Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
CarinchenBienchen

Kieferschmerzen erst seit Zahnspange

Hallo ihr Lieben,

heute feiern meine Zahnspange und ich unser 7 monatiges Zusammensein. Zähne stehen auch schon schön gerade. Ich merke mittlerweile auch, dass der Biss immer schlechter passt und ich oft erst einen bequemen Biss suchen muss.

Aber seit ca. 3 Wochen habe ich extreme Kiefergelenks- und Kopfschmerzen. Gerade nach dem Aufwachen ist alles im Gesicht super verspannt. Ich presse im Schlaf auch sehr stark meine Zähne aufeinander, eine Knirschschiene habe ich bereits.

Kieferschmerzen hatte ich zuvor nie, höchstens ein schmerzfreies Knacken während des Essens. 

Können die Schmerzen daher kommen, weil der Biss sich verändert hat? 

Mein Chirurg hat geraten, dass ich mir Botox in den Kaumuskel spritzen lassen soll. Das soll wohl das Pressen verhindern. Hat damit jemand Erfahrungen gemacht? Könnte Physiotherapie auch helfen? 

Ich bedanke mich jetzt schon für die Antworten! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich glaube schon das das durch die veränderte Zahnstellungen kommen kann, da sich die Position des Kiefergelenkes ändert und sich das erst wieder anpassen muss. Ich bin kein Arzt aber so würde ich das einschätzen.

Edit: Aber ich würde mir natürlich bei einem Arzt die richtige Einschätzung einholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Das ist bei mir auch der Fall; vor der Spange, die ich nun seit etwas mehr als 2 Monaten trage, hatte ich zwar ständig Kopfschmerzen und ab und zu ein Knacken im Gelenk, allerdings keine Schmerzen im Kiefergelenk. Nun hatte ich auch die ersten Male Kiefergelenksschmerzen, während die Kopfschmerzen völlig zurückgegangen sind.

In meinem Behandlungsplan stand, das Gelenk könne eine Vorschädigung aufweisen, die durch die Behandlung bemerkbar würde; weiteres wurde dazu aber nicht gesagt. Ich kann mir auch vorstellen, dass der veränderte Biss eine Belastung darstellt. Bei mir ist es z.B. so, dass ich momentan kaum noch Zahnkontakte habe und ich beim Kauen den Kiefer in, weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll, in komische  Positionen bringen muss, um die Nahrung klein zu bekommen ; ) Gehe also auch davon aus, dass der veränderte und, zumindest bei mir, deutlich schlechtere Biss für die Schmerzen verantwortlich sind.

Botox wurde mir auch empfohlen, was ich auch für eine gute Idee hielt, allerdings habe ich im Moment das Gefühl, dass sich meine Kiefermuskulatur , die viel zu stark ausgeprägt war, seit der Spange deutlich zurückgebildet hat.

Wenn bei dir klar ist, dass du mit den Zähnen knirschst, würde ich mich bezüglich des Botox auf jeden Fall wenigstens mal beraten lassen. Ich weiß ja nicht, wie stark du knirschst, aber an Schienen kann man sich gewöhnen, so dass man trotz Schiene Druck ausübt, Botox nimmt ja erst mal die Möglichkeit, soviel Druck auszuüben.

Die Schmerzen sind fies, würde das auf jeden Fall beim nächsten KFO Termin ansprechen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb CarinchenBienchen:

Ich presse im Schlaf auch sehr stark meine Zähne aufeinander

Ja, warum machst du denn auch sowas?

Klingt jetzt vielleicht komisch, aber warum sagst du dir nicht vorm einschlafen einfach: "Ich halte meinen kiefer ganz locker".

Dann bewegst du ihn drei mal mal nach links und wieder nach rechts und legst die zunge zwischen den zähnen ab.

Dann wirst du dir schon bald eine lockere Kieferstellung angewöhnt haben, alles andere wäre schmerzhaft. Und dann wird auch das knirschen bald aufhören.

Bei mir hat das jedenfalls so funktioniert.

 

Liebgruß

CU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Vera_85:

 

Wenn bei dir klar ist, dass du mit den Zähnen knirschst, würde ich mich bezüglich des Botox auf jeden Fall wenigstens mal beraten lassen. Ich weiß ja nicht, wie stark du knirschst, aber an Schienen kann man sich gewöhnen, so dass man trotz Schiene Druck ausübt, Botox nimmt ja erst mal die Möglichkeit, soviel Druck auszuüben.

Die Schmerzen sind fies, würde das auf jeden Fall beim nächsten KFO Termin ansprechen.

 

Die Schiene verhindert ja das Knirschen sowieso nicht, sondern schützt ja nur die Zähne vor mehr Abrieb. 

Deshalb denke ich gerade wirklich intensiv über Botox nach. Ich habe schon einen vergrößerten und sehr starken Kaumuskel, der auf jahrelanges Knirschen hinweist. 

