Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Susan-1

Diverse Fragen

Hallo,

ich bin die Susan und Mutter von 2 Töchtern, welche nun ihre Behandlung beginnen sollen.

Wir hatten bei 2 KFO`s Termine. KFO 1 wollte bei meiner 15-jährigen Tochter den Überbiss per OP behandeln. Dies hat uns nicht zugesagt, so dass wir eben einen weiteren KFO gesucht haben. KFO-Nr. 2 habe ich wie folgt verstanden:

1. Ältere Tochter - 15 Jahre
Er plant bei ihr sofort Feste Zahnspange und Minischrauben oder Pendelapparatur oder Headgear.

Welche Vorteile / Nachteile haben diese einzelnen Geräte?
Meine Tochter würde den Headgear bevorzugen, da sie nichts am Gaumen (Pendelapparatur) haben möchte. Sie glaubt, dass es beim Sprechen und Schlucken stören könnte, da die Zunge doch irgendwie eineengt ist. Minischrauben haben sich bei einem Freund entzündet und sie will diese deshalb nicht haben. Tragezeit Headgear sollen mind. 14-16 Std. sein. Sie freut sich auf die Behandlung und daher glaube ich auch, dass sie die Tragezeit schafft.

Entzündet sich die Minischrauben oft?
Kann der KFO bei mangelnder Mitarbeit beim Headgear die Minischrauben oder Pendelapparatur später bzw. zusätzlich einsetzen?

2. Jüngere Tochter - 13 Jahre
Sie soll zuerst eine "Feste Zahnspange im OK und UK" erhalten, um die Kiefer zu verbreitern. Ist das bei beiden Kiefern ohne Probleme möglich oder müssen auch Teenager im Alter von 14 Jahren operiert werden?

Später soll sie Feste Zahnspange und Herbstscharnier erhalten. Ist die MARA-Apparatur hierzu eine sinnvolle Alternative?

3. Allgemein stelle ich mir noch folgende Fragen:
3.1. Wie angenehm sind oben genannte Zusatzapparaturen zu tragen bzw. üben diese Geräte zusätzlichen Druck auf den Kiefer aus (wie schlimm ist dieser)? Der Headgear ist schließlich optisch nicht das angenehmste Zusatzgerät.
3.2. Ich dachte, dass Teenager anfangs immer eine lose Zahnspange erhalten oder ist das von der Fehlstellung / Alter des Patienten abhängig.

Susan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

zu den Geräten kann ich Dir leider keine Info´s geben :-(

Generell ist meine Meinung das die Schmerzen und der Druck bei einer festen Klammer immer mal wieder vorhanden sind

aber auf jeden Fall auszuhalten sind.

Man sollte sich immer wieder bewusst machen warum wieso und weshalb man eine Behandlung beginnt.

Zu OP weiß ich das die OP´s immer erst ab 18 gemacht werden. So habe ich es inzwischen hier im Forum und in meiner ganzen Klammerzeit immer wieder gehört.

Meine persönliche Erfahrung:

Ich habe 4 Jahre für die Entscheidung ZU einer OP gebraucht. Natürlich bin ich schon etwas älter (43) und ich denke die Entscheidung als Elternteil zu treffen ist nicht gerade einfacher, aber man sollte sich sehr gut informieren und überlegen was durch eine Fehlstellung in der Zukunft für Probleme geben kann.

Wenn es durch Fehltsstellungen Schmerzen auftreten ärgert man sich später bestimmt es nicht getan zu haben.

Vg Tina

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also generell muss man bei Mädchen in dem Alter von einem abgeschlossenen Wachstum ausgehen oder minimalem Restwachstum. Lose Spangen lohnen so ab 9 Jahren, wenn die Kiefer noch weich sind und da noch was nachwachsen kann. Klar gibt es welche z.B: zur Umgewöhnung des Bisses, aber oft wird bei Teenies von schlechter Mitarbeit ausgegangen.

Ob nun lose oder fest: Es lassen sich mit großer Wahrscheinlichkeit nur noch die Zähne selber bewegen. Das heißt, beim Überbiss wird oben nach innen geklappt und unten mehr nach außen. Beim Headgear wahrscheinlich nach innen und rückwärts. Ohne OP kommt da also keine Super-Kinnlinie mehr raus sondern es wird fliehend bleiben, wenn das von außen so aussieht. Zu stark sollte niemals kompensiert werden, das hat hier bei vielen zu Problemen im Kiefergelenk geführt.

Minischrauben sind in meinen Augen eher moderner Schnickschnack zum Geldmachen, wenn der KFO gut ist, schafft er da auch so.

Bei deiner jüngeren Tochter könnte man auch mit einer losen verbreitern (nach Wachstumsanalyse), das solltest du evtl. abfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein KFO, der auf dem aktuellen Stand ist, verwendet keinen Headgear mehr. Zum einen trägt kein Kind das Ding so lange wie es nötig wäre, zum andern ist es unbequem, verursacht Nackenschmerzen und es gibt unsichtbare Alternativen.

Meine 10-jährige Tochter hat eine GNE mit Minischrauben eingesetzt bekommen. Gestört hat er nur die ersten Tage, bis sie sich an den Fremdkörper im Mund gewöhnt hatte. Sie putzt gut und spült nach jedem Essen mit Mundspülung, unser KFO meinte, er hätte nur einmal ein Kind mit Entzündung gehabt, da lag es aber an der Mundhygiene.

Die Mara-Apoaratur kenne ich nicht, aber das Herbstscharnier. Das ist allerdings auch schon veraltet. Mittlerweile gibt es die Forsusfeder. Die tut nicht weh (ist alles abgerundet, hat keine Kanten) und behindert auch nicht beim sprechen. Um sie richtig zu säubern, lässt sie sich im Mund in zwei Stücke "zerlegen". Die wurde meinem Sohn in Verbindung mit der festen Zahnspange angeraten, dazu habe ich auch nur Gutes gelesen.

Mein Kiefer ist auch zu schmal, hier haben KFO und Kieferchirurg allerdings beschlossen, dass ASR-Massnahmen (strippen der Zähne) und kippen sinnvoller wäre als operativ was zu ändern. Da die letzten Backenzähne bei mir blöd stehen, werden auch Minipins benutzt, um diese Zähne exakt zu drehen.

Lose Spangen verwendet man nur bei Kindern, die noch viele Milchzähne haben. Ansonsten sind feste Spangen deutlich effizienter.

Mit 14 oder 15 kann es sein, dass das Kieferwachstum noch nicht angeschlossen ist (Handwurzel röntgen lassen), dann kann man bei einem schmalen Kiefer noch mit ner GNE und ner Platte für den UK was richten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0