehen, was der arzt sagt.

CU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb ChubbyUnicorn:

Und auch sonst ist das, was du schreibst, ein wenig Widersprüchlich. Schreibst was von 3 Wurzelgefüllten zähnen, auf dem bild sind aber nur 2 zähne mit füllung zu sehen.

Möglicherweise ist die 3. Wurzelbehandlung noch nicht ganz beendet, und der Zahn hat noch keine röntgendichte Füllung erhalten?

Den Metallsplitter kann ich auf dem Bild irgendwie gar nicht ausmachen.

Wenn es um den kleinen weißen Fleck über der Wurzelspitze des toten Eckzahns geht, hätte ich den ganz anders gedeutet.

Ich habe so einen ähnlichen Fleck an einem wurzelgefüllten Zahn im Unterkiefer. Da ist beim Füllen etwas von der Füllmasse aus der Wurzelspitze ausgetreten. Der Zahnarzt sagte mir, dass es nicht ideal wäre, er es aber nicht verhindern konnte und es nicht unbedingt zu Problemen kommen müsse. Es kam nie zu Problemen dadurch, aber im schlimmsten Fall kann so etwas wohl auf den Nerv drücken und zu Schmerzen führen.

Andererseits könnte das mit dem Metallsplitter auch stimmen.

Denn Tatsache ist ja, dass die OP zu einer Pulpitis von drei Zähnen geführt hat. Das kann ich mir eigentlich nur so vorstellen, dass da etwas "zu tief" gesägt wurde, sodass Zahnwurzeln "erwischt" und verletzt wurden ... Und dabei blieb dann gleich auch ein Metallsplitter liegen ...

Mal so meine Laienmeinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb IrisS:

Möglicherweise ist die 3. Wurzelbehandlung noch nicht ganz beendet, und der Zahn hat noch keine röntgendichte Füllung erhalten?

Den Metallsplitter kann ich auf dem Bild irgendwie gar nicht ausmachen.

Wenn es um den kleinen weißen Fleck über der Wurzelspitze des toten Eckzahns geht, hätte ich den ganz anders gedeutet.

Ich habe so einen ähnlichen Fleck an einem wurzelgefüllten Zahn im Unterkiefer. Da ist beim Füllen etwas von der Füllmasse aus der Wurzelspitze ausgetreten. Der Zahnarzt sagte mir, dass es nicht ideal wäre, er es aber nicht verhindern konnte und es nicht unbedingt zu Problemen kommen müsse. Es kam nie zu Problemen dadurch, aber im schlimmsten Fall kann so etwas wohl auf den Nerv drücken und zu Schmerzen führen.

Andererseits könnte das mit dem Metallsplitter auch stimmen.

Denn Tatsache ist ja, dass die OP zu einer Pulpitis von drei Zähnen geführt hat. Das kann ich mir eigentlich nur so vorstellen, dass da etwas "zu tief" gesägt wurde, sodass Zahnwurzeln "erwischt" und verletzt wurden ... Und dabei blieb dann gleich auch ein Metallsplitter liegen ...

Mal so meine Laienmeinung.

So schätze ich es inzwischen auch ein.

Am Donnerstag geht es ja noch mal zum KFC und viele Fragen sind vorhanden :-(

Heute war ich bei der Akupunktur.......bei dem Austesten fand ich sehr interessant das ALLE Oberkieferzähne reagiert haben.

Für mich weiß ich inzwischen das irgend etwas in meinem OK nicht stimmt und das will ich raus bekommen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb IrisS:

Möglicherweise ist die 3. Wurzelbehandlung noch nicht ganz beendet, und der Zahn hat noch keine röntgendichte Füllung erhalten?

Möglich. Tina, ist das so?

 

Zitat

Den Metallsplitter kann ich auf dem Bild irgendwie gar nicht ausmachen.

Wenn es um den kleinen weißen Fleck über der Wurzelspitze des toten Eckzahns geht, hätte ich den ganz anders gedeutet.

Ich habe so einen ähnlichen Fleck an einem wurzelgefüllten Zahn im Unterkiefer. Da ist beim Füllen etwas von der Füllmasse aus der Wurzelspitze ausgetreten. Der Zahnarzt sagte mir, dass es nicht ideal wäre, er es aber nicht verhindern konnte und es nicht unbedingt zu Problemen kommen müsse. Es kam nie zu Problemen dadurch, aber im schlimmsten Fall kann so etwas wohl auf den Nerv drücken und zu Schmerzen führen.