Ich habe Anfang September einen Termin bei meiner KFO, da werde ich das definitiv ansprechen. 

Vielen Dank für Deine Meinung. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte auch Schmerzen und mir hat Physiotherapie gut geholfen. Wichtig ist, dass die ne Ausbildung / Fortbildung in CMD haben. Die zeigen dir dann auch Übungen um deine Muskeln im Mund- und Kieferbereich zu enstpannen und richtig zu trainieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Biss nicht passt, ist es klar, dass du mit Knischen los legst. Besprich doch bitte den weiteren Behandlungsplan und das baldige Vorgehen mit deinem KFO. So ein Zustand sollte nicht lange bestehen.

Ich habe fast nur durch diverse Vorkontakte und mangelden Biss geknirscht. Die Kiefer stören sich an so was extremst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Jana2606:

Also ich hatte auch Schmerzen und mir hat Physiotherapie gut geholfen. Wichtig ist, dass die ne Ausbildung / Fortbildung in CMD haben. Die zeigen dir dann auch Übungen um deine Muskeln im Mund- und Kieferbereich zu enstpannen und richtig zu trainieren :)

Hey Jana ;):P

Kannst Du mir eine Physiotherapeutin in Bremen empfehlen? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb glyzinie:

Wenn der Biss nicht passt, ist es klar, dass du mit Knischen los legst. Besprich doch bitte den weiteren Behandlungsplan und das baldige Vorgehen mit deinem KFO. So ein Zustand sollte nicht lange bestehen.

Ich habe fast nur durch diverse Vorkontakte und mangelden Biss geknirscht. Die Kiefer stören sich an so was extremst.

Also ich knirsche wohl schon seit geraumer Zeit mit den Zähnen. Allerdings hatte ich bis jetzt nie Schmerzen im Kiefer- und Kopfbereich. 

Ich werde definitiv bald mit meiner KFO darüber sprechen. :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, 

Passt die Okkasion nicht, knirscht man ganz automatisch. Die Zähne versuchen sich sozusagen selbst "einzuschleifen". Deshalb machen das ja auch kleine Kinder oft nach Durchbruch der bleibenden Zähne. In diesem Fall ist das auch gewollt. 

ist durch die kfo denn der Biss überhaupt schon final eingestellt? Ggf kommt das nur durch das Verschieben der Zähne iRd kfo. 

Wenn Du das schon länger hast... Baust du nachts Stress ab? Hier hat mir persönlich neben dem Einstellen der korrekten Oklussion eine Psychotherapie geholfen. 

Botox zur Entspannung der Muskulatur ist gut, bekämpft aber nicht die Ursache.

BrightSmile 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb BrightSmile:

 

ist durch die kfo denn der Biss überhaupt schon final eingestellt? Ggf kommt das nur durch das Verschieben der Zähne iRd kfo. 

Wenn Du das schon länger hast... Baust du nachts Stress ab? Hier hat mir persönlich neben dem Einstellen der korrekten Oklussion eine Psychotherapie geholfen. 

Botox zur Entspannung der Muskulatur ist gut, bekämpft aber nicht die Ursache.

 

Zähne sind noch nicht final eingestellt. Zudem ist nächstes Jahr eine Bimax geplant. Das heißt, mein Biss passt gerade gar nicht. 

Ja, vor allem wenn ich nachts träume, sind meine Mundschleimhäute extrem zerbissen und gereizt. Ich verarbeite nachts schon gerne Stress und Probleme. 

Danke für Deine Meinung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb CarinchenBienchen:

Zähne sind noch nicht final eingestellt. Zudem ist nächstes Jahr eine Bimax geplant. Das heißt, mein Biss passt gerade gar nicht. 

Ja, vor allem wenn ich nachts träume, sind meine Mundschleimhäute extrem zerbissen und gereizt. Ich verarbeite nachts schon gerne Stress und Probleme. 

Danke für Deine Meinung. 

Hey, 

gerne doch.

Du Arme; bei Bimax-Vorbereitung könnte der Biss natürlich "gefühlt" extra falsch eingestellt werden, damit nach der OP alles passt. Ich glaube, das beste ist wirklich kfo Termin machen und abklären :-)). 

Also da würde ich echt was machen... Bruxismus ist echt böse. Sowohl für Zähne als auch Muskulatur und Gelenke. Letzteres kann auch prothetisch nicht mehr wiederhergestellt werden. Mein damaliger Partner ist am Schluss aus dem Schlafzimmer ausgezogen, weil er wegen meiner Knirscherei nicht mehr schlafen konnte. Also auch für die Mitmenschen nicht gut :wink:. Auch hier kann Dir Dein ZA bzw kfo sicher Empfehlungen für entsprechende Physio- und Psychotherapeuteb geben. Ist ja heute "Volkskrankheit". 

Alles Gute und gute Besserung!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0