Hätte ich auch so gedeutet, aber

Am 21.8.2016 um 17:26 schrieb Kiefersieg:

Habe ja allerdings direkt an der Wurzelspitze vom Eckzahn der gefüllt wurde einen Metallsplitter

--> das hat ja offenbar auch der Kieferchirurg bestätigt:

Am 21.8.2016 um 18:55 schrieb Kiefersieg:

von der Op :-(

Aussage des KFC: stammt wohl vom Bohrer, Meissel oder Säge !!!

 

Aber bin ich mir relativ sicher, dass der Kieferchirurg Kiefersieg damit eine falsche auskunft gegeben hat.

Tja, Kieferchirurgen sind einfach manchmal blöd!

 

Aber zum Glück gibt es ja noch einige wenige kompetente Mediziner, die über Alternative Heilmethoden verfügen und mit ihrer Ganzheitlichen Betrachtung des Patienten auch die wirklich Hartnäckigen fälle, oft einfach nur mit ein bisschen Akupunktur und hoch Potenzierten arnica-globuli, in den griff kriegen.

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb ChubbyUnicorn:

Möglich. Tina, ist das so?

 

Hätte ich auch so gedeutet, aber

--> das hat ja offenbar auch der Kieferchirurg bestätigt:

 

Aber bin ich mir relativ sicher, dass der Kieferchirurg Kiefersieg damit eine falsche auskunft gegeben hat.

Tja, Kieferchirurgen sind einfach manchmal blöd!

 

Aber zum Glück gibt es ja noch einige wenige kompetente Mediziner, die über Alternative Heilmethoden verfügen und mit ihrer Ganzheitlichen Betrachtung des Patienten auch die wirklich Hartnäckigen fälle, oft einfach nur mit ein bisschen Akupunktur und hoch Potenzierten arnica-globuli, in den griff kriegen.

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe keine Ahnung wer Du bist oder woher Du meinst von allem Ahnung zu haben.

Und ich weiß auch nicht was die blöde Bemerkung über Akupunktur soll! MACH DU WAS DU WILLST!

Aber Ich kann bitte auf deine Ratschläge verzichten

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pfff!

Du Diskrimierst mich doch nur, weil ich ein einhorn bin!

 

Ich sage dir, was du hast.

Ne Entzündete Wurzelspitze hast du, ganz einfach!

 

Und einen zahnarzt, der vermutlich keinen bock hat deine verpfuschte wurzel zu resezieren, weil er dir eh viel lieber ein implantat setzen würde. Kannste dir das leisten? Dann nimm nur weiter dein arnica.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diagnose und Aussage meines operierenden KFC´s:

Trigdminusneuralgie 

Man kann nichts machen, ist durch die Nerven, müßen Sie mit leben!

Na toll :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh nein, das tut mir leid für Dich.

Aber kann man da nichts gegen machen? Irgendwie muss man das doch lindern können (ich gehe später mal googeln).

 

@ChubbyUnicorn  Wenn Du nichts sinnvolles zum Thema beizutragen hast dann lass es doch lieber ganz bleiben! Oder kannst Du übers Internet Diagnosen stellen?

 

Am Tuesday, August 30, 2016 um 22:49 schrieb ChubbyUnicorn:

Pfff!

 

Du Diskrimierst mich doch nur, weil ich ein einhorn bin!

 

 

 

 

 

 

 

Kindergarten!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Brausebrocken:

@ChubbyUnicorn  Wenn Du nichts sinnvolles zum Thema beizutragen hast dann lass es doch lieber ganz bleiben! Oder kannst Du übers Internet Diagnosen stellen?

Im gegensatz zu dir habe ich zu diesem thema hier schon etwas sinnvolles Beigetragen. Nämlich, dass der Metallsplitter in der Wurzelspitze nicht von der Operation kommen kann. Außer von mir kamen sonst nur von @IrisS und von @flo.89 brauchbare beiträge. Du wirst feststellen: In der aufzählung bist du nicht dabei. Googlen kann jeder, ebenso wie einen arztbesuch empfehlen.

Nur wer nichts sagt, kann auch nichts falsches sagen. Ich glaube nach wie vor an die möglichkeit einer Entzündeten Wurzelspitze, auch wenn ich es nicht beweisen kann.

 

Da du kein Moderator bist, steht es dir auch nicht zu, mir den mund zu verbieten. Das hast du hier schon mit anderen versucht. Auch hast du in anderen fäden dieses forums selbst bereits Laienhafte "Diagnosen" Abgegeben. Also hüte deine zunge.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